Lade Login-Box.
Topthemen: Autonomes Fahren in OberfrankenDie Videos der WocheDer BachelorCotubeBlitzerwarner

Coburg

Der Grenzöffner von Weitramsdorf

Als im Winter 1989 der Zaun zur DDR bei Weitramsdorf geschlossen bleibt, greift Hermann Lankl kurzerhand zum Telefonhörer. Nach einem geheimen Treffen kommen die Dinge ins Rollen.



Hermann Lankl freut sich über das Foto des Karnevalsverein, welches den Grenzübergang zeigt. Foto: Henning Rosenbusch
Hermann Lankl freut sich über das Foto des Karnevalsverein, welches den Grenzübergang zeigt. Foto: Henning Rosenbusch   » zu den Bildern

Weitramsdorf - Als sich im Winter 1989 ein Grenzübergang nach dem anderen im Coburger Land öffnete, warteten die Bewohner von Weitramsdorf und Ummerstadt lange vergeblich. "Ich wusste erst nicht, was ich tun sollte", erinnert sich Altbürgermeister Hermann Lankl.

 

Er war von 1972 bis 2002 Bürgermeister in Weitramsdorf und kannte niemanden in der DDR, um die Öffnung der Grenze zu organisieren. Über den damaligen Weitramsdorfer Pfarrer Rainer Axmann, der mit dem Ummerstädter Pfarrer in Kontakt stand, gelang es schließlich, die Telefonnummer der Kaserne in Ummerstadt heraus zu bekommen. "Ich habe dort angerufen und nach dem Kommandanten gefragt" schildert Lankl. "Ich habe ihm gesagt, jetzt sind wir dran und er fragte nur, wann."

Video zum Artikel

DDR-Grenzöffnung Weitramsdorf/Ummerstadt

DDR-Grenzöffnung Weitramsdorf/Ummerstadt

» Video ansehen

Doch zunächst bestand der Hauptmann auf ein Treffen an der Grenze, ein Gespräch im Wald, zu dem Lankl ohne Begleiter erscheinen sollte. "Ich ging also in den Wald und stellte mich brav an die Schranke", sagt Lankl. Es dauerte eine Weile, dann öffnete sich das Tor im Zaun, schwergängig, weil es wohl kaum benutzt worden war. Der Hauptmann winkte den Bürgermeister aus dem Westen herbei "und so betrat ich das Gebiet der DDR",erzählt Hermann Lankl.

Video zum Artikel

DDR-Grenzöffnung Sonneberg

DDR-Grenzöffnung Sonneberg

» Video ansehen

Die beiden besprachen, wann die Grenze auch für die Weitramsdorfer und Ummerstadter geöffnet werden konnte und einigten sich auf den 10. Dezember. Weil Lankl klar war, dass unglaublich viele Menschen kommen würden, organisierte er, dass auf dem dicht bewachsenen Gelände Platz geschaffen wurde. Hauptmann Rietschel war froh, dass der Bürgermeister eine Baufirma schickte und gestattete den Einsatz. "Ich ließ großzügig Büsche, hohes Gras und kleine Bäume wegmachen, die Menschen haben ja darauf gewartet, endlich über die Grenze zu dürfen", schildert Lankl.

Video zum Artikel

DDR-Grenzöffnung Sonneberg/Neustadt

DDR-Grenzöffnung Sonneberg/Neustadt

» Video ansehen

Am Tag der Grenzöffnung drückte er seinem Schwiegersohn seine Kamera in die Hand. Er ist begeisterter Hobbyfilmer, konnte diesen historischen Tag wegen seiner offiziellen Aufgaben jedoch nicht selbst festhalten. "Mir läuft es heute noch kalt über den Rücken, wenn ich diesen Film anschaue", sagt Lankl. "Das war das schönste Ereignis meiner Amtszeit."

Video zum Artikel

DDR-Grenzöffnung Adelhausen/Rodach

DDR-Grenzöffnung Adelhausen/Rodach

» Video ansehen

Es kamen "unglaublich viele Leute" zur ersten Grenzöffnung, auf beiden Seiten spielten Musikkapellen, Vereine kümmerten sich im Westen um die Verpflegung. "Ich hatte alle an der Grenze zu einem Spaziergang nach Weitramsdorf eingeladen", sagt der Altbürgermeister. Auf dem Marktplatz gab es Bratwürste, Shuttlebusse pendelten zwischen Ort und Grenze. "Der Hauptmann hatte angekündigt, dass die Grenze um 16.30 Uhr geschlossen wird und wer nicht rechtzeitig kommt, drüben bleiben muss", berichtet Lankl. Doch so weit kam es nicht, alle DDR-Bürger waren pünktlich wieder am Tor.

