Lade Login-Box.
Topthemen: NP-FirmenlaufMordfall OttingerHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

Coburg

Ein Plus von zehn Mitgliedern

Die Feuerwehr Ebersdorf freut sich über Zuwachs und gut besuchte Veranstaltungen, was sich positiv auf die Kasse auswirkt. Heuer hat man viel vor.



Ehrungen standen bei der Feuerwehr Ebersdorf auf dem Programm. Über die Auszeichnungen freuten sich (von links): Peter Lackner, Norbert Engel, Christoph Schmidbauer, Reiner Kranich, Horst Pechtold, Michael Schmidbauer, 2. Vorsitzender Fabian Gräf, Markus Büchner und Rüdiger Fischer. Foto: Tischer
Ehrungen standen bei der Feuerwehr Ebersdorf auf dem Programm. Über die Auszeichnungen freuten sich (von links): Peter Lackner, Norbert Engel, Christoph Schmidbauer, Reiner Kranich, Horst Pechtold, Michael Schmidbauer, 2. Vorsitzender Fabian Gräf, Markus Büchner und Rüdiger Fischer. Foto: Tischer  

Ebersdorf - Rüdiger Fischer konnte in seinem ersten Rechenschaftsbericht als Vorsitzender der Feuerwehr Ebersdorf gleich Positives vermelden: "Wir haben derzeit 62 Mitglieder, zehn mehr als vor einem Jahr."

Ehrungen

Ehrungen für jahrelange

Treue zur Feuerwehr Ebersdorf

10 Jahre: Manfred Hohleweg

15: Christoph Schmidbauer

20: Björn Bauersachs

25: Markus Büchner

35: Peter Lackner

45: Reiner Kranich, Thomas Kranich und Michael Schmidbauer

60: Rolf Wittmann

65: Horst Pechtold.


Auch auf dem gesellschaftlichen Terrain brachte sich die Wehr ein und stellte drei bestens besuchte Veranstaltungen auf die Beine stellen: eine Bergwanderung, die Kirchweih und die Dorfweihnacht. Die Frequenz schlug sich auch in der Vereinskasse nieder, der ein ordentlicher Gewinn zugeführt werden konnte.

Zum Thema Umbau informierte Rüdiger Fischer, dass nach anfänglichen Schwierigkeiten und Diskussionen mit der Stadt nun doch eine Teilsanierung der Toiletten geplant sei. Auch für die Fenster- und Haustür-Erneuerung habe man eine Zusage. Diese Umbaumaßnahmen erforderten einen Anteil an Eigenleistungen, mahnte der Vorsitzende und bat die Mitglieder, sich hier zu engagieren.

Kommandant Norbert Engel sagte: "Das Jahr 2018 verlief zum Glück ruhig in Sachen Einsätze, und so mussten wir nur einmal ausrücken." Hinzu kam freilich noch die Großübung anlässlich der Brandschutzwoche, für die Engel verantwortlich zeichnete. Zwölf Übungsveranstaltungen wurden durchgeführt. Die 62 Mitglieder schlüsselte er in 20 Aktive, 14 Passive, 23 fördernde und fünf Ehrenmitglieder auf. Zufrieden zeigte er sich mit der Jugendfeuerwehr, die derzeit aus sechs Anwärtern besteht: "Unsere Jugendfeuerwehranwärter Andreas Klose und Moritz Engel legten mit Erfolg ihr Jugendleistungsabzeichen im Herbst ab. Beim Jugendleistungsmarsch 2018 nahm unter der Führung von Jugendwart Christoph Schmidbauer zum ersten Mal eine Jugendgruppe mit Moritz Engel, Andreas Klose, Leon und Marie Hohleweg an einem Jugendleistungsmarsch mit viel Spaß und Erfolg teil", lobte Engel.

Kassierer Michael Schmidbauer sprach von "einem intensiven Jahr, in dem sich die Vereinskasse gut erholte". Die Revisoren Manfred Bauersachs und Stephan Engel bescheinigten ihm eine einwandfreie Kassenführung. Zu neuen Revisoren wurden Manfred Bauersachs und Matthias Böhm bestimmt. Markus Büchner wurde am Feuerwehrehrungstag für 25-jährigen Dienst ausgezeichnet.

