Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerLoewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerStromtrasse

Coburg

Stellungnahme

Die Gedanken sind frei

Zum Artikel "Bürgerbegehren zum Rosengarten laut Busch zu früh" (Neue Presse vom 11.Juli) geben Dominik Sauerteig, Toni Münster, Oliver Pieschel (alle Coburg) als Initiatoren des Bürgerbegehren "Rettet den Rosengarten" eine Stellungnahme ab.



Zum Artikel: "Bürgerbegehren zum Rosengarten laut Busch zu früh" (Neue Presse vom 11. Juli):

 

Mit dem Beginn der Sammlung der notwendigen Unterschriften für die Durchführung des Bürgerbegehrens tragen wir daher zu diesem frühen Zeitpunkt bei, dass eine ergebnisoffene Prüfung von verschiedenen Varianten erfolgen muss. Hieran kann sich gerne auch der Landtagsabgeordnete Michael Busch beteiligen. Denn eine ergebnisoffene Diskussion ist jedenfalls für uns ein erheblicher Mehrwert, der es lohnt ehrenamtlich Zeit und privates Geld für das Bürgerbegehren einzusetzen. Die Gedanken sind frei: Insoweit bitten wir Michael Busch die Initiative zu ergreifen und auch in München Gespräche zu führen, ob beispielsweise die Baufläche des derzeitigen Justizgebäudes in der Ketschendorfer Straße 1 seitens des Freistaates Bayern durch Auslagerung des Land- und Amtsgerichts und Neubau an anderer Stelle in den Diskussionsprozess als möglicher Standort für ein Kongress-/Tagungshotel einbezogen werden kann. Den in der Stellungnahme geäußerten unterschwelligen Vorwurf, wir würden eine unbesonnene, ungeduldige unsachliche Debatte führen, weisen wir an dieser Stelle entschieden zurück. Es ist zwar richtig, dass der Titel des Bürgerbegehrens pointiert formuliert ist, entscheidend ist jedoch die für den Bürgerentscheid gestellte Frage. Und diese ist aus unserer Sicht bestimmt und sachlich. Im Übrigen betonen wir nochmals, dass wir als Initiatoren unsere Aktivitäten betont sachlich führen wollen und werden. Davon konnte sich auch bereits bei der Vorstellung des Bürgerbegehrens in öffentlicher Veranstaltung ein Bild gemacht werden. In diesem Sinne hoffen wir auf eine gute Diskussion zum Wohl unserer Heimatstadt Coburg. Möge die Mehrheit in einigen Monaten entscheiden dürfen.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 07. 2019
18:08 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Michael Busch Neue Presse Presse
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Polizeisprecher Stefan Probst deutet auf das Kruzifix in der Coburger Wache. Bereits seit gut zehn Jahren hängt es an dieser Stelle.	Foto: Andreas Wolfger

06.06.2019

Ein Kreuz für Coburgs Behörden

Seit einem Jahr muss in bayerischen Behörde ein Kruzifix hängen. Dieser Erlass wird offiziell aber nicht kontrolliert. Daher prüft die Neue Presse nun inoffiziell. » mehr

In wirtschaftlicher Schieflage: der Regiomed-Klinikverbund. Dazu beigetragen haben teilweise exorbitant hohe Honorare für Berater. Einige der Verträge werden jetzt daraufhin überprüft, ob sie eventuell strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen könnten.	Foto: Archiv Henning Rosenbusch

06.05.2019

Anzeige gegen Ex-Manager von Regiomed

Bei Regiomed sind offenbar Millionen von Euro regelrecht "verbrannt" worden. Wegen des Verdachts der Untreue ist jetzt Strafanzeige gestellt worden. » mehr

Professor Dr. Stefan Piltz, Ärztlicher Direktor des Regiomed-Klinikums Coburg: "Wir werden weiterhin klug in das Krankenhaus Coburg investieren. Notwendige Maßnahmen werden selbstverständlich ergriffen, wenn sie erforderlich sind und dem Wohle des Patienten dienen - und hier sind wir auch finanziell in der Lage.

18.07.2019

Eidt befürwortet "Rettungszahlung" an Regiomed

Der Landkreis und die Stadt Coburg sollen einen Millionenbetrag zuschießen, um die Liquidität des Klinikkonzerns zu sichern. Das schreckt Grüne, ÖDP, FDP und ULB auf. » mehr

Joachim Bovelet.

02.07.2019

Anzeige gegen Ex-Regiomed-Chef Bovelet abgewiesen

Die AfD hat Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gefordert. Die laufen derzeit an anderer Stelle. » mehr

Die Grundkonstruktion steht, die erste Testfahrt ist erfolgreich absolviert. Jetzt geht es an die Verkleidung und das Feintuning: Constantin Rom mit seiner Seifenkiste, mit der er beim Schlettacher Bergrennen antritt.	Foto: Norbert Klüglein

02.07.2019

Erste Testfahrt für Bergrennen

Constantin Rom tritt in Schlettach mit seiner Seifenkiste an. Das Gefährt ist bereits fertig. Jetzt wird es optimiert. » mehr

Auf dem Lagerplatz in Oeslau wird das Käferholz der Bayerischen Staatsforsten bewässert, damit es frisch bleibt. Fotos. Lyda

19.06.2019

Käferholz wartet auf bessere Marktpreise

Unverändert brisant ist die Lage für den Wald in Sachen Borkenkäfer. Denn die neue Generation der Schädlinge ist bereits unterwegs. Die Holzpreise sind aufgrund des Überangebots im Keller. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

471. Kinderfest in Neustadt

471. Kinderfest in Neustadt | 20.07.2019 Neustadt
» 69 Bilder ansehen

Schlossplatzfest 2019 - Samstag

Schlossplatzfest 2019 - Samstag | 20.07.2019 Coburg
» 13 Bilder ansehen

Outside-Rodeo-Festival am Güterbahnhof

Outside Rodeo- Festival am Güterbahnhof | 20.07.2019 Coburg
» 18 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 07. 2019
18:08 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".