Video zum Artikel

Grenzöffnung Autenhausen und Maroldsweisach

Grenzöffnung Autenhausen und Maroldsweisach

» Video ansehen

Kurze Zeit später folgte dann der Gegenbesuch der Weitramsdorfer in Ummerstadt mit Empfang auf dem Marktplatz. Weil zunächst die Grenze zwar offen, Deutschland aber nicht vereint war, gab es am Tor noch Kontrollen. Der Hauptmann wollte eine Hütte für seine Mitarbeiter, "wir bauten die Bodenplatte, er kümmerte sich um das Holzgebäude", schildert Lankl. Der Karnevalsverein Weidach griff diese Hütte auf, stellte ein verkleidetes Mitglied mit Kelle an den Übergang und bearbeitete das Bild so, dass das Weitramsdorfer Wappen an der Hütte prangte. Noch immer muss Hermann Lankl lachen, wenn er dieses alte Foto betrachtet. Schon wenige Monate später hatte die kleine Hütte im Wald ausgedient und wurde abgebaut, Zaun und Schlagbaum verschwanden.

Video zum Artikel

Grenzöffnung im Coburger Land
Der Neustadter Hobbyfilmer Gerhard Limmer ist vor 30 Jahren dabei, als die Grenze zur ehemaligen DDR geöffnet wird. Zwei Jahre begleitet er die Ereignisse und schneidet einen 90 Minuten langen Film daraus. Hier ein Ausschnitt. Die beiden DVDs können bestellt werden bei gerhard@limmer.de
» Video ansehen

"Es ist in all den Jahren zu keinem Zwischenfall bei uns an der Grenze gekommen", sagt Lankl. Auch darum war es leicht, freundschaftliche Verbindungen "nach drüben", zu knüpfen. Mit Hauptmann Rietschel ist Familie Lankl noch immer gut befreundet.

Autor
Christiane Schult

Christiane Schult

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 11. 2019
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürgermeister und Oberbürgermeister Familien Freunde Karnevalsverein Weidach Karnevalsvereine Leser Marktplätze Presse Schwiegersöhne Vereine
Weitramsdorf
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Kaminkehrer haben schon Glück gebracht: Olaf und Roswitha Soldan haben einen der Preise gewonnen. Das Kinderrad wird für den Enkel reserviert.

29.12.2019

Das Glück kommt mit den Schlotfegern

Kaminkehrer haben auf dem Coburger Marktplatz Lose verkauft. Für einen guten Zweck. Dabei machen auch auswärtige Handwerkerinnen mit. » mehr

Susanne Müller alias Anne Sehl will ihrem Erstlingswerk einen weiteren Roman folgen lassen, der mittlerweile schon in Arbeit ist. Foto: Tischer

11.11.2019

"Frängische Leich" zum Debüt

Susanne Müller hat ihren ersten Roman geschrieben: ein Franken-Krimi unter dem Pseudonym Anne Sehl. Nun steht die Premierenlesung in der Buchhandlung Stache an. » mehr

Mit neuen Formaten will die Neue Presse ab sofort online mehr Service bieten. Redakteure wagen dabei den Schritt vor die Kamera, wie hier Christoph Scheppe.	Foto: Christian Kreuzer

18.01.2020

Zeitungsbilder lernen laufen

Die Neue Presse präsentiert ihren Lesern Nachrichten als Videos. Zwei Formate informieren aktuell und ermöglichen einen Blick in die Redaktion. » mehr

Die Straße zur Hermann-Grosch-Volksschule wurde in der jüngsten Bürgerversammlung zum Politikum.

03.12.2019

Interessengemeinschaft für Schulweg-Sperrung

Um die Zufahrt zur Hermann-Grosch-Grundschule und zur Turnhalle in Weitramsdorf ist ein heftiger Streit entbrannt. » mehr

An der Hohen Leite in Weitramsdorf soll eine Photovoltaik-Anlage entstehen.	Symbolbild: Jens Büttner/dpa

vor 23 Stunden

Ja zu Solarstrom aus Tambach

In dem Weitramsdorfer Ortsteil darf auf gut 21 Hektar eine Photovoltaik-Anlage errichtet werden. Baubeginn ist vermutlich im Spätsommer. » mehr

Sebastian Hofmann, Geschäftsführer der Coburger Markthalle (links) und Enrico Pizzato, Inhaber der Eisdiele San Geladonna freuen sich auf weihnachtliches Flair auch nach dem 24. Dezember. Foto: Frank Wunderatsch

22.11.2019

Winterfest am Albertsplatz

Nach dem Weihnachtsmarkt startet in Coburg das nächste Event. Neben Glühwein und Livemusik gibt es eine Eisstockbahn und Turniere. Auch ein NP-Lesertag ist geplant. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Joseph Hannesschläger

Diese Prominenten sind 2020 schon gestorben |
» 7 Bilder ansehen

Büttensitzung Zeiler Narrenzunft

Büttensitzung Zeiler Narrenzunft | 20.01.2020 Ralf Naumann
» 12 Bilder ansehen

Büttenabend Wallenfels

Büttenabend in Wallenfels | 20.01.2020 Wallenfels
» 30 Bilder ansehen

Autor
Christiane Schult

Christiane Schult

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
25. 11. 2019
00:00 Uhr



^