Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

Coburg

Dürfen Handwerker weiterarbeiten?

Dürfen Handwerker in der jetzigen Situation und nach den derzeit geltenden Ausgangsbeschränkungen zu mir kommen? Wie das Coburger Landratsamt mitteilt, sorgt diese Frage momentan für etwas Verunsicherung.



Coburg - Laut der geltenden Allgemeinverfügung des Freistaates Bayern sind berufliche Tätigkeiten erlaubt. Dazu zählen auch Arbeiten des Handwerks.

Andererseits heißt es in der Allgemeinverfügung auch, dass jeder angehalten wird, die physischen und sozialen Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstands auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren. Wo immer möglich ist ein Mindestabstand zwischen zwei Personen von 1,5 Meter einzuhalten.

Die Ordnungsämter stellen hierzu fest, dass Handwerker generell auf Baustellen ihre Arbeiten ausführen dürfen - insbesondere wenn es sich dabei um Außenarbeiten handelt. Genauso ist es auch in Wohnungen möglich, die leer stehen oder in Räumlichkeiten, in denen Handwerker mindestens im erforderlichen Mindestabstand zwischen Personen arbeiten können. Generell sollten Arbeiten die nicht notwendig sind auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.

Kreishandwerksmeister Jens Beland erklärt dazu, dass die Handwerksbetriebe im Raum Coburg mit ihren jeweiligen Kunden zunächst telefonisch in Kontakt treten, um die Situation abzuklären: "Wenn ein Kunde derzeit keinen Handwerker auf seiner Baustelle wünscht, haben wir dafür Verständnis. Genauso bitten wir auch um Verständnis, wenn ein Handwerker in der Situation darum bittet, die Ausführung seiner Arbeiten zeitlich zu verschieben."

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 04. 2020
17:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Coronavirus Handwerk Handwerker Handwerksbetriebe Kunden Ordnungsämter
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Schüler am Gymnasium Alexandrinum zeigen sich verantwortungsbewusst, tragen Masken und halten den Mindestabstand ein. Foto: Henning Rosenbusch

27.04.2020

Pauken auf Abstand

Die Abschlussklassen sind seit Montag wieder in der Schule und angehende Handwerker lernen ebenfalls weiter. Das klappt ziemlich gut. » mehr

Läden, die nicht für den alltäglichen Bedarf nötig sind, sind ab sofort geschlossen. Ordnungsamt und Polizei kontrollieren die Einhaltung der Anordnung	Foto: Daniel Karmann (dpo)

17.03.2020

Am Mittwoch trifft es Handel und Gastronomie

Viele Läden in der Stadt müssen geschlossen bleiben. Die Betreiber suchen daher nach Alternativen. » mehr

Die Zufahrt in die Innenstadt ist über Allee und Gustav-Dietrich-Weg möglich.

02.06.2020

Erst Corona, jetzt Baustelle

Nur langsam erholen sich Handel und Gastronomie nach den wochenlangen Schließungen. Nun trifft einige der nächste Schlag. Gleich zwei Sperrungen kosten Kundschaft. » mehr

Das ist 1,50 Meter. So groß sollte der Abstand zwischen Fußgängern sein, die sich in der Stadt begegnen. Designerin Kathrin Planner hat das Leporello und witzige Plakate entwickelt. Fotos: Rosenbusch

11.05.2020

Fünf Bratwürste breit Platz bitte

Die Hochschule, Creapolis und Bürger entwickeln Projekte, die das Leben mit der Pandemie leichter machen sollen. Eines fordert mehr Raum für die Fußgänger. » mehr

Eine Schweigeminute für "Wahrheit, Liebe, Freiheit": Luise Hecht und weitere Menschen sind unter Beachtung des Abstandsgebotes allabendlich in der Coburger Innenstadt unterwegs und stellen die Verhältnismäßigkeit der Corona-Maßnahmen in Frage.

08.05.2020

AfD-Demo und "Gruppenmeditation" am Samstag in Coburg

Die Stadt hat unter strengen Auflagen zwei Veranstaltungen erlaubt: eine Gruppenmeditation sowie unabhängig davon eine AfD-Demonstration. » mehr

Dorothea Schaal bedauert, dass das Kneippbecken in Coburg noch leer bleiben muss. Foto: Henning Rosenbusch

04.05.2020

Kneippfreunde müssen warten

Der Verein, der die Anlage betreut, pocht auf die gesundheitsfördernde Wirkung. Doch das Ordnungsamt untersagt den Betrieb. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lastwagen auf Staatsstraße umgestürzt

Lastwagen auf Staatsstraße umgestürzt | 05.06.2020 Neustadt
» 15 Bilder ansehen

Graffiti-Serie im Coburger Stadtgebiet

Graffiti-Serie im Coburger Stadtgebiet | 04.06.2020 Coburg
» 5 Bilder ansehen

Segelflieger muss notlanden Coburg

Segelflieger muss notlanden | 01.06.2020 Coburg
» 21 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 04. 2020
17:44 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.