Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Coburg

Ein Kinder-Paradies mit eigenem Bälle-Bad

Seit 25 Jahren gibt es den Kindergarten in Gestungshausen. Das Jubiläum wird am Sonntag gefeiert.



Eine Besonderheit im Haus der Kleinen Freunde ist die Galerie, auf dem das Spielschiff mit Bälle-Bad steht. Vor 25 Jahren, als die erste Gruppenaufnahme im damals neuen Kindergarten entstand (rechts), ging es auf einem hölzernen Klettergerüst wesentlich rustikaler zu.	Fotos: Kemnitzer/Archiv Kindergarten
Eine Besonderheit im Haus der Kleinen Freunde ist die Galerie, auf dem das Spielschiff mit Bälle-Bad steht. Vor 25 Jahren, als die erste Gruppenaufnahme im damals neuen Kindergarten entstand (rechts), ging es auf einem hölzernen Klettergerüst wesentlich rustikaler zu. Fotos: Kemnitzer/Archiv Kindergarten  

Gestungshausen - Am 5. September 1994 nahm der evangelische Kindergarten im Fluräckerweg in Gestungshausen mit 25 Mädchen und Jungs seinen Betrieb auf. Am Sonntag, 8. September wird das 25. Jubiläum gebührend gefeiert.

Bevor es den Gestungshäuser Kindergarten gab, wurden die Kinder des Sonnefelder Ortsteils mit dem Bus in den evangelischen Kindergarten der Stammgemeinde gebracht. War dort die Kapazitätsgrenze erreicht, so wurde der Gestungshäuser Nachwuchs auch im evangelischen Kindergarten Hassenberg betreut.

Lange bemühte sich die evangelische Kirchengemeinde Gestungshausen um eine eigene Einrichtung. 1992 gab die Regierung von Oberfranken endlich "grünes Licht" dafür, sodass das Vorhaben auf den Weg gebracht werden konnte. Gemeinsam mit Eltern gingen die Mitglieder des Kirchenvorstands von Haus zu Haus, um Geld für den Neubau zu sammeln. 100 000 D-Mark wollte man zusammenbekommen - ein Ziel, das man fast erreichte. Die Kosten für den eingruppigen Kindergarten beliefen sich insgesamt auf 860 000 D-Mark. Im November 1993 feierte man die Grundsteinlegung, vier Wochen später folgte das Richtfest.

Eine Besonderheit des damaligen Neubaus war die 25 Quadratmeter große Spielgalerie über dem Hauptgruppenraum. Dort gibt es seit Beginn ein Spielschiff mit Bälle-Bad, was auch heute noch gut bei den Kindern ankommt. Gerne sind die Knirpse im Außenbereich aktiv. Dort steht der Matschspielplatz mit Wasserpumpe bei ihnen hoch im Kurs.

Das derzeitige Kindergarten-Team besteht aus Erzieherin Diana Stegner, Erzieherin und Heilpädagogin Anja Karl, den beiden Kinderpflegerinnen Astrid Sachs und Jessica Schierloh sowie dem Jahrespraktikanten Jonas Jakob. "Eine der größten Veränderungen in der Arbeit der letzten 25 Jahre stellt die Altersöffnung des Kindergartens für Kinder unter drei Jahren dar", erklärt Pfarrer Dominik Bohne. Die Einrichtung wurde nämlich anfangs als nur Regelkindergarten für Drei- bis Sechsjährige betrieben. Seit 2009 lernen dort Einjährige mit Kindern bis zur Einschulung miteinander und voneinander. Deshalb wurde die Einrichtung 2011 umbenannt und heißt seitdem evangelisches Kinderhaus "Kleine Freunde".

Gestiegen ist auch die Zahl der betreuten Kinder. "Wir hatten in den letzten Jahren bis zu 35 genehmigte Kindergartenplätze", führt der Pfarrer aus. Um sich den veränderten Bedürfnissen anzupassen, waren immer wieder inhaltliche und bauliche Veränderungen notwendig. "2007 hatten wir eine riesige Umbauaktion", erinnert sich Diana Stegner, die seit 20 Jahren in der Einrichtung tätig ist. Damals wurde ein Intensivraum mit Fluchttreppe, die nach außen in den Garten führt, eingebaut. Dank vieler fleißiger Helfer mussten die Kinder nur für 14 Tage ins Gemeindehaus ausweichen. Ein weiteres nicht alltägliches Projekt wurde 2003 mit dem Bau eines Lehmofens realisiert. Auch wenn der Ofen nach mehreren Backaktionen zusammengerutscht ist, gibt es das Häuschen, das damals zum Schutz aufgestellt wurde, immer noch.

