Lade Login-Box.
Topthemen: Loewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerHSC 2000 CoburgStromtrasse

Coburg

Der Letzte seiner Art?

Jedes Jahr wird der Neuensorger Brunnen zu Ostern herausgeputzt. Doch nun droht dem Frauenkreis, der ihn schmückt, die Auflösung.



Aus Altersgründen haben die Damen des Frauenkreises Neuensorg mit Ansprechpartnerin Christa Scheler (Dritte von links) und weiteren Ehrenamtlichen letztmalig den Osterbrunnen vor der evangelischen Kirche geschmückt. Foto kat
Aus Altersgründen haben die Damen des Frauenkreises Neuensorg mit Ansprechpartnerin Christa Scheler (Dritte von links) und weiteren Ehrenamtlichen letztmalig den Osterbrunnen vor der evangelischen Kirche geschmückt. Foto kat  

Neuensorg - Nachwuchsprobleme, wie sie viele Vereine, Gruppen und Kreise haben, plagen auch den Frauenkreis der evangelischen Kirche in Neuensorg. Dieser besteht inzwischen aus Frauen, die alle älter als 70 beziehungsweise 80 Jahren sind. "Heuer haben wir zum letzten Mal die Osterkrone für den Brunnen gebunden", erklärt Christa Scheler. In ihren Worten schwang Wehmut mit.

Schließlich steckt einiger Aufwand dahinter, bis der Brunnen durch die österliche Dekoration festlich herausgeputzt ist, auch wenn die Frauen Unterstützung erhalten haben. "Das ganze Jahr gehen wir mit offenen Augen durchs Dorf und schauen, wo wir nach Grüngut fragen können", führt Christa Scheler weiter aus. Ein besonderer Glücksfall ist es, wenn beispielsweise Hecken einen Komplettschnitt verpasst bekommen oder Bäume gefällt werden müssen. Walter Lind ist hier seit Beginn an als Fachmann den Frauen eine große Hilfe und übernimmt mit Erich Angermüller die "Männerarbeiten".

Rund 14 Tage vor Ostern treffen sich die Frauen im Feuerwehrhaus und kleiden zwei Tage lang das Metallgestänge samt Krone, die im Jahr 2002 Manfred Dressel hergestellt hat, in ein sattes Grün. Vom Bauhof der Gemeinde wurde in den letzten Jahren der Transport des gebundenen Gestänges vom Feuerwehrhaus quer über die Straße zur Kirche übernommen, was für die Frauen eine weitere Entlastung ist.

Das A und O für einen gelungenen Brunnen sind nach Aussage der Damen, die zwischenzeitlich richtige Profis sind, schönes Reisig und genügend helfende Hände. "Als 1996 erstmals der Osterbrunnen aufgestellt wurde, hatte uns Heinz Dehler ein Gestell aus Rattanrohr gefertigt. Obendrauf haben wir eine Blumenschale gestellt", erinnert die Frauenkreissprecherin an die Anfänge. Im Laufe der Jahre erhielt der Osterbrunnen mal mit Bändern, mal mit Schleifen ein neues Design. Erst im letzten Jahr haben sich die Frauen daran gemacht zirka 850 neue Eier zu bemalen und anschließend zu lackieren. Im Anschluss wurden diese auf lange Girlanden gefädelt, die sich um das grüne Gestänge winden oder als Eierkreise sanft im Wind hin und her schwingen. Zwei Wochen nach Ostern trifft sich das Team dann erneut, um alles abzunehmen und das Gestänge samt Krone privat einzulagern. Vom Frauenkreis wurden die Kosten für die Dekorationsmaterialien übernommen. Die Gemeinde Weidhausen steuerte die Bepflanzung der Blumenkästen rund um den Brunnen bei.

Christa Scheler, die seit 19 Jahren Ansprechpartnerin des Kreises ist, bedauert es sehr, dass die Auflösung droht, sollten sich keine jungen Frauen finden. Seit 1976 treffen sich die Damen des Kreises regelmäßig und bringen sich aktiv ins Gemeindeleben ein. Sie haben auch den Weihnachtsstern hergestellt, der seit 1999 zum ersten Advent von Theo Friedrich und Arno Scheler unter der Mithilfe der Feuerwehr aus Neuensorg und Ebersdorf am Kirchturm angebracht wird.