"Wie auch schon letztes Jahr bemängelt, war der Besuch der Übungs- und Dienstveranstaltungen im Jahr 2018 teilweise schlecht, aber nicht so beschämend wie 2017", monierte Engel.

Autor

Peter Tischer
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 03. 2019
18:16 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Eigenleistung Mitglieder
Ebersdorf
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der "Garten für Flüchtlingsfrauen" in der Kleingärtneranlage Spittelleite steht seit Mittwoch allen Coburgerinnen als Rückzugsraum offen. Initiiert wurde das Projekt vor zwei Jahren vom Arbeitskreis "Keine sexuelle Gewalt" und dessen Vorsitzender Marianne Morchel (links).	Foto: Christoph Scheppe

15.05.2019

Ein Ort zum Wurzeln schlagen

Die "Oase für die Seele" soll als Garten allen Frauen ein Rückzugsort sein. Konzipiert hat ihn der Arbeitskreis "Keine sexuelle Gewalt". » mehr

Zahlreiche Mitglieder wurden für langjährige Treue zum Verein, zum BFV und zum BLSV ausgezeichnet. Foto: Tischer

14.05.2019

Ein Abend des Dankes und der Erinnerung

Die meisten der Geehrten traten bereits als Kind dem TSV Ketschenbach bei. Nun wurden sie für ihre Treue belohnt. » mehr

Die Männer und Frauen der ersten Stunde von 1919, bei der Gründung der Lützow-Schützen Großgarnstadt.

13.05.2019

Als sich 38 Männer ein Gewehr teilen mussten

Die Lützow-Schützen aus Großgarnstadt blicken vom 17. bis zum 19. Mai auf ihr 100-jähriges Bestehen zurück. In ihrer Vereinsgeschichte haben sie zahlreiche Schwierigkeiten bewältigt. » mehr

Die CSU Coburg Mitte ehrte Wolfgang Gawin und Günther Wolf für jeweils 50 Jahre Mitgliedschaft. Im Bild (von links): CSU-Kreisvorsitzender René Boldt, Dr. Wolfgang Gawin, Bürgermeisterin Dr. Birgit Weber, Günther Wolf und Ortsverbandsvorsitzender Thomas Bittorf. Foto: Koch

06.05.2019

Seit 50 Jahren der CSU den Rücken gestärkt

Der Ortsverband Coburg Mitte ehrt treue Mitglieder. Zudem diskutiert man auch intensiv über den geplanten Hotelneubau. » mehr

Ein Zaun sorgt inzwischen dafür, dass sich die Schwäne nicht wieder auf die Autobahn verirren.

15.05.2019

Ein Zaun und künstliche Eier

An der Autobahn bei Ebersdorf brütet wieder ein Schwanenpaar. Glaubt es zumindest. Doch es wird keinen Nachwuchs geben. Außerdem ist das Becken eingezäunt. » mehr

Mit vereinten Kräften wurde auf dem Dach des Vereinsheims am Michelauer Hundesportplatz eine provisorische Nistunterlage für den Weißstorch errichtet. Nun hoffen die Mitglieder der Storchen-WhatsApp-Gruppe, dass dieser Nistplatz angenommen wird und sich damit die Situation am Kirchplatz entschärft. Foto:kag

22.04.2019

Ersatzhorst für Adebars

In Michelau wurde das Storchen-Nest zerstört. Tierfreunde errichten ein neues auf einem anderen Dach. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

TuS Ferndorf - HSC 2000 Coburg Ferndorf

TuS Ferndorf - HSC 2000 Coburg | 18.05.2019 Ferndorf
» 89 Bilder ansehen

Tag der offenen Tür Müllheizkraftwerk Coburg

Tag der offenen Tür im Müllheizkraftwerk | 18.05.2019 Coburg
» 8 Bilder ansehen

2019-05-16 Coburg

Prinz Albert in neuem Design | 16.05.2019 Coburg
» 19 Bilder ansehen

Autor

Peter Tischer

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 03. 2019
18:16 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".