Lade Login-Box.
Topthemen: Autonomes Fahren in OberfrankenDie Videos der WocheDer BachelorCotubeBlitzerwarner

Coburg

Die Vestestadt als Teil einer weltweiten Bewegung

Coburg hat nun einen Umsonstladen. Jeder kann hier kostenlos Dinge mitnehmen oder ungeliebtes abgeben. Wie das Geschäft heißen soll dürfen Passanten mitbestimmen.



"Star" im Umsonstladen ist die "Lastenliesl". Vorstand Sascha Jenke bezeichnete das Lastenfahrrad als wichtigste Mitarbeiterin im Team.	Foto: Rebhan
"Star" im Umsonstladen ist die "Lastenliesl". Vorstand Sascha Jenke bezeichnete das Lastenfahrrad als wichtigste Mitarbeiterin im Team. Foto: Rebhan  

Coburg - Lange soll er seinen Namen nicht behalten: der "Umsonstladen", der am vergangenen Samstag offiziell seine Pforten im Steinweg öffnete. Betrieben wird das Geschäft, in dem keine Umsätze getätigt werden, vom Verein Transition Coburg. Monika Abt, eine von drei vertretungsberechtigten Vorstandsmitgliedern, meinte im Rahmen der Eröffnungsfeier, das der Name den Kern des Projektes nicht trifft. "Bei uns gibt es mehr als Waren", betonte sie und stellte in den Raum, dass ein Besuch im Umsonstladen zwar nichts kostet, aber auf keinen Fall umsonst ist.

Um einen kreativen Namen zu finden, wendet sich der Verein an Passanten. Vor dem "Umsonstladen" steht ein Plakat auf dem Bürger ihre Vorschläge für einen treffenden Namen für die neue Einrichtung festhalten können. Bei der Eröffnung berichteten die Verantwortlichen davon, was Transition in Coburg für Umwelt und Nachhaltigkeit leistet: Zigarettenkippen werden aufgesammelt, ein Lastenrad kann gemietet werden oder das Projekt "Kaufnix" soll dazu anregen, den eigenen Konsum schon vor dem Kauf zu überdenken. Abgerundet wird das Angebot von Transition von diversen Workshops rund um die Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit.

Wie Vorstandsmitglied Stefan Kornherr informierte, ist Nutzung des Umsonstladens nicht an Bedürftigkeit gebunden. "Jeder der will, kann sich hier bedienen", betonte Stefan Kornherr. Aus haftungsrechtlichen Gründen werden derzeit keine Elektroartikel angenommen, ebenso wenig wie Kleidung. "Ansonsten kann uns alles übergeben werden, was sauber und funktionsfähig ist und ins Regal passt", war von Kornherr zu hören. Wichtig ist für ihn, dass durch den Umsonstladen dazu beigetragen wird, dass Dinge die noch einsatzfähig sind, aber individuell nicht mehr benötigt werden, nicht auf dem Müll landen. "Wir werden mit unserer lokalen Aktion sicherlich nicht das Weltklima retten", meinte Stefan Kornherr, hielt es aber mit Martin Luther, der gesagt haben soll: "Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt untergeht, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen". Er führte den zahlreichen Gästen vor Augen, dass es sich bei Transition um eine weltweite Bewegung handelt. "Coburg ist jetzt ein Teil dieser Bewegung", betonte Stefan Kornherr abschließend. mr

Autor

Martin Rebhan
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 01. 2020
08:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abfall Individualismus Internationalität und Globalität Kreativität Martin Luther Neue Presse Presse Umwelt Umweltschutz Weltklima Äbtissinen und Äbte
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Lukas, Helena, Enya und Cedric (von links) sind eifrig dabei, eine Nisthilfe für Insekten zu bauen. Foto: Tischer

24.07.2019

Auch ohne Freitagsdemo voll engagiert

Das Arnold-Gymnasium veranstaltete einen "Tuesday for Nature". Dabei leisteten die Schüler in 20 Projekten einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz in der Region. » mehr

Mit neuen Formaten will die Neue Presse ab sofort online mehr Service bieten. Redakteure wagen dabei den Schritt vor die Kamera, wie hier Christoph Scheppe.	Foto: Christian Kreuzer

18.01.2020

Zeitungsbilder lernen laufen

Die Neue Presse präsentiert ihren Lesern Nachrichten als Videos. Zwei Formate informieren aktuell und ermöglichen einen Blick in die Redaktion. » mehr

Über ihren Schreibtisch laufen viele Anfragen von Hilfsbedürftigen: Jana Lindner-Okrusch, die Schriftführerin des Vereins "Hilfe für Nachbarn", organisiert zusammen mit Sozialeinrichtungen die Hilfseinsätze von "Hilfe für Nachbarn".	Foto: Norbert Klüglein

01.01.2020

Hilfe in nur drei Tagen

Jana Lindner-Okrusch organisiert die Einsätze von "Hilfe für Nachbarn". Die Neue Presse zeigt die Ehrenamtlichen, die hintern den Kulissen aktiv sind. » mehr

Die Sieger der Staffelrennen anlässlich des Kinderfests wurden durch das Steigenlassen von farbigen Luftballons kenntlich gemacht. Das gibt es künftig nicht mehr. Foto: Tischer

04.12.2019

Alles andere als ein Luftnummer

Neustadt geht mit gutem Beispiel voran und wird bei eigenen Events keine Ballons mehr steigen lassen. Ein striktes Verbot wird es aber nicht geben. » mehr

Wohnbau-Geschäftsführer Christian Meyer (links), das Coburger Christkind und OB Norbert Tessmer verteilten Glühwein an Passanten. Foto: Markthalle Coburg

26.12.2019

Nach dem Weihnachtsmarkt lockt das Winterfest

An diesem Freitag geht's los: Am Albertsplatz startet die Markthalle ein neues Veranstaltungsformat. Eisstockschießen und viel Musik warten auf Gäste. » mehr

Die Veste ist Coburgs ganzer Stolz. Auf die Ergebnisse der jüngsten Prognos-Studie werden Bürger und Stadt nicht ganz so gerne blicken.

20.12.2019

Veste wird an Silvester gesperrt

Die Veste Coburg ist ab dem Wall in der Silvesternacht ab 22 Uhr für Besucher gesperrt. Darauf weist die Bayerische Schloss und Gartenverwaltung Coburg hin. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Joseph Hannesschläger

Diese Prominenten sind 2020 schon gestorben |
» 7 Bilder ansehen

Büttensitzung Zeiler Narrenzunft

Büttensitzung Zeiler Narrenzunft | 20.01.2020 Ralf Naumann
» 12 Bilder ansehen

Büttenabend Wallenfels

Büttenabend in Wallenfels | 20.01.2020 Wallenfels
» 30 Bilder ansehen

Autor

Martin Rebhan

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 01. 2020
08:44 Uhr



^