Topthemen: Globe TheaterHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

Coburg

Ein Paar auf der Pfarrstelle

Die evangelische Kirchengemeinde Großgarnstadt bekommt gleich zwei neue Seelsorger: Eva-Maria und Matthias Maaß teilen sich die Stelle. Ihre Ordination erfolgt am Sonntag.



Das neue Pfarrerehepaar in Großgarnstadt: Eva-Maria und Matthias Maaß, mit Söhnchen Emil Georg vor der evangelischen Kirche, wo am Sonntag ihre Ordination erfolgt.	Foto: kat
Das neue Pfarrerehepaar in Großgarnstadt: Eva-Maria und Matthias Maaß, mit Söhnchen Emil Georg vor der evangelischen Kirche, wo am Sonntag ihre Ordination erfolgt. Foto: kat  

Großgarnstadt - Fast 25 Jahre war Pfarrer Peter Mierdel in der evangelischen Kirchengemeinde Großgarnstadt tätig. Im Juni 2018 wurde er offiziell in den Ruhestand verabschiedet.

Nach siebenmonatiger Vakanz bekommt die Kirchengemeinde nun mit Eva-Maria und Matthias Maaß ein Pfarrersehepaar. Für beide ist es nicht nur die erste gemeinsame, sondern auch die erste eigene Pfarrstelle überhaupt. Glücklich sind sie über ihren Einsatzort. Sie wollten gerne in die Region zurück, denn Eva-Maria Maaß stammt aus Küps. Nachdem das Paar 2016 geheiratet hatte, kam im vergangenen September Söhnchen Emil Georg zur Welt. Für die junge Familie ist es natürlich optimal, wenn Oma und Opa um die Ecke wohnen.

Eva-Maria Maaß ist kirchlich sozialisiert aufgewachsen. Für sie war die Kirche schon immer ein Ort, an dem sie sich wohlgefühlt hat und wo sie sich musikalisch einbringen konnte. "Kirche hat irgendwie immer dazugehört", erzählt sie. Seit ihrem 13. Lebensjahr war sie als Organistin im Dekanat Kronach tätig. Nach dem Abitur absolvierte sie ein Kirchenmusikstudium in Heidelberg, das sie 2011 mit der B-Prüfung abschloss. Für ihr Zweitstudium evangelische Theologie ging sie nach Erlangen und war im Vikariat in Rehau und Germering.

"Während der Schulzeit hätte ich nicht gedacht, eines Tages einmal Pfarrer zu werden", sagt Matthias Maaß. Nach dem Abitur in Garching bei München begann er ein Mechatronik-Studium, merkte aber, dass er beruflich lieber mit Menschen statt nur mit Maschinen arbeiten will. Außerdem wurde ihm sein Glaube immer wichtiger. So kam er zum Pfarrberuf und begann ein Theologiestudium. Seine Ausbildung zum Klinikseelsorger absolvierte er im Klinikum Großhadern und war als Vikar in Planegg bei München tätig. Ausgleich zur Arbeit findet er bei seiner Familie und in der koreanischen Kampfkunst Taekwondo. Seit 2016 ist er Schwarzgurt-Träger. Von Großgarnstadt haben beide einen positiven Eindruck: "Vor allem die Kirche und das Pfarrhaus sind toll." Die Aufgaben in der Gemeinde wollen sie sich gerecht aufteilen.

Im Festgottesdienst, der am Sonntag, 13. Januar, in der Kirche gefeiert wird, erfolgt die Ordination des Ehepaars durch Regionalbischöfin Dr. Dorothea Greiner und Dekan Stefan Kirchberger. Danach besteht die Möglichkeit, im Gemeindehaus bei einem Empfang mit ihnen ins Gespräch zu kommen. kat

