Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Coburg

Ein königlicher Auftakt

Die Grenzlandschützen lassen es in Fürth am Berg ab heute wieder krachen. Schließlich gilt es, einen neuen Regenten zu ermitteln.



Die Grenzlandschützen pflegen die Tradition und stehen Spalier, wenn der amtierende Schützenkönig Erwin Röther die Schützenbrüder und -schwestern einlädt. Foto: Tischer
Die Grenzlandschützen pflegen die Tradition und stehen Spalier, wenn der amtierende Schützenkönig Erwin Röther die Schützenbrüder und -schwestern einlädt. Foto: Tischer  

Fürth/B. - Die Königsabholung bei den Grenzlandschützen gehört zu den althergebrachten Traditionen, die man heute noch gerne pflegt. So wurde auch heuer zum Auftakt des diesjährigen Schützenfestes der noch amtierende Schützenkönig Erwin Röther feierlich ans Schützenhaus an der Liebauer Straße geleitet. Wie immer unter den Klängen der Mupperger Blasmusik defilierte die Truppe durch Fürth am Berg. Damit ließen die Grenzlandschützen ausgiebig den alten Schützenkönig hochleben. Er ist noch bis zum 31. August im Amt, denn an diesem Samstag wird der oder die neue gekürt.

"Wir erwarten auch dieses Jahr wieder über 200 Schützen aus zirka 35 Vereinen", freut sich Achim Streng, der als 1. Schützenmeister auch für die Organisation des Schützenfestes verantwortlich zeichnet.

Mit dem Luftgewehr wird auf 13 automatischen Ständen geschossen. Es erfolgt eine elektronische Teiler- und Ringauswertung in Zehnteln. "Wir schießen auf die Ehren-, die Haupt-, die Glücks- sowie die Meisterscheibe", führt Streng aus. "Zudem können die Senioren ab einem festgelegten Jahrgang die Scheiben auch aufgelegt oder angestrichen ausschießen. Erneut mit separatem Programm, durch das wir uns noch mehr Teilnehmer erhoffen." Eine geringe Startgebühr beinhaltet einen Schuss auf die Hauptscheibe und ein Schuss auf die Ehrenscheibe sowie zehn Schuss auf die Glücks-/Meisterscheibe. Die Meisterscheibe ist mit der Glücksscheibe kombiniert. "Die Schießzeiten für das Hauptschießen sind am heutigen Donnerstag, am morgigen Freitag sowie montags, 26. August, dienstags, 27. August und mittwochs, 28. August, jeweils von 19 bis 22 Uhr", erklärt Vorsitzender Michael Fischer. Am Samstag, 31. August, 19 Uhr, erfolgt dann die Proklamation des neuen Schützenkönigs im Schützenheim an der Liebauer Straße. "Natürlich ist während der Schießzeiten unser Vereinsheim bestens bewirtet, auch der Bratwurststand ist geöffnet", lädt Streng seine Schützenschwestern und -brüder herzlich ein. "Wir freuen uns, dass uns auch die Bürger aus Fürth sowie die anderen Vereine unseres Stadtteils unterstützen", dankt Vorsitzender Michael Fischer. Schließlich sind die Grenzlandschützen ein Aktivposten, dessen 90 Mitglieder sich für die Allgemeinheit engagieren und aus dem Sozialgefüge nicht wegzudenken sind.

Um sich noch besser zu positionieren, haben die Grenzlandschützen vor einem Jahr eine Bogensportabteilung ins Leben gerufen. "Wir trainieren immer freitags um 19 Uhr", wirbt hier 2. Vorsitzender Joachim Brehm um Interessierte, "aber es läuft schon gut an und wir konnten schon Neuzugänge vermelden".

Am Rande: Am Namen "Grenzlandschützen" will niemand rütteln. "Wir sehen uns an der Grenze von Bayern und Thüringen und die hat ja nach wie vor Bestand", schmunzelt Fischer. Gegründet wurde der Verein schließlich bereits 1963.

