Lade Login-Box.
Topthemen: Loewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerHSC 2000 CoburgStromtrasse

Coburg

Dominik Heike führt CSU

Vera Weißbrodt gibt die Leitung des Ortsverbands ab. Das ist nicht die einzige Überraschung in der Hauptversammlung.



Handschlag beim Stabwechsel an der Spitze der Neustadter CSU: Die bisherige Vorsitzende Vera Weißbrodt erhält von ihrem Nachfolger Dominik W. Heike einen Blumenstrauß. Foto: P. Tischer
Handschlag beim Stabwechsel an der Spitze der Neustadter CSU: Die bisherige Vorsitzende Vera Weißbrodt erhält von ihrem Nachfolger Dominik W. Heike einen Blumenstrauß. Foto: P. Tischer  

Wildenheid - Dominik W. Heike beerbt Vera Weißbrodt als Vorsitzender des CSU-Ortsverbands Neustadt. Heike wurde in der Hauptversammlung in Wildenheid gewählt. Als Stellvertreter stellten ihm die Mitglieder mit Frank Altrichter einen alten Bekannten in der Neustadter CSU zur Seite.

Wahlergebnis

Vorsitzender: Dominik W. Heike; stellvertretende Vorsitzende : Frank Altrichter, Harald Hofmann, Vera Weißbrodt; Schatzmeister: Gerhard Korn; Schriftführerin : Petra Kasper; Beisitzer : Christina Bieberbach, Benjamin Curth, Matthias Dietz, Benedikt Hutterer, Christian Korn, Vincent Mann, Sabrina Pforte, Alessandro Stefanizzi, Roswitha Weißbrodt; Kassenprüfer : Gerlinde Deutsch, Klaus Rupp; Delegierte: Dominik W. Heike, Frank Altrichter, Harald Hofmann, Vera Weißbrodt, Christina Bieberbach, Kathrin Grosch, Sabrina Pforte, Gerhard Korn, Jürgen W. Heike.


Antrag

Die CSU Neustadt setzt sich dafür ein, dass Familien mit neugeborenen Kindern bei den Müllgebühren entlastet werden. Zu prüfen sei, ob beispielsweise von der Stadt größere Mülltonnen bereitgestellt werden könnten. Die Gebühren sollten für die Familien dann allerdings nicht steigen. Denkbar wäre es auch, jungen Familien "Windelsäcke" kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Die CSU-Fraktion wurde auf der Hauptversammlung beauftragt, den Antrag von Frank Altrichter und Alessandro Stefanizzi zu prüfen und in den Stadtrat einzubringen.


Kreisvorsitzender und Landtagsabgeordneter Martin Mittag stimmte die neue Ortsverbandsführung auf zwei wichtige Wahlen ein: für das Europäische Parlament am 26. Mai sowie für die Stadtrats- und Oberbürgermeisterwahl in Neustadt am 15. März 2020. Der neue Vorsitzende Heike sagte dazu, "wir werden vorbereitet sein, das gilt auch für die Oberbürgermeisterwahl." Dabei spekulierte er darüber, ob Frank Rebhan (SPD) noch einmal antreten wird oder nicht, ohne Fakten zu nennen. Heike ließ offen, ob er selbst als Spitzenkandidat der CSU zur Verfügung steht. Er sagte nur so viel: "Wir werden mit einer jungen, engagierten Mannschaft im Stadtratswahlkampf antreten."

Vera Weißbrodt erklärte ihren Verzicht auf eine erneute Kandidatur nach vier Jahren im Amt mit persönlichen Gründen. Sie zitierte ihren Vater Claus Weißbrodt und Dr. Gerhard Beyer: "Bleib‘ dir selbst treu." Sie habe entschieden, "einige Dinge für mich persönlich zu ändern." Mit Blick auf die Kommunalwahl in einem Jahr sagte Weißbrodt, die als stellvertretende Vorsitzende ins zweite Glied zurücktritt. Sie wünsche sich "eine verjüngte und aufgeschlossene neue Stadtratsfraktion, die offen und ehrlich miteinander arbeiten wird."

Der neue Vorsitzende Dominik Heike möchte das Augenmerk auf junge Familien und Jugendliche richten: "Das soll jetzt nicht heißen, dass wir die Senioren komplett vernachlässigen werden. Ich sehe aber durch die bereits existierenden strukturellen Gegebenheiten, die Neustadt bereits hat, dass wir mit junger Politik für alle Generationen Politik betreiben können, die allen Bürgern zugutekommt." Den zweiten Schwerpunkt sieht Heike in der Förderung von Vereinen und Ehrenamtlichen. "Wir sind in Neustadt der Gefahr ausgesetzt, dass viele Vereine in nächster Zukunft nicht mehr zu halten sind. Und diese Auswirkungen treffen uns alle."