Der Festtag am Sonntag, 8. September, startet um 10 Uhr mit einem Kindergartengottesdienst in der Matthäuskirche. Um 11 Uhr ist ein Festakt im Gemeindehaus vorgesehen. Musikalisch umrahmen der Kinderchor und die Kindergartenkinder die Veranstaltung. Gegen 11.45 Uhr können sich die Besucher stärken. Ab 12 Uhr wird ein Kreativ-Programm mit Basteleien angeboten. Eine Tombola und Märchenerzählerin Ilona Graf, die um 13 Uhr zu Gast sein wird, runden die Aktivitäten ab.

Autor

Alexandra Kemnitzer
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 09. 2019
14:36 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Betreuung von Kindern Erzieherinnen und Erzieher Evangelische Kirche Evangelische Kirchengemeinden Feier Festtage Kinder und Jugendliche Kindergartenkinder Kindergärten Mädchen Pfarrer und Pastoren
Gestungshausen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Mit dem Kinderchor "Geshäuser Spatzen" gestalteten die Mädchen und Jungs vom Kinderhaus "Kleine Freunde" den Gottesdienstes zum 25-jährigen Bestehen der Einrichtung mit aus.

09.09.2019

Kleine Freunde feiern groß

Das evangelische Kinderhaus in Gestungshausen besteht seit 25 Jahren. Mit einem Gottesdienst und einer Party lässt man es hochleben. » mehr

Bürgermeister Wolfgang Bauersachs (links) begrüßt den neuen VHS-Ansprechpartner für Weitramsdorf Helmut Jung. VHS-Geschäftsführer Rainer Maier (rechts) weist auf das vielfältige Bildungsangebot hin. Foto: Katrin Lyda

23.07.2019

Neues Pflaster und gedämpftes Licht

Die Unterbringung der Kindergartenkinder in Containern ist geklärt. Die Gestaltung des Rathaus-Parkplatzes auch. » mehr

Christian Leske und seine Tochter Kaja freuen sich schon auf die neue HUK-Betriebskita.

22.10.2019

Bald geht es gemeinsam zur Arbeit

Vor einem Jahr hat die HUK-Coburg angekündigt, eine Kita für die Kinder von Mitarbeitern zu bauen. Nun setzt sie ihr Versprechen mit dem Wuselwald in die Tat um. » mehr

Tagesmutter kümmern sie sich um Kinder von null bis 14 Jahren. Symbolbild.

21.08.2019

Eine Alternative zur Kita

Immer mehr Eltern brauchen Betreuungsplätze für ihre Kinder. Auch in Coburg. Tagesmütter wie Andrea Oppel decken den zusätzlichen Bedarf. » mehr

Mit Krone und Süßigkeiten-Kette: Norbert Tessmer hört aufmerksam zu.

19.09.2019

Offenes Ohr für Kinderwünsche

Heute ist Weltkindertag. Das hat Oberbürgermeister Norbert Tessmer zum Anlass genommen, die jüngsten Bürger nach ihren Wünschen zu fragen. » mehr

Mit einem symbolischen Spatenstich wurde der Startschuss für die Umbau- und Sanierungsarbeiten am "Elsicher Dorfhaus" gegeben. Ende dieses Jahres sollen die umfangreichen Arbeiten abgeschlossen sein. Foto: Martin Rebhan

28.07.2019

Der erste Schritt zum neuen Gemeindehaus

Die Menschen in Elsa wollen ihren Ort lebendig halten. Deswegen erhalten Bürger und Vereine einen neuen Treffpunkt. Damit erfüllt sich ein Wunsch. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall Rosengarten

Unfall im Coburger Rosengarten | 12.11.2019 Coburg
» 7 Bilder ansehen

Schwäne werden in die Freiheit entlassen

Schwäne werden in Freiheit entlassen | 11.11.2019 Ebersdorf
» 10 Bilder ansehen

30 Jahre Mauerfall

30 Jahre Mauerfall | 10.11.2019
» 13 Bilder ansehen

Autor

Alexandra Kemnitzer

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 09. 2019
14:36 Uhr



^