Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

Coburg

Der Appell der Bürgermeister am Vatertag

Am Donnerstag ist Vatertag. Und da sollten Ausflügler ganz besonders vorsichtig sein, denn die Corona- Pandemie ist noch nicht vorbei.



Bürgermeister und Landrat appellieren an die Bevölkerung im Landkreis Coburg, die Schutzmaßnahmen in der Corona-Pandemie einzuhalten (obere Reihe, von links): Martin Finzel (Ahorn), Tobias Ehrlicher (Bad Rodach), Udo Döhler (Dörfles-Esbach), Bernd Reisenweber (Ebersdorf), Udo Siegel (Großheirath) und Jürgen Wittmann (Grub am Forst); mittlere Reihe: Nina Liebermann (Itzgrund), Karl Kolb (Lautertal), Bernd Höfer (Meeder), Landrat Sebastian Straubel, die Oberbürgermeister Dominik Sauerteig (Coburg) und Frank Rebhan (Neustadt) sowie Bastian Büttner (Niederfüllbach); untere Reihe: Marco Steiner (Rödental), Maximilian Neeb (Seßlach), Michael Keilich (Sonnefeld), Rolf Rosenbauer (Untersiemau), Markus Mönch (Weidhausen) und Andreas Carl (Weitramsdorf). Fotomontage: Landratsamt Coburg
Bürgermeister und Landrat appellieren an die Bevölkerung im Landkreis Coburg, die Schutzmaßnahmen in der Corona-Pandemie einzuhalten (obere Reihe, von links): Martin Finzel (Ahorn), Tobias Ehrlicher (Bad Rodach), Udo Döhler (Dörfles-Esbach), Bernd Reisenweber (Ebersdorf), Udo Siegel (Großheirath) und Jürgen Wittmann (Grub am Forst); mittlere Reihe: Nina Liebermann (Itzgrund), Karl Kolb (Lautertal), Bernd Höfer (Meeder), Landrat Sebastian Straubel, die Oberbürgermeister Dominik Sauerteig (Coburg) und Frank Rebhan (Neustadt) sowie Bastian Büttner (Niederfüllbach); untere Reihe: Marco Steiner (Rödental), Maximilian Neeb (Seßlach), Michael Keilich (Sonnefeld), Rolf Rosenbauer (Untersiemau), Markus Mönch (Weidhausen) und Andreas Carl (Weitramsdorf). Fotomontage: Landratsamt Coburg  

Coburg - Die Zahl der mit dem Corona-Virus infizierten Menschen liegt im Landkreis Coburg weiterhin über dem - jetzt neuen - Grenzwert von 35 Erkrankten auf 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen. Trotzdem steigt die Zahl der Covid-19-Patienten, die im Krankenhaus Coburg behandelt werden, nicht sprunghaft an. Am Mittwoch wurden 17 Frauen und Männer wegen der neuen Lungenkrankheit im Klinikum auf der "normalen" Covid-Station versorgt, auf der Intensivstation vier. Auch wenn das für jeden einzelnen Patienten extrem belastend ist, sei deren Gesamtzahl mit Blick auf die Entwicklung im Landkreis Coburg "nicht exorbitant hoch", wenn auch etwas höher als noch vor Wochen. Die angespannte Situation im Landkreis habe derzeit keine großen Auswirkungen auf das Krankenhaus Coburg. "Ich hoffe, dass das so bleibt", sagte Alexander Schmidtke, Hauptgeschäftsführer des Regiomed-Klinikverbunds, in einer Telefonkonferenz mit Journalisten am Mittwoch. Der Großteil der Infizierten befindet sich in ambulanter ärztlicher Behandlung und in häuslicher Quarantäne.

Corona-Zahlen

Im Landkreis Coburg hatten sich am Mittwochnachmittag statistisch 61,0 Menschen innerhalb von sieben Tagen mit dem Corona-Virus infiziert. Der Kreis lag damit weiterhin an der Spitze in Deutschland. Der Wert für die Stadt Coburg lag bei 14,5, für den Landkreis Lichtenfels bei 26,9.

