Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Coburg

Ehepaar Dittrich verlässt Hotel Schloss Hohenstein

Pächter und Eigentümer können sich nicht auf einen künftigen Kurs verständigen. Daher ist zum Jahresende Schluss.



Stefanie und Tobias Dittrich verlassen am Jahresende Schloss Hohenstein als Pächter.
Stefanie und Tobias Dittrich verlassen am Jahresende Schloss Hohenstein als Pächter.   Foto: max-pr

Ahorn - Zum 31. Dezember 2019 werden Tobias Dittrich und seine Familie das Hotel Schloss Hohenstein in Ahorn verlassen. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor. Seit Sommer 2010 war Dittrich zusammen mit seiner Frau Stefanie als Pächter, Gastgeber, Hotelier und Küchenchef in dem historischen Anwesen mit seinem Gourmet-Restaurant "Dittrich’s" verantwortlich. Im beiderseitigen Einvernehmen haben sich er und die Schlosseigentümerin - die Oskar-Hacker-Stiftung - auf die Beendigung des Pachtvertrages geeinigt. "Unsere Vorstellungen und Zukunftspläne für das Hotel und das Restaurant sind einfach zu unterschiedlich”, erklärt Dittrich dazu. "Ich blicke auf eine wunderbare, wenn mitunter auch schwierige Zeit zurück, denn ein Objekt wie dieses, mit all seinen Auflagen, baulichen Eigenheiten und Besonderheiten zu managen, ist nicht einfach. Dennoch: Ich nehme einen Schatz an Erfahrung mit und bin nun bereit für eine neue Herausforderung."

Speziell mit seinem Gourmet-Restaurant "Dittrich’s" hatte sich Tobias Dittrich während seiner Schaffenszeit auf Hohenstein einen hervorragenden Ruf erarbeitet, und das weit über die Grenzen von Coburg hinaus. Mehrfach wurde es ausgezeichnet und erst im März 2019 in den Bib Gourmand aufgenommen. Zudem sorgte Dittrich 2018 mit einem Interview "Faire Arbeitsbedingungen sollten für Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleichermaßen gelten” für Aufsehen und eine kontroverse Diskussion in der Branche und den Medien. Familie Dittrich übernimmt zum Januar 2020 das Schlosshotel Eyba in Thüringen.

Mitten im Wald auf einer Anhöhe nahe des Städtchens Ahorn liegt das Hotel Schloss Hohenstein. Teile des romantischen Schlosses stammen aus dem 13. Jahrhundert. Es verfügt über zwölf Zimmer und drei Suiten, die individuell eingerichtet sind. "Exklusivität erleben - Individualität genießen" lautet die Philosophie von Familie Tobias Dittrich, die das märchenhafte Hotel - noch - führt. Zahlreiche Antiquitäten, Altes und Uraltes in Kombination mit moderner Technik machen den Charme von Schloss Hohenstein aus. Gastronomisch werden eine exklusive, mehrfach ausgezeichnete Küche, aber auch gehoben-herzhafte Regionalspezialitäten serviert.

Im Sommer bietet sich die Terrasse im Schlosshof mit ihrem mittelalterlichen Ambiente an. Für private Feierlichkeiten, anspruchsvolle Events oder Tagungen stehen sechs historische Tageslicht-Veranstaltungsräume - jeder mit ganz individuellem Charakter - für bis zu 110 Personen zur Verfügung, W-LAN ist im kompletten Haus kostenfrei verfügbar. Auch der Schlosspark mit altem Baumbestand kann bei Veranstaltungen mit einbezogen werden, für Trauungen kann die schlosseigene Kapelle genutzt werden.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 11. 2019
13:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeitgeber Bereich Hotels Drahtloses Netz Ehepartner Familien Feier Hochzeiten Hotel Schloss Hohenstein Hoteliers Medien und Internet Tagungen
Ahorn
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Roland Mitschke mit seiner alten zweiäugigen Spiegelreflexkamera im Betrieb seines Sohnes im Coburger Steinweg. Foto: Henning Rosenbusch

06.12.2019

Ein Leben fürs Bild

Der stadtbekannte Fotograf Roland Mitschke wird 80. Sein erstes Atelier hatte er in einem Rittersaal. » mehr

Gerhard Limmer gelang es nach der Wende, einen der Grenzpfosten zu kaufen. Es fehlte allerdings das Schild. Auf einem Flohmarkt fand er 20 Jahre später noch ein original-DDR-Wappen. Nun steht das seltene Relikt in seinem Garten in Neustadt. Foto: Frank Wunderatsch

06.09.2019

Mit der Kamera live dabei

Trabbischlangen, Menschenmassen, Willkommensschilder: Gerhard Limmer war bei der Grenzöffnung hautnah dabei. Sein Film ist eine Zeitreise in die Monate der Wende. » mehr

"Zu Hause ist da, wo man sich wohl fühlt" - dieses Lied, das FED-Mitarbeiter Sebastian Deringer komponiert und getextet hat, trugen Kinder und Mitarbeiter beim FED-Jubiläum vor.

12.08.2019

Mit Herzblut, Kraft und Engagement

Seit 20 Jahren gibt es den Familienentlastenden Dienst (FED). Das Jubiläum wird mit einem fröhlichen Fest in Ahorn gefeiert. » mehr

"Nazi-Opa" keine Beleidigung

12.11.2019

"Nazi-Opa" keine Beleidigung

Tourist muss seinen Kommentar in einem Hotel- Bewertungsportal nicht revidieren. Ihm missfiel das Foto eine Mannes in Wehrmachtsuniform. » mehr

Heinrich und Heidi Stadter feierten ihre goldene Hochzeit.

28.08.2019

Ein Fahrradsturz brachte sie zusammen: Jetzt ist goldene Hochzeit

Vor einem halben Jahrhundert haben Heinrich und Heidi Stadter, geborene Scherm, den Bund fürs Leben geschlossen. Jetzt feierten sie goldene Hochzeit. » mehr

Helga Steiner verbringt noch immer viel Zeit im Hotel. Foto: Frank Wunderatsch

06.05.2019

Das Hotel ist ihr Leben

Helga Steiner feiert ihren 85. Geburtstag. Sie hat mit dafür gesorgt, dass der Familienbetrieb in Großheirath immer mit der Zeit ging. Heute ist das Haus ein beliebtes Landhotel. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

HSC 2000 Coburg - DJK Rimpar Wölfe Coburg

HSC 2000 Coburg - DJK Rimpar Wölfe | 14.12.2019 Coburg
» 9 Bilder ansehen

Tödlicher Unfall bei Gleisenau Gleisenau

Tödlicher Unfall bei Gleisenau | 12.12.2019 Gleisenau
» 5 Bilder ansehen

Schwerer Unfall auf der B 303 Ebersdorf

Unfall auf der B 303 | 12.12.2019 Ebersdorf
» 16 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 11. 2019
13:24 Uhr



^