Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerLoewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerStromtrasse

Coburg

Die Sprosse macht den Unterschied

Wie man mit relativ geringem Aufwand ein sehr gutes Ergebnis erreicht, zeigt die Sanierung des Hauses Salzmarkt 3. Stadtbild Coburg unterstützte das Projekt und prämierte es.



So sah das Haus der ehemaligen Bäckerei Sauer am Salzmarkt in der Nachkriegszeit aus.	Fotos: Stadtbild Coburg
So sah das Haus der ehemaligen Bäckerei Sauer am Salzmarkt in der Nachkriegszeit aus. Fotos: Stadtbild Coburg   » zu den Bildern

Coburg - Die Gemeinschaft Stadtbild Coburg legt bei der Unterstützung der Renovierung denkmalgeschützter Gebäude großen Wert darauf, dass die einst überall eingebauten Einscheibenfenster wieder durch die ursprünglich vorhandenen Sprossenfenster ersetzt werden.

Als jüngstes Beispiel hierfür hat die Gemeinschaft die Sanierung des Hauses Salzmarkt Nr. 3 von Brigitte Sauer gefördert und nun prämiert. Damit hebt sich die Fassade dieses Hauses von Nachbargebäude ab, bei denen die Fenster auch heute noch ohne Sprossen sind. Allerdings gebe man zu, dass es aus wirtschaftlichen Gründen nicht immer möglich sei, dem Eigentümer zu raten, vor kurzer Zeit modernisierte Fenster aus optischen Gründen zu verändern.

Ursprünglich war beabsichtigt, auch das Erdgeschoss mit einer vergrößerten Türe und einer verkleinerten Schaufensterfläche in den ursprünglichen Zustand zurückzuversetzen. Dies scheiterte allerdings daran, dass die modernen Veränderungen des Erdgeschosses nur mit zu großem Aufwand hätten zurückgebaut werden können, was für die Eigentümerin selbst bei einer Unterstützung durch Stadtbild von den Kosten her nicht zu rechtfertigen gewesen wäre. So beschränkte sich die Eigentümerin als Kompromiss darauf, wenigstens die unförmige Markise entfernen zu lassen.

Die Sanierungsmedaille übergaben der Kassierer des Vereins Helmut Raab zusammen mit dem Vorsitzenden Dr. Hans-Heinrich Eidt an die Eigentümerin Frau Brigitte Sauer.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 06. 2019
19:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Brigitte Sauer Denkmalschutz Gebäude Häuser Sanierung und Renovierung
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Altstadtfreunde Coburg erinnern mit einer Ausstellung über Coburger Bausünden an ihr zehnjähriges, erfolgreiches Bestehen. Im Bild (von links): Christine Böhm, Werner Minier und Vorsitzende Christa Minier. Foto: Desombre

07.05.2019

Erinnerung an Coburgs Bausünden

Die Altstadtfreunde kämpfen gegen die Vernichtung von denkmalgeschützten Gebäuden. Heuer feiern sie ihr zehnjähriges Bestehen und präsentieren eine Ausstellung. » mehr

André Hofmann, der Vorsitzende des Vereins Cross Art Coburg, hat sich 2012 ein eigenes Tonstudio auf dem BGS-Gelände eingerichtet. Hier produziert er auch viele Musiker, die im Haus proben. Foto: Steffi Wolf

23.04.2019

Rauswurf auf Raten

Nicht der Klinikneubau, sondern der Brandschutz besiegelt ihr Schicksal: 40 Bands und Musiker sollen das BGS-Gelände verlassen. Das Dachgeschoss ist schon gesperrt. » mehr

Schloss lässt Hüllen fallen

14.04.2019

Schloss lässt Hüllen fallen

An der spektakulärsten Baustelle der Stadt tut sich etwas. Weil das Dach des Ketschendorfer Schlosses fertig ist, braucht es das Zelt nicht mehr. » mehr

Die Sammlung des Gerätemueums Ahorn umfasst über 60 000 Gegenstände. Ein neues Depot soll auch wissenschaftliche Arbeiten ermöglichen.

23.05.2019

Eine Million für Museums-Depot

Ahorn bekommt die Höchstsumme aus dem Kulturfonds. Dem Bau an der "Alten Schäferei" steht nun nichts mehr Weg. » mehr

Thomas Oswald präsentiert ein Modell des Bahnhofs in Fürth am Berg, das er natürlich maßstabsgetreu kreiert hat. Fotos: Tischer

11.06.2019

Miniaturen von Weltformat

Wenn es um Modellbahnzubehör geht, stößt man unweigerlich auf Thomas Oswald aus Neustadt. Seine Werke werden von Kunden aus vielen Ländern geschätzt. » mehr

Mindestens 140 Meter soll der Bahnsteig am Bahnhof Rödental-Mitte lang werden. Das fordert die Deutsche Bahn. Dafür soll Tag und Nacht gearbeitet werden.	Foto: Yannick Seiler

06.06.2019

Bahnreisende erhalten mehr Platz

Der Aufenthaltsbereich am Bahnhof in Rödental-Mitte wird länger. Dafür soll dort Tag und Nacht gearbeitet werden. Fest steht nun auch, wie viele Plakate die Parteien aufhängen dürfen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Schlossplatzfest-Auftakt mit Modenschau

Schlossplatzfest-Auftakt mit Modenschau | 18.07.2019 Coburg
» 28 Bilder ansehen

DLRG Ebern - Nacht der Wasserrettung

DLRG Ebern - Nacht der Wasserrettung | 17.07.2019 Ebern
» 17 Bilder ansehen

Vernissage Sommerduett

Vernissage Sommerduett | 16.07.2019 Kronach
» 14 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 06. 2019
19:24 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".