Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Coburg

Der Mann hinter dem Freizeitpark

Michael Monzel hat sich von Anbeginn um die Grünanlage gekümmert. Bald geht er in Ruhestand. Er hat sich aber einige Denkmäler gepflanzt.



Michael Monzel in seinem Reich, dem Freizeitpark Villeneuve-sur-Lot. Er hat daraus ein Kleinod gemacht, das weit über Neustadts Stadtgrenzen beliebt ist.
Michael Monzel in seinem Reich, dem Freizeitpark Villeneuve-sur-Lot. Er hat daraus ein Kleinod gemacht, das weit über Neustadts Stadtgrenzen beliebt ist.   Foto: Tischer

Neustadt - 1999 wurde im Zuge der Kleinen Landesgartenschau der Freizeitpark Villeneuve-sur-Lot errichtet. Da war Michael Monzel schon zehn Jahre als Gärtner in Diensten der Großen Kreisstadt. Doch seine Stunde schlug, als er den Freizeitpark als Verantwortlicher übernahm. Zum Jahresende geht er in Ruhestand.

"Alles hat seine Zeit und ich werde im kommenden Jahr 64, da ist es eben Zeit zu gehen", sagt Monzel. Der gelernte Gärtner, der in Schweich bei Trier geboren wurde, hat in Neustadt seine Heimat gefunden. "Der Freizeitpark wäre nicht das, was er ist, wenn sich Herr Monzel nicht so stark für ihn engagiert hätte", lobte Oberbürgermeister Frank Rebhan seinen Mitarbeiter im Bauhof bereits zu dessen 40-jährigen Arbeitsjubiläum. Der seit 1999 beständig für besondere Leistungen ausgezeichnete Fachmann ist aber auch auf anderen Terrains ein gefragter Mann. Besonders beim Kinderfest unterstützt er die Schulen. Aber auch bei allen anderen Veranstaltungen, wie dem Weihnachtsmarkt, ist Monzel eingebunden.

Doch sein "Kind" ist der Freizeitpark: Aus der gesamten Region kommen Familien hierher und zeigen, dass die Einrichtung ein beliebtes Ausflugsziel geworden ist. Dass Monzel bei allem Schaffen auch noch "Mensch" geblieben ist, zeichnet ihn zusätzlich aus. "Er ist mit seiner kollegialen Art und Freundlichkeit bei allen Mitarbeitern sehr geschätzt", weiß Monzels direkter Vorgesetzter Gerhard Reh.

Bei so viel Lob weiß Monzel aber, wo seine Wurzeln sind. "Du musst deinen Job gerne machen und die Arbeit sehen", sagt er. Natürlich erinnert er sich an die zahlreichen Großveranstaltungen, die viele Besucher in den Park gespült hatten, wie "Swing im Park", Konzerte und "Kino unter dem Sternenhimmel". Eines wird er freilich vermissen: die Freude der Kinder, die ihm dankbar für einen Rodelhang, eine Eisbahn und das Floß auf dem See zulächelten. Schließlich gibt er schmunzelnd zu, sich einige Denkmäler in seiner Lieblingsecke des Parks, dem Platz Villeneuve-sur-Lot, gesetzt zu haben: "Ich habe unter anderem ein paar Mammutbäume gepflanzt, die in 50 bis 100 Jahren vielleicht an mich erinnern werden." Monzel blickt noch einmal zurück: "Es fehlt oft an der Zeit, neue Ideen umzusetzen. Aber man kann auch nur das machen, wofür von der Stadt auch Geld zur Verfügung gestellt wird. Und die lässt sich den Park etwas kosten. Zudem soll auch der Nachfolger noch etwas zum Umsetzen haben."

Autor

Peter Tischer
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 08. 2019
16:46 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürgermeister und Oberbürgermeister Denkmäler Frank Rebhan Freizeitparks Kinder und Jugendliche Kinderfeste Konzerte und Konzertreihen Mitarbeiter und Personal Ruhestand Sehenswürdigkeiten Weihnachtsmärkte
Neustadt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Stadtkapelle im Jubiläumsjahr: Proben finden jeweils montags ab 20 Uhr im Familienzentrum am Schützenplatz statt. Foto: Tischer

26.08.2019

Neustadts klingendes Aushängeschild

Seit 60 Jahren gibt es die Stadtkapelle. Ihr gehören derzeit 28 Musiker an. Zum Jubiläum findet am Samstag, 28. September, ein Konzert statt. » mehr

Die Mädchen heimsten viel Applaus für ihre Tänze ein, die sie auf dem Schützenplatz präsentierten.

21.07.2019

Kinder, Kinder, was für ein Fest!

Auch heuer wurde die Großveranstaltung wieder ihrem Ruf voll und ganz gerecht, Neustadter Nationalfeiertag zu sein. Da machte es auch nichts, dass der Marktplatz diesmal nicht als Partymeile zur Verfügung stand. » mehr

Frank Rebhan, Robert Schäfer, Philipp Greiner und Dominik Heike (von links) diskutierten bei der Eröffnung der Fußball-Ausstellung unter der Moderation von Christine Rebhan über Zukunftschancen des Vereinssports. Foto: Tischer

04.09.2019

Als der Fußball noch links war

In der kultur.werk.stadt wird die Ausstellung "Der andere Fußball" gezeigt. Sie gibt Einblick in den Arbeitersport. Seine Spuren finden sich heute noch. » mehr

Vorfreude: Ende der Woche kann der Siemenskreisel wieder befahren werden. Vertreter von Straßenbaubehörden, Baufirmen und Kommunalpolitiker hätten die Hindernisse am liebsten schon gestern aus dem Weg geräumt

09.09.2019

Siemenskreisel ist Ende der Woche fertig

Dafür kommt es auf der B 4 zur Sperrung der Zufahrten Haarbrücken und Thann. Das soll bis Ostern 2020 dauern. Gerade wird die neue Ortsverbindungsstraße asphaltiert. » mehr

Der Festzug des Kinderfestes geht heuer neue Wege.

19.07.2019

Neustadter Kinderfest: Ganz viel Tradition und ein paar Änderungen

Das Neustadter Kinderfest findet nun schon zum 471. Mal statt. Über die Jahre hat sich das Fest gewandelt, ist im Kern aber bestehen geblieben. Auch heuer gibt es Neuerungen. » mehr

Coburgs ehemaliger Landrat Michael Busch freut sich auf das internationale Puppenfestival, das am Sonntag, 26. Mai, offiziell auf dem Neustadter Marktplatz eröffnet wird. Seine Lebensgefährtin Carmen Sommer ist als Puppenkünstlerin aktiv.	Foto: Tim Birkner

22.05.2019

Hand in Hand beim Feiern

Zum zweiten Mal organisieren Neustadt und Sonneberg das internationale Puppenfestival ab Sonntag, 26. Mai, gemeinsam. Einiges ist in diesem Jahr allerdings neu. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Neues Freizeit- und Tourismuszentrum Steinbach am Wald Steinbach am Wald

Neues Freizeit- und Tourismuszentrum Steinbach am Wald | 19.09.2019 Steinbach am Wald
» 7 Bilder ansehen

Kinderwünsche an König Tessmer

Kinderwünsche an König Tessmer | 19.09.2019 Coburg
» 12 Bilder ansehen

Kronach: Brand in Sägewerk

Kronach: Großbrand in Sägewerk | 16.09.2019 Kronach/Höfles
» 26 Bilder ansehen

Autor

Peter Tischer

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 08. 2019
16:46 Uhr



^