Autor

Alexandra Kemnitzer
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 01. 2019
21:12 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abitur Evangelische Kirche Evangelische Kirchengemeinden Großgarnstadt Großhadern Kirchengemeinden Klinikum Großhadern Organistinnen Pfarrer und Pastoren Regionalbischöfinnen und Regionalbischöfe Seelsorgerinnen und Seelsorger Taekwondo
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Künftig wird er in Altötting wirken. Pfarrer Klaus Göpfert sagte in Seidmannsdorf Ade. Im Bild: Kirchenvorstandsmitglieder Kerstin Narr, Andrea Stier, Pfarrer Klaus Göpfert, Helmut Schamberger, Martina Seufert und Reinhardt Pommer. Foto: Martin Koch

23.07.2018

Abschied von Pfarrer Göpfert

Er habe sich in seiner Gemeinde geborgen gefühlt. Unter anderem erinnerte er an die Glockenweihe in Seidmannsdorf. Nun aber zieht der Seelsorger weiter. » mehr

Dekan Stefan Kirchberger verabschiedete den Großgarnstadter Pfarrer Peter Mierdel und dankte dessen Ehefrau Birgit für die jahrelange Unterstützung.

11.06.2018

Ein großes Herz für Menschen

Nach 25 Jahren muss sich Großgarnstadt an einen neuen Seelsorger gewöhnen. Denn Pfarrer Peter Mierdel geht in den Ruhestand. » mehr

Romina Englert war drei Jahre lang als Pfarrerin der Kirchengemeinde Haarbrücken/Ketschenbach/Thann tätig. Nun wurde sie von Dekan Stefan Kirchberger feierlich verabschiedet. Foto: Tischer

12.09.2018

Pfarrerin Englert sagt Ade

Gerne lässt man sie nicht ziehen. Beim Gottesdienst in Haarbrücken fällt aber auch der Seelsorgerin der Abschied sichtlich schwer. » mehr

Petra und Hartmut Braune-Bezold wurden von Dekan Andreas Kleefeld für den weiteren Lebensweg gesegnet. Foto: Meißinger

vor 19 Stunden

Scheuerfelder Pfarrer sagt Ade

Zum Abschluss noch einmal ein volles Gotteshaus: Das hatte sich Neu-Ruheständler Hartmut Braune-Bezold gewünscht. Und es klappte. » mehr

Neun Einrichtungen der evangelischen Kirche hat die Coburger Kirchenstiftung "Leben und weitergeben" mit Spenden bedacht. Die Schecks überreichte der 2. Vorsitzende der Stiftung, Thomas Radermacher (rechts).	Foto: Marion Weinreich

09.12.2018

Große Freude über neun Spendenschecks

Mehr als 4000 Euro hat die evangelische Bürgerstiftung Coburg kirchlichen Einrichtungen gespendet. Eine willkommene Finanzspritze für die Empfänger. » mehr

Die Leopoldsruh zwischen Heldritt, Bad Rodach und Elsa: Schon 1907 entstand hier unter Schirmherrschaft des Gemeinnützigen Vereins eine kleine Schutzhütte. Seinen Namen "Leopoldsruh" erhielt der Platz zu Ehren des im Jahr zuvor geborenen Coburger Erbprinzen Johann Leopold.	Repro: Stadtarchiv Bad Rodach

26.09.2017

Eine Waldkapelle für die Leopoldsruh

Pfarrer Christian Rosenzweig wünscht sich einen "geistigen Rastplatz" bei Bad Rodach. Die Idee stößt im Bausenat auf offene Ohren. Schließlich wäre es eine Wiederbelebung des Ortes. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Neujahrsempfang des HSC Coburg

Neujahrsempfang des HSC Coburg | 18.01.2019 Coburg
» 30 Bilder ansehen

Eschenbach: Traktor fängt Feuer Eschenbach

Eschenbach: Traktor fängt Feuer | 17.01.2019 Eschenbach
» 18 Bilder ansehen

Fasching Meeder Meeder

Faschingssitzung in Meeder | 12.01.2019 Meeder
» 15 Bilder ansehen

Autor

Alexandra Kemnitzer

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 01. 2019
21:12 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".