Autor

Peter Tischer
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 08. 2019
16:46 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürger Die Allgemeinheit Freude Glück Michael Fischer Mitglieder Senioren Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Schützenmeister Joachim Welsch gratuliert 2. Jugendritter und Jugendpokalgewinner Felix Knoch, Jungschützenkönigin Lena Bätz sowie 1. Jugendritter Paul Schirmann (von links). Mit im Bild Vorsitzende Maria Lessig (rechts).

19.08.2019

In Grub regiert ein Kaiser

Schützenkönig war Rainer Wolniczak schon zweimal. Und obwohl ihm heuer "nur" der drittbeste Schuss gelang, durfte er sich am Ende über einen ganz besonderen Titel freuen. » mehr

Über ein besonderes Gütesiegel konnte sich die SpVgg Dietersdorf freuen: Kreisehrenamtsbeauftragter Bastian Büttner (2. von rechts) überreichte dem Vorsitzenden Christoph Ettel (Bildmitte) die "Silberne Raute" des Bayerischen Fußball-Verbandes. Über das Zertifikat freuten sich auch 3. Vorstand Simon Brückner, der Ehrenamtsbeauftragte des Vereins, Klaus Gropp (von links) sowie Seßlachs 3. Bürgermeisterin Renate Schubart-Eisenhardt (rechts).	Foto: Bettina Knauth

21.07.2019

Silberne Raute für die SpVgg Dietersdorf

Der Fußballbund würdigt die gute Vereinsarbeit und das Engagement im Breitensport. Der Dank gilt den rührigen Funktionären. » mehr

Der "Garten für Flüchtlingsfrauen" in der Kleingärtneranlage Spittelleite steht seit Mittwoch allen Coburgerinnen als Rückzugsraum offen. Initiiert wurde das Projekt vor zwei Jahren vom Arbeitskreis "Keine sexuelle Gewalt" und dessen Vorsitzender Marianne Morchel (links).	Foto: Christoph Scheppe

15.05.2019

Ein Ort zum Wurzeln schlagen

Die "Oase für die Seele" soll als Garten allen Frauen ein Rückzugsort sein. Konzipiert hat ihn der Arbeitskreis "Keine sexuelle Gewalt". » mehr

Zahlreiche Mitglieder wurden für langjährige Treue zum Verein, zum BFV und zum BLSV ausgezeichnet. Foto: Tischer

14.05.2019

Ein Abend des Dankes und der Erinnerung

Die meisten der Geehrten traten bereits als Kind dem TSV Ketschenbach bei. Nun wurden sie für ihre Treue belohnt. » mehr

Für ihre 50-jährige Treue zum TV Ottowind wurden fünf Mitglieder zu Ehrenmitgliedern ernannt. Im Bild (von links): Bernd Höfer, Harald Höfer, Karl-Heinz Ruger, Norbert Knauf, Manfred Höfer und Wolfgang Stammberger.	Foto: Meißinger

11.02.2019

Dank an ein treues Quintett

Der TV Ottowind feiert heuer sein 150. Jubiläum. Zuvor blickt man aber noch einmal zurück und ernennt fünf neue Ehrenmitglieder. » mehr

Dass Wasser nun mal keine Balken hat, konnte die Nutzer in den Aquazorbs hautnah erleben. Fotos: Rebhan

11.08.2019

Sommer, Sonne, Sport und Spaß

Der HABA Familientag lockte einmal mehr Hunderte ins Waldbad nach Bad Rodach. Die hatten viel Freude an der Schaumkanone. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Theaterfest-Nachmittag

Theaterfest-Nachmittag | 15.09.2019 Coburg
» 22 Bilder ansehen

Oldtimertreffen in Coburg

Oldtimertreffen in Coburg | 15.09.2019 Coburg
» 10 Bilder ansehen

Symphonic Mob

Symphonic Mob | 15.09.2019 Coburg
» 22 Bilder ansehen

Autor

Peter Tischer

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 08. 2019
16:46 Uhr



^