Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Coburg

Drei Gemeinderäte verlassen die CSU

Sie heben die Liste "KuL" aus der Taufe und wollen 2020 für die Gruppierung antreten. Nur Nina Liebermann bleibt bei der CSU,



Matthias Schorn, Evely Schramm und Gerald Oehrl sind von der CSU zur Liste KuL gewechsel.	Foto: Stelzner
Matthias Schorn, Evely Schramm und Gerald Oehrl sind von der CSU zur Liste KuL gewechsel. Foto: Stelzner  

Kaltenbrunn - Paukenschlag im Gemeinderat Itzgrund. Bei der Sitzung am Mittwochabend haben Matthias Schorn, Gerald Oehrl und Evelyn Schramm ihren Austritt aus der CSU-Fraktion erklärt. Die drei Gemeinderäte werden in Zukunft der Wählergruppe "Kommunale unabhängige Liste für den Itzgrund", kurz KuL, angehören. Für diese Gruppierung wollen die ehemaligen CSU-Gemeinderäte auch in die Kommunalwahl ziehen, die im März 2020 stattfindet. KuL wurde erst vor Kurzem in Schottenstein (siehe NP vom 19. September) gegründet und versteht sich als Plattform für überparteiliche und unabhängige Kandidaten für die kommenden Kommunalwahl.

Wie die drei ehemaligen CSU-Mitglieder in einem Schreiben an Werner Thomas, den Bürgermeister der Gemeinde Itzgrund (SPD), mitteilten, soll der Wechsel zur Wählergruppe KuL ihre Arbeit im Gemeinderat nicht beeinflussen. Statt die Interessen der CSU zu vertreten, wird das Trio nun für die überparteiliche Wählergruppe im Gemeinderat aktiv werden.

Ausdrücklich dankten die ehemaligen CSU-Gemeinderäte Nina Liebermann, der zweiten Bürgermeisterin der Gemeinde Itzgrund. Liebermann bliebt bei der CSU und wird bis zum Ende der Legislaturperiode die einzige Vertreterin der Christsozialen sein. Als "Einzelkämpferin" kann sie natürlich nicht mehr in allen Ausschüssen vertreten sein. Fraktionsstatus hat die CSU auch nicht mehr. Dafür aber die KuL. Gerald Oehrl ist Fraktionsvorsitzender. Stellvertreterin ist Evelyn Schramm. Oehr sitzt ferner im Rechnungsprüfungs- und Personalausschuss.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 09. 2019
18:20 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürgermeister und Oberbürgermeister CSU Kommunalwahlen SPD Stadträte und Gemeinderäte
Evelyn Schramm
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

31.07.2019

Seßlach hofft auf einen Bürgerbus

Um die Verbesserung der Mobilität umsetzen zu können, benötigt man unter anderem Fahrer. Auch ein Förderantrag ist erforderlich. » mehr

Mit 100-prozentiger Zustimmung geht der Meederer Bürgermeister Bernd Höfer (rechts) in den Wahlkampf. Zu den Gratulanten gehörte der Matthias Korn, Vorsitzender der CSU/LV-Gemeinderatsfraktion in Meeder. Foto: Gabi Arnold

08.09.2019

100 Prozent für Bernd Höfer

Die CSU Meeder geht mit dem amtierenden Bürgermeister in die Kommunalwahl 2020. Der 48-Jährige erhält viel Lob für seine bisherige Arbeit. » mehr

Nahmen bereits an dem "runden Tisch" zum ÖPNV in Bad Rodach Platz: Felix Oswald (links) und Moritz Regenspurger. Die JU-Mitglieder wünschen sich, dass noch viele ihrem Beispiel folgen.

12.06.2019

Ein runder Tisch zum Thema ÖPNV?

In Bad Rodach diskutiert man über die Einrichtung eines öffentlichen Personennahverkehrs. Die Junge Union will das Thema parteiübergreifend angehen. » mehr

Im Itzgrund gibt es eine neue politische Gruppierung. Vor Kurzem hat sich der Verein "Kommunale Unabhängige Liste" (KUL) Itzgrund gegründet. Der Verein will mit 14 Kandidaten bei der nächsten Kommunalwahl antreten.	Foto: KUL-Itzgrund

18.09.2019

Neue Gruppe kämpft um Wählerstimmen

In Itzgrund hat sich die "Kommunale Unabhängige Liste" (KUL) gegründet. Sie liebäugelt mit dem Gedanken, einen Bürgermeisterkandidaten zu stellen. » mehr

Der Anfang vom Ende: Adrian I. und Larissa I. forderten mit Nachdruck die Herausgabe des Rathausschlüssels. Angesichts der närrischen Übermacht blieb Bürgermeister Tobias Ehrlicher (rechts) nichts anderes übrig, als die Macht im Rathaus in jüngere Hände zu legen.	Foto: Rebhan

17.11.2019

Bad Rodach braucht einen Spaßbeauftragten

Die Narren haben das Rathaus übernommen. Jetzt sollen die Sitzungen im Internet übertragen werden, damit man Heizung und Getränke spart. » mehr

Bei der Jahreshauptversammlung des CSU-Ortsverbandes Coburg-Ost wurde Dr. Giorgio Cumbert für 40-jährige Mitgliedschaft mit der Ehrennadel in Gold ausgezeichnet, von links: René Boldt, Vorsitzender Jan Pussert, Jubilar Dr. Giorgio Cumbert und 2. Bürgermeisterin Birgit Weber. Foto: Hans Haberzettl

05.05.2019

BGS-Gelände: Weber wehrt sich gegen Vorwürfe

Kommunale Brennpunktthemen haben bei der Jahreshauptversammlung des CSU-Ortsverbandes Coburg-Ost im Gasthof Fink in Lützelbuch im Fokus gestanden. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Coburger Weihnachtsbaum 2019

Anlieferung Coburger Weihnachtsbaum | 18.11.2019 Coburg
» 19 Bilder ansehen

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) Coburg

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) | 17.11.2019 Coburg
» 46 Bilder ansehen

Rathaussturm in Steinberg Steinberg

Rathaussturm in Steinberg | 16.11.2019 Steinberg
» 8 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 09. 2019
18:20 Uhr



^