Landrat Sebastian Straubel sagte, dass die Zusammenarbeit von Neustadt bis in den Itzgrund das Geheimnis für den Erfolg der CSU in der Region sei. Stellvertretende Bürgermeisterin Elke Protzmann beschränkte sich in ihrem Bericht auf die vier Themen Straßen, Innenstadt, Wohnungsbau und Zusammenarbeit. "Wir haben 2019 mit 400 000 Euro einen höheren Betrag für die Straßensanierungen eingeplant." Derzeit werde nach einer Unterbringung für die Schüler der Grundschule an der Heubischer Straße gearbeitet, da das Lehrinstitut ja komplett saniert werde. In Sachen Wohnungsbau seien zahlreiche Projekte wie in der Schillerstraße, in der Feldstraße und auf dem Gelände der ehemaligen Märchenschau am Laufen. Die Zusammenarbeit mit Sonneberg sei auf gutem Weg, zumal dies durch das Integrierte Ländliche Entwicklungskonzept (ILEK) gefördert werde. Auch Protzmann sprach bei den kommenden Kommunalwahlen von einer "Weichenstellung".

Gerhard Korn ließ die Arbeit der CSU-Stadtratsfraktion Revue passieren und sprach zahlreiche Bauprojekte an, die anzugehen seien: "Arnoldplatz, Parkdeck in der Ernststraße, Laufbahn der Freisportanlage, weitere Kindertagesstätten bzw. An- oder Neubauten müssen vorangebracht werden."

Die Vorsitzende der Frauenunion, Desiree Sommermann,übergab Heike eine Tasse mit der Aufschrift "Erfolg steckt an." JU-Vorsitzender Sebastian Hofmann forderte von der CSU ein gemeinsames Vorgehen bei den Kommunalwahlen.

Autor

Peter Tischer
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 03. 2019
16:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
CSU CSU-Ortsverbände Europäisches Parlament Frank Rebhan Harald Hofmann Hauptversammlungen Jürgen W. Heike Kommunalwahlen Matthias Dietz Müllgebühren Oberbürgermeisterwahlen Ortsverbände SPD Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen Wildenheid Wohnungsbau
Wildenheid
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Für ihre Treue zur CSU wurden diese Mitglieder des Ortsverbands Coburg-Nord ausgezeichnet.	Foto: CSU

25.04.2019

CSU will mehr Struktur

Jürgen Oehm, der Vorsitzende des Ortsverbandes Coburg-Nord, findet bei der Hauptversammlung deutliche Worte: Im Stadtrat herrsche Ziellosigkeit. » mehr

Oberbürgermeister Frank Rebhan (rechts) zeichnete zahlreiche Mitglieder des Marienvereins Wildenheid-Meilschnitz für langjährige Treue aus, die schon in 2018 hätten geehrt werden sollen. Fotos: Tischer

08.03.2019

Dank an die fleißigen "Mariechen"

Provisorien halten bekanntlich besonders gut. Das zeigt sich auch beim Marienverein Wildenheid-Meilschnitz, der ohne Vorsitzende auskommt. Dafür kann man aber auf treue Mitglieder zählen. » mehr

Die CSU Coburg Mitte ehrte Wolfgang Gawin und Günther Wolf für jeweils 50 Jahre Mitgliedschaft. Im Bild (von links): CSU-Kreisvorsitzender René Boldt, Dr. Wolfgang Gawin, Bürgermeisterin Dr. Birgit Weber, Günther Wolf und Ortsverbandsvorsitzender Thomas Bittorf. Foto: Koch

06.05.2019

Seit 50 Jahren der CSU den Rücken gestärkt

Der Ortsverband Coburg Mitte ehrt treue Mitglieder. Zudem diskutiert man auch intensiv über den geplanten Hotelneubau. » mehr

Dass das Landestheater saniert werden muss und anschließend wieder Spielstätte wird, ist für den Coburger Kreisverband keine Frage. Wohl aber Zusatzbauten am Festungsberg. Foto: H. Rosenbusch

21.02.2019

Landestheater: CSU fordert Kostenbremse

Der Coburger Kreisverband stellt das Landestheater grundsätzlich nicht infrage. Die Stadtratsfraktion lehnt jedoch Zusatzbauten am Festungsberg ab. » mehr

Der Ski-Club ist mit großem Abstand Mitglieder-Krösus in Neustadt. So sind etwa die Zumba-Kurse für Kinder mit Carolin Gretzbach ein Renner.

20.05.2019

Punkten mit Gesundheitssport?

Im Stadtverband der Sportvereine überlegt man, wie man neue Mitglieder gewinnen könnte. Denn klar ist: Nach und nach bricht die Jugend weg. » mehr

Jürgen W. Heike (links) nahm im Oktober 2007 aus den Händen von Bayerns Ministerpräsident Günter Beckstein die Ernennungsurkunde zum Innenstaatssekretär entgegen...	Foto: Archiv Frank Mächler

07.03.2019

Parteisoldat, Kämpfer und Bürgeranwalt

Jürgen W. Heike war Abgeordneter und Staatssekretär. Jetzt wird er Siebzig, will etwas kürzer treten, sich aber nicht ganz aus der Politik verabschieden. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Mittelaltermarkt Ebern

Mittelaltermarkt Ebern | 16.06.2019 Ebern
» 22 Bilder ansehen

Eröffnung Albertsbeach

Eröffnung Albertsbeach | 15.06.2019 Coburg
» 17 Bilder ansehen

Kevin Kravietz: Empfang in Ahorn Ahorn

Kevin Kravietz: Empfang in Ahorn | 13.06.2019 Ahorn
» 21 Bilder ansehen

Autor

Peter Tischer

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 03. 2019
16:34 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".