Neben dem Binden des Osterbrunnens übernehmen die Frauen beim traditionellen Gemeindefest den Verkauf von Käsestangen, Fisch- und Lachsbrötchen sowie Kaffee und ihrer gespendeten Kuchen. Beim Adventssingen bieten sie Glühwein und Stollen an und veranstalten einmal im Jahr einen Basar, dessen Gesamterlös an die Diakonie oder der Kinderkrebshilfe gespendet wird. Die Damen treffen sich monatlich im Jugendraum der Kirche und hoffen, dass für die neun ausscheidenden Frauen neue nachrücken. kat

Autor

Alexandra Kemnitzer
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 04. 2019
19:22 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Advent Adventsingen Brunnen Diakonie Evangelische Kirche Feuerwehren Glühwein Hilfe Kaffee Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen Ostern
Neuensorg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
In der Bäckerei

05.12.2018

Mann fährt sturzbetrunken zur Bäckerei und schläft dort ein

Ein Mann aus Dörfles-Esbach fährt betrunken mit seinem Auto zu einer Bäckerei-Filiale. Dort trinkt er einen Kaffee und einen Glühwein. Dann macht er ein Nickerchen. » mehr

Seit 1984 befindet sich der Trinkbrunnen hinter dem Parkhaus Post. Seitdem wurde er mindestens sechs Mal umgefahren. Foto: Andreas Wolfger

09.01.2019

Der Stein des Umstoßes

Unbekannte fahren den Trinkbrunnen in der Schenkgasse um. Und das nicht zum ersten Mal. Die Reparatur wird diesmal wahrscheinlich sehr teuer. » mehr

Klang-Magie: Merle Roßner spielt nicht nur gerne für Besucher, sie genießt es auch, wenn sie allein mit der Orgel ist, wie hier in der Ahornberger Kirche. Foto: cs

20.05.2019

Herrin der Pfeifen

Merle Roßner ist die einzige Orgelbauerin und die einzige Orgelsachverständige in Bayern. Ihren Traum hat sich die Münchbergerin hart erkämpft. » mehr

Dekan Andreas Kleefeld segnet den neuen Diakon Wolfgang Graf. Dahinter stehen Diakonin Liesel Bach und Bischof Dr. Matthias Ring. Foto: Martin Koch

19.05.2019

Wolfgang Graf wirkt nun als Diakon

Der Lehrer aus dem Kreis Kronach unterstützt Pfarrer Hans-Jürgen Poeschl bei der Arbeit. Er wurde in der alt-katholischen St.- Nikolaus-Kapelle geweiht. » mehr

An Ostern werden traditionell Eier gesucht und verschenkt. Eier gelten als Symbol für Fruchtbarkeit und Zerbrechlichkeit. Beides hängt mit dem Leben und mit dem Tod zusammen. Darum geht es auch beim Osterfest.	Bild: arifoto

16.04.2019

Eiersuche, Abendmahl und große Liebe

Christen feiern in dieser Woche Gründonnerstag und Karfreitag. Dekan Stefan Kirchberger erklärt, welche Bedeutung beide Tage für Protestanten haben. » mehr

Michael Übelhack, Karl-Heinz Schreiner, Herbert Schmidt und Rüdiger Schmidt (von links) freuen sich auf das Pfingstfest. Foto: Henning Rosenbusch

03.06.2019

Der Schweinebauch lockt ins Sauloch

Zum 50. Mal veranstaltet heuer die Steinroder Wehr das Pfingstfest auf der malerischen Waldlichtung. Rund 2000 Menschen besuchen das größte Event im Ort an beiden Tagen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Mittelaltermarkt Ebern

Mittelaltermarkt Ebern | 16.06.2019 Ebern
» 22 Bilder ansehen

Eröffnung Albertsbeach

Eröffnung Albertsbeach | 15.06.2019 Coburg
» 17 Bilder ansehen

Kevin Kravietz: Empfang in Ahorn Ahorn

Kevin Kravietz: Empfang in Ahorn | 13.06.2019 Ahorn
» 21 Bilder ansehen

Autor

Alexandra Kemnitzer

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 04. 2019
19:22 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".