 

Der 7-Tage-Inzidenz-Grenzwert war zunächst mit 50 Fällen festgelegt worden. Am Dienstag setzte ihn die bayerische Staatsregierung auf 35 herab. Ab dieser Grenze können die zuständigen Behörden lokale oder regionale Beschränkungen erlassen. So gilt in der Stadt und im Landkreis Coburg wieder das Besuchsverbot in Senioren- und Pflegeheimen, das erst in der vorvergangenen Woche aufgehoben worden war.

 

Im Landkreis Coburg waren (Stand 20. Mai) 94 Menschen mit Corona infiziert, 168 genesen. 17 Frauen und Männer sind an oder mit der Krankheit Covid-19 verstorben. In der Stadt Coburg gab es am Mittwoch 16 Infizierte und 59 Genesene sowie einen Verstorbenen.

 

Die Lage in den Gemeinden:

Ahorn: 3 Infizierte und 6 Genesene, Bad Rodach: 19/10,

Dörfles-Esbach: 0/5

Ebersdorf: 3/9

Großheirath: 0/1

Grub am Forst: 1/3

Itzgrund: 2/1

Lautertal: 1/9

Meeder: 3/6

Neustadt: 11/50

Niederfüllbach: 0/2

Rödental: 33/20

Seßlach: 2/19

Sonnefeld: 1/8

Untersiemau: 0/1

Weidhausen: 7/11

Weitramsdorf: 8/7

 

Schmidtke wies darauf hin, dass mittlerweile jeder Patient vor seiner Aufnahme in das Klinikum Coburg auf das Corona-Virus getestet wird. Ist das Ergebnis negativ, kann eine planbare Operation stattfinden; wenn nicht, wird sie verschoben. Auch Notfall-Patienten, die man beispielsweise nach einem Unfall nicht wieder nach Hause schicken kann, werden getestet und bis zum Vorliegen des Ergebnisses isoliert.

 

Einige Patienten, die das Krankenhaus eigentlich verlassen könnten, müssen, wie Alexander Schmidtke erläuterte, länger bleiben. Grund ist, dass sie wegen eines Aufnahmestopps nicht in die Obhut der Kurzzeitpflege oder ambulanter Dienste gegeben werden können. "Das ist eine etwas schwierige Situation für uns", räumte der Regiomed-Hauptgeschäftsführer ein. Derzeit arbeite man aber an einer Lösung des Problems.

Das Landratsamt Coburg teilte am Mittwoch mit, dass sich der Schwerpunkt der Corona-Infektionen sehr genau auf Pflegeeinrichtungen eingrenzen lasse. Damit könne "durch gezielte Maßnahmen die Infektionskette von dort aus auch unterbrochen werden", erläuterte Corinna Rösler, Pressesprecherin des Landratsamtes.

Trotzdem appellieren Landrat Sebastian Straubel, Oberbürgermeister Frank Rebhan (Neustadt) sowie die 16 Bürgermeisterinnen und Bürgermeister im Landkreis Coburg an die Menschen im Coburger Land, die Lockerungen in der Corona-Pandemie nicht auf die leichte Schulter zu nehmen: "Der Vatertagsausflug kann natürlich auch im Landkreis stattfinden. Aber bitte beachten Sie die geltenden Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen, halten Sie den nötigen Mindestabstand und tragen Sie, wo nötig, Mund-Nasenschutz. Seien Sie lieber etwas vorsichtiger als zu nachlässig, damit wir uns schon bald wieder ohne Einschränkungen treffen und gemeinsam Unternehmungen machen können", heißt es in dem Appell.

Coburgs Oberbürgermeister Dominik Sauerteig schrieb am Mittwoch, "eine große Bollerwagentour mit den ganzen Freunden, Gruppenansammlungen und vieles mehr: Dies geht alles in diesem Jahr zum Vatertag nicht." In Deutschland gebe es mehr als 175.000 Menschen, bei denen das Corona-Virus inzwischen nachgewiesen wurde. An den aktuellen Zahlen sehe man, dass sich die neuartige Lungenkrankheit Covid-19 auch in Coburg weiter ausbreite.

Sauerteig betont, "Corona ist nicht vorbei. Daher müssen auch am Vatertag die Kontaktbeschränkungen eingehalten werden. Das gilt vor allem für den Mindestabstand von 1,50 Meter und die Bildung von Gruppen", so der Oberbürgermeister.

