Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Coburg

Die Hullewaatsch ist da

Mit der Figur hat Großwalbur seine eigene Station auf dem Sagenweg erhalten. Zahlreiche Schaulustige wohnten der Enthüllung bei.



Mit Spannung wurde die Hullewaatsch-Enthüllung erwartet, die (von links): Eberhard Wunder, Bernd Höfer und Hartmut Sollmann vornahmen. Foto: Weidner
Mit Spannung wurde die Hullewaatsch-Enthüllung erwartet, die (von links): Eberhard Wunder, Bernd Höfer und Hartmut Sollmann vornahmen. Foto: Weidner  

Großwalbur - Ob sie in den zwölf Rauhnächten von ihrem Sockel steigen wird, um in Großwalbur ihren Schabernack zu treiben, ist bis dato nicht bekannt. Sicher ist jedoch, dass der Meederer Gemeindeteil um eine Attraktion reicher ist. Mitten im Dorf, am Rande der neugestalteten "Großwalburer Mitte", steht nun die Figur der Hullewaatsch. Spitzbübisch blickt sie drein und lässt keinen Zweifel aufkommen, dass sie eine echte Bereicherung für das Ortsbild ist. Enthüllt wurde die Figur am Kirchweihsonntag von Bürgermeister Bernd Höfer und dem Schöpfer Hartmut Sollmann im Beisein des Pfarrers Eberhard Wunder. Zahlreiche Zuschauer warfen dabei einen ersten Blick auf die Sagengestalt, an die man bis dato immer am 6. Januar mit einem Konzert und dem Anschüren des Dorfbackenofens, dem "Hullewaatsch nauf blous’n", erinnerte. Nun hat sie in Großwalbur Gestalt angenommen.

Nach der Enthüllung zogen Vereinsabordnungen und Kinder, angeführt von der Blasmusik, in die Kirche. Die neue Figur der Hullawaatsch ist Teil des Sagenweges und damit, wie Bernd Höfer betonte, auch ein weiterer Meilenstein in der Vernetzung der Ortsteile. Die Idee dazu wurde von der Grundschule Meeder entwickelt, so Höfer. "Die heimatliche, aber auch fränkische Geschichte darf nicht verloren gehen und muss einfach bewahrt werden - und das pflegt hiermit auch die Gemeinde Großwalbur", fügte das Gemeindeoberhaupt hinzu.

Stationen des Sagenweges im südlichen Teil der Sennigshöhe sind das Pöpelhaus in Ahlstadt, der Seereiter bei Mirsdorf, der Grabstein der Zwillinge, der steinerne Krug, die Totengräber bei Ottowind, das Donnerloch, der Bettelmann bei Drossenhausen, die Zauberrute bei Mirsdorf, nun eben auch die Hullewaatsch in Großwalbur, die Seereiter bei Moggenbrunn und in Meeder der Kinderwunsch mit Bockbier, die drei Raaben und der treue Pöpel.

Autor

Lothar Weidner
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 10. 2019
17:48 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ahlstadt Bürgermeister und Oberbürgermeister Großwalbur Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen Ortsteil Ottowind Pfarrer und Pastoren
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Verzweifelte Suche nach Empfang: Vor allem im Meederer Gemeindeteil Ahlstadt haben Handynutzer immer noch mit Schwierigkeiten zu kämpfen. Foto: grafikplusfoto /Adobe Stock

15.10.2019

Gemeinsam für besseren Empfang

Die Gemeinde Meeder will Löcher im Mobilfunknetz stopfen. Dabei hofft man auf eine Zusammenarbeit mit Bad Rodach. » mehr

Die neue Sagenweg-Figur enthüllte Bürgermeister Bernd Höfer.	Foto: Günther

21.10.2019

Eine hölzerne Spuk-Gestalt

Der Sagenweg in Meeder ist um eine Figur reicher. Im "Lunapark" steht jetzt ein "Pöpel", der angeblich einst einen Hausbesitzer ärgerte. » mehr

Meeder will weiter gegen Stromtrassen kämpfen

10.09.2019

Meeder will weiter gegen Stromtrassen kämpfen

Im Gemeinderat sieht man keinen Grund dafür, von bisherigen Beschlüssen abzuweichen. Skeptisch sieht man die geplante Raststätte an der A 73. » mehr

Siegerehrung beim Spiel "Der Langen Berge": Mitte kniend die Sieger vom TV Ottowind umgeben von allen Mitspielern und Ehrengästen.

16.06.2019

Wasserbomben und rohe Eier

Beim "Spiel der Langen Berge" verteidigt Ottowind seinen Vorjahressieg. Teilnehmer und Zuschauer hatten viel Freude bei den witzigen Spielen. » mehr

Die Mitglieder der Feuerwehr Meeder demonstrierten gern, wie eine Rettungsschere funktioniert.

26.05.2019

Großer Zirkus auf dem Meederer Marktplatz

Die Gemeinde feiert mit allem, was sie zu bieten hat. Vereine und Firmen stellen sich vor und der ein oder andere Gast bringt hinterher ein paar Gramm mehr auf die Waage. » mehr

Schaffe, schaffe Häusle baue: Der Wille ist da, aber die Grundstücke sind rar in der Gemeinde Meeder. Foto: Adobe Stock/Wolfilser

09.04.2019

Meeder will mehr Bauland erschließen

Aufgrund der Nachfrage soll es in der Gemeinde neue Baugrundstücke geben. Vor allem einen Ortsteil hat man dabei im Visier. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Coburger Weihnachtsbaum 2019

Anlieferung Coburger Weihnachtsbaum | 18.11.2019 Coburg
» 19 Bilder ansehen

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) Coburg

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) | 17.11.2019 Coburg
» 46 Bilder ansehen

Rathaussturm in Steinberg Steinberg

Rathaussturm in Steinberg | 16.11.2019 Steinberg
» 8 Bilder ansehen

Autor

Lothar Weidner

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 10. 2019
17:48 Uhr



^