Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Coburg

Ein Mutmacherlied auf Neustadterisch

Das Trio "Sons of Sound" hat einen eigenen Song in Corona-Zeiten geschrieben und ins Netz gestellt. Binnen der ersten 24 Stunden wurde das Musikvideo bereits 1000 Mal aufgerufen.



Christian Luther, André Bocklisch und Florian Kalter (von links), die "Sons of Sound" haben einen Song geschrieben. Der Text dazu ist in Neustadter Mundart verfasst. Foto: Tischer
Christian Luther, André Bocklisch und Florian Kalter (von links), die "Sons of Sound" haben einen Song geschrieben. Der Text dazu ist in Neustadter Mundart verfasst. Foto: Tischer  

Neustadt - Die "Sons of Sound" sind waschechte Puppenstädter und mit ihrer handgemachten Musik begeistern sie bereits seit Langem ihre Fans. Die besten Songs eines halben Jahrhunderts Musikgeschichte haben sie gecovert, interpretiert und arrangiert. "Piano Man" von Billy Joel passen da genauso dazu wie "Hotel California" von den Eagles. "Vor Corona waren wir ja des Öfteren auf den verschiedensten Veranstaltungen vertreten", erzählt Christian Luther, Gitarrist, Piano-Man und Sänger. Das Trio, zu dem seine beiden langjährigen Freunde André Bocklisch am Schlagzeug/Percussion sowie Florian Kalter an der Gitarre/Gesang gehören, hat nun einen Song selbst geschrieben, der es in sich hat.

"Nachdem wir durch die aktuelle Krise bedingt derzeit nicht mehr zusammenkommen können, haben wir einfach angefangen per Whatsapp-Gruppe und Skype-Chat ein eigenes Lied zu schreiben", erzählt Luther. Das Besondere an dem Song: Er ist auf Neustadterisch getextet und heißt ‚Das Moichn fängd heid a‘. "Wir wollen mit dem Song einfach eine gute Stimmung verbreiten und den Leuten zeigen, dass Kreatives auch in diesen Zeiten entstehen und aufleben kann." Aber das Lied hat durchaus auch seine ernste Note. Schließlich geht es darin auch darum, "über Werte nachzudenken, die zuletzt in der Gesellschaft auf der Strecke geblieben sind", so Luther. Eine große Herausforderung war es dann neben dem Texten im Dialekt das Lied aufzunehmen und abzustimmen. "Das musste jeder für sich selbst in seinen eigenen Räumlichkeiten tun. Dabei hat sich auch jeder gleich gefilmt", erzählt Bocklisch. "Audiospur für Audiospur und Filmspur für Filmspur schickten wir so fröhlich via Mail hin und her", ergänzt Kalter. "Erst das Schlagzeug, dann bekam ich die Schlagzeugspuren von Andy, um den Bass einzuspielen, dann schickte ich die Dateien weiter an Flo für die Gitarre ", erläutert Luther das Prozedere. Das Ergebnis wurde dann als Youtube-Video veröffentlicht. "Wir bekamen auf Anhieb in den sozialen Netzwerken einen riesigen Zuspruch. 1000 Aufrufe bekam das Video allein in den ersten 24 Stunden", freuen sich die drei "Söhne Neustadts" ob der Resonanz. "Nach diesem positiven Zuspruch haben wir uns entschlossen, mit dieser Geschichte weiterzumachen. Der nächste Song ist schon in Arbeit und soll wahrscheinlich noch im Mai erscheinen. Auch dieser wird wieder auf Neustadterisch gesungen "und es geht darin um unsere Heimat", verraten sie. "Wir wollen den Dialekt auch für jüngere Leute salonfähig machen!" In Neustadt sei kulturell eine Menge geboten, bestätigen Christian, André und Florian und hoffen, dass sich auch weitere Neustadter kreativ zeigen.

Infos zu Band unter www.sonsofsound.de

Autor

Peter Tischer
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 05. 2020
15:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Billy Joel Coronavirus Gitarristen Lied als Musikgattung Musikgeschichte Musikvideos Piano Man Songs Sänger
Neustadt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Live im Ämtergebäude, über "COltur" im Netz allezeit hörbar: Das Coburger Duo "Pubsody" mit Conrad Schmöe (links) und Sinan Demircan. Foto: Maja Engelhardt

31.07.2020

Bühne frei für Coburger Stars

Stadt und Landkreis Coburg unterstützen Kulturschaffende mit einer eigenen Webseite. Man kann den Kreativen aber nicht nur zusehen und zuhören, sondern sie auch buchen. » mehr

Stefan Eichner

07.08.2019

Das Eich singt Lieder von Reinhard Mey

Der Kabarettist versteht sich nicht nur auf Klamauk. In Neustadt hat er bewiesen, dass er auch leise Töne trifft. » mehr

Die Fröhlichkeit der Band "ROZ" war regelrecht ansteckend..	Foto: Stelzner

14.11.2019

Frech, fröhlich, fränkisch

Zehn Akteure, 40 Lieder und ein Publikum, das lauthals mitsang: In Kloster Banz ging es beim Volksmusikabend wieder hoch her. Die Stimmung war prima. » mehr

Das Tanzbein juckt, wenn Gizela loslegt. Beim "Coburg trotz(t) Corona-Open-Air" genossen die Fans die kraftvoll-emotionalen Songs aber auch vergnügt im Sitzen. Foto: Ungelenk

12.07.2020

Smarte Songs im Sonnenschein

Wenn schon nicht Samba, dann doch wenigstens Gizela: Die Coburger Deutsch-Pop-Band sorgt am Kunstverein für satte Grooves und gute Laune. » mehr

"Sons of Sound" traten in dieser Formation zum ersten Mal bei der Acoustic Night auf. Foto: Tischer

17.12.2019

Sanfte Klänge zum Fest

Auch im Jugendzentrum am Schützenplatz weihnachtet es. Dafür sorgen drei Acts bei der "Acoustic Night". Zur Freude des Publikums. » mehr

Braucht die Gemeinde Weidhausen einen neuen Kinderhort und kann sie das Projekt finanziell stemmen? Mit diesen Fragen setzte sich jetzt der Gemeinderat auseinander. Symbolfoto: Julian Stratenschulte/dpa

17.07.2020

Kind infiziert: Hort in Neustadt wegen Corona geschlossen

Nach der Kita Ketschenbach ist eine weitere Kinderbetreuungseinrichtung in Neustadt wegen Corona vorsichtshalber geschlossen worden. Im katholischen Kinderhort Don Bosco ist ein Kind positiv getestet worden. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Muggendorfer Gebirgslauf

Muggendorfer Gebirgslauf | 05.08.2020
» 24 Bilder ansehen

Der Coburger Bahnhof der Zukunft Coburg

Der Coburger Bahnhof der Zukunft | 03.08.2020 Coburg
» 21 Bilder ansehen

Fridays for Future und Critical Mass in Coburg Coburg

Fridays for Future und Critical Mass in Coburg | Coburg
» 32 Bilder ansehen

Autor

Peter Tischer

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 05. 2020
15:34 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.