In öffentlichen Anlagen und Plätzen ist es weiterhin nicht erlaubt zu feiern oder zu grillen. Wanderungen und Fahrradtouren mit Angehörigen zweier verschiedener Hausstände sind zulässig, aber Gruppenbildungen mit Personen aus mehr als zwei Haushalten nicht. "Liebe Coburgerinnen, liebe Coburger, verhalten Sie sich so, dass Sie sich und andere nicht gefährden", appelliert Oberbürgermeister Sauerteig an die Bevölkerung.

Autor
Wolfgang Braunschmidt

Wolfgang Braunschmidt

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 05. 2020
18:38 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürgermeister und Oberbürgermeister Coronavirus Der Kreis GmbH & Co KG Einrichtungen im Pflegebereich Frank Rebhan Infektionskrankheiten Infektionspatienten Klinikum Coburg Krankenhäuser und Kliniken Landräte Notfallpatienten Pandemien Stadt Coburg Ärzte Ärztliche Untersuchung und Behandlung
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
An der Spitze von Regiomed, dem Klinikverbund, zu dem auch das Klinikum Coburg gehört, wird es 2020 einen Wechsel geben. Joachim Bovelet hat seinen Vertrag nicht verlängert. Er wird von Alexander Schmidtke abgelöst. Symbolbild: AdobeStock/VILevi

10.05.2020

Sorgenvoller Blick nach Sonneberg

Die dramatische Situation im Nachbarkreis hat Auswirkungen auf das Coburger Klinikum. Es muss vermehrt Notfälle aufnehmen. Und auch hier gibt es infizierte Patienten und Beschäftigte. » mehr

Coronavirus

12.05.2020

Corona: Massive Kritik an Behörden

Professor Dr. Klaus-Dieter Zastrow gilt deutschlandweit als "Hygiene-Papst". Er leitet das Hygiene-Institut des Regiomed-Klinikverbunds. Im NP-Interview kritisiert er teilweise fehlenden Sachverstand von Behörden. » mehr

Matthias Neuf ist zum Glück wieder genesen. Doch die Corona-Infektion hat ihn verändert. Und er warnt alle, die Gefahr kleinzureden. Foto: Henning Rosenbusch

26.05.2020

Sanitäter steckt sich bei Rettungseinsatz mit Covid-19 an

Matthias Neuf ist ASB-Verbandsreferent. Hin und wieder übernimmt er Rettungsdienste. Bei einem Einsatz steckt er sich mit Covid-19 an. Er wird gesund - aber das Virus beschäftigt ihn bis heute. » mehr

Coronavirus-Test

20.05.2020

Grenzwert überschritten: Landkreis Coburg stellt sich den Fragen

Der Landkreis Coburg hat den Grenzwert bei der Zahl der Corona-Infektionen überschritten. Dazu haben das Landratsamt zahlreiche Fragen von Bürgern erreicht. » mehr

Um Corona-Verdachtsfälle auszuschließen, werden Notfallpatienten ab sofort bereits vor dem Betreten des Coburger Klinikums in einem Zelt untersucht.	Foto: Henning Rosenbusch

18.03.2020

Vorbereitung auf den Ernstfall

In den Regiomed-Kliniken stellt man sich auf einen möglichen Ansturm von Corona-Patienten ein. Auch in Coburg. » mehr

Die sogenannte Steril-Werkbank dient vor allem dem Schutz der Mitarbeiter. Foto: Regiomed

23.04.2020

Gewissheit in einer Stunde

Dank einer Kooperation mit der Hochschule kann Regiomed Mitarbeiter und Patienten selbst auf Corona testen. Das bringt mehr Sicherheit. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Segelflieger muss notlanden Coburg

Segelflieger muss notlanden | 01.06.2020 Coburg
» 21 Bilder ansehen

Corona: AfD-Demo und Gegendemo in Coburg

Corona: AfD-Demo und Gegendemo in Coburg | 30.05.2020 Coburg
» 11 Bilder ansehen

Demo in Coburg

Anwohner-Demo in Coburg | 30.05.2020 Coburg
» 9 Bilder ansehen

Autor
Wolfgang Braunschmidt

Wolfgang Braunschmidt

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 05. 2020
18:38 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.