Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerGlobe-TheaterStromtrasseHSC 2000 Coburg

Coburg

Eine Dose Bier ist die Rettung

Der Festkommers zum Jubiläum der Gemeinde Lautertal war fast perfekt. Nur ein falscher Hahn machte den Politikern zu schaffen. Die Lösung kam von Martin Mittag.



Der Festkommers in Lautertal bildete den würdigen Rahmen, verdiente und langjährige Feuerwehrmänner auszuzeichnen. Das Feuerwehrehrzeichen in Gold erhielten Bernd Flurschütz (4.v.l.) und Jürgen Schindhelm (6.v.l). Respekt vor der ehrenamtlichen Leistung zollten (v.l.) Michael Busch, Sebastian Straubel, Stefan Püls, Alexander Escher, Martin Mittag, Manfred Brückner, Siegfried Lorenz und Manfred Lorenz.
Der Festkommers in Lautertal bildete den würdigen Rahmen, verdiente und langjährige Feuerwehrmänner auszuzeichnen. Das Feuerwehrehrzeichen in Gold erhielten Bernd Flurschütz (4.v.l.) und Jürgen Schindhelm (6.v.l). Respekt vor der ehrenamtlichen Leistung zollten (v.l.) Michael Busch, Sebastian Straubel, Stefan Püls, Alexander Escher, Martin Mittag, Manfred Brückner, Siegfried Lorenz und Manfred Lorenz.   » zu den Bildern

Lautertal - Einen (fast) perfekten Start in ein bedeutsames Festwochenende hatten die Gemeinde Lautertal und ihre Freiwillige Feuerwehr. Der Festkommers, der den Auftakt der viertägigen Festivitäten zum 50-jährigen Jubiläum bildete, bescherte den Verantwortlichen ein volles Festzelt und eine tolle Stimmung.

Ehrungen

Der Festkommers zum 50-jährigen Jubiläum der Feuerwehr und der Gemeinde Lautertal bildete den würdigen Rahmen verdiente Feuerwehrleute öffentlich zu ehren. Landrat Sebastian Straubel zog den Hut vor den Leistungen von Jürgen Schindhelm und Bernd Flurschütz, die seit 40 Jahren aktiven Dienst zum Wohle ihrer Mitbürgerinnen und Mitbürger leisten. Kommandant Siegfried Lorenz zollte Oliver Hartl für dessen 30-jährige Dienstzeit seinen Respekt. Seit 25 Jahren unterstützen Thomas Knoch, Norbert Seitz und Andreas Halfter die Feuerwehr als Fahnenträger. Ihnen wurde seitens des Feuerwehrvereins Dank ausgesprochen.


Landläufig ist bekannt, dass eine missglückte Generalprobe ein gutes Omen für die Premiere sein soll. Nun in Lautertal fand keine Generalprobe statt, dafür aber ein für ein solches Fest obligatorischer Bieranstich. Rund um das Fass versammelten sich Bürgermeister Karl Kolb, Landrat Sebastian Straubel und Landtagsabgeordneter Martin Mittag. Alle hatten die Rechnung ohne das Fass gemacht. So sehr man sich auch mühte, dass Bier wollte nicht fließen. Gut war, dass Martin Mittag aus der Bierstadt Seßlach eine Dose Gerstensaft im Gepäck hatte, so dass der Bieranstich nicht ganz trocken blieb. Als dann der richtige Hahn gefunden wurde, konnte dann auch das Malheur behoben werden.

Eines hatte die Panne für sich. Die Besucher waren von einem Moment auf den anderen völlig entspannt und locker. So herrschte von Anfang an beste Stimmung im Festzelt. Für die Verantwortlichen in der Planung des Abends war von vorne herein klar, dass man keine redengeschwängerte Veranstaltungen wollte, sondern den Gästen einen kurzweiligen Kommers bieten wollte. Das Konzept ging voll und ganz auf. Für die Unterhaltung sorgten der Comedian "Das Eich", der als "entspannter Franke" mit viel Humor durch den Abend führte, sowie die Lautertaler Musikanten, die unter Leitung von Harald Höhn zu überzeugten wussten. Nachdem die 50 Jahr Feier ein Fest der Generationen werden sollte, war es den jüngsten Bewohnern vorbehalten, den Gästen die Tür zu einem gelungenen Festkommers aufzustoßen. Mit fröhlichen Tänzen unterhielten Kinder aus den Tagesstätten "Klecks" und "Kunterbunt" die begeisterten Gäste. Bürgermeister Karl Kolb stellte in seiner Betrachtung das ehrenamtliche Engagement in den Mittelpunkt. "Ohne die vielen freiwilligen Helferinnen und Helfer wäre das Fest nicht möglich gewesen", stellte er fest und rief den engagierten Bürgern zu: "Ihr seid die Lebensader der Gemeinde". Glückwünsche zum Jubiläum überbrachten in Form von Grußworten Martin Mittag (CSU), der auch für die beiden anderen heimischen Landtagsabgeordneten Michael Busch (SPD) und Martin Böhm (AfD) sprach, Landrat Sebastian Straubel, Bürgermeisterin Ute Hopf (Partnerstadt Schalkau) und Bürgermeister Dieter Schäfer (Partnergemeinde Lautertal, Vogelsberg). Unisono lobten sie die positive Entwicklung die Lautertal in den letzten 50 Jahren genommen hat.

Zu einem Festkommers gehört auch ein Rückblick auf vergangene Jahre. Für die Gemeinde übernahmen das die Bürgermeister Karl Kolb, die ehemalige Bürgermeister Klaus Forkel und Sebastian Straubel sowie Axel Meyer. Wichtig war es den Protagonisten, das Lautertaler Wirtshausleben in ihre Gespräche mit einzubeziehen. Viel Mühe hatte sich Harry Flurschütz gemacht, der Entwicklung der Feuerwehr Lautertal zusammengefasst hatte.

Seit Wochen trafen sich immer wieder Feuerwehrfrauen und -männer im Keller des Rathauses, um dort etwas "auszuhecken". Am Festkommers lüfteten sie die Decke der Verschwiegenheit und heraus kam ein mitreißender schwungvoller tänzerischer Auftritt der Lautertaler Feuerwehr. Fast frenetisch wurde die Tänzerinnen und Tänzer vom begeisterten Publikum aufgefordert eine Zugabe zu geben - ein perfekter Schlusspunkt für einen gelungen Abend.

Autor

Martin Rebhan
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 06. 2019
15:12 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alternative für Deutschland Bürger CSU Comedians Feier Feuerwehren Feuerwehrleute Humor Landräte Michael Busch SPD Siegfried Lorenz Tänzer Tänzerinnen Ute Hopf Öffentlichkeit
Lautertal
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Mit seiner Wahl zum Bürgermeister kommt eine aufregende Zeit auf das Ehepaar Kolb zu . Foto: Henning Rosenbusch

27.05.2019

Am 4. Juni ist Dienstantritt

In einer Woche übernimmt Karl Kolb offiziell das Amt des Lautertaler Bürgermeisters. Für die Gemeinde hat er bereits große Pläne. » mehr

"Zu Hause ist da, wo man sich wohl fühlt" - dieses Lied, das FED-Mitarbeiter Sebastian Deringer komponiert und getextet hat, trugen Kinder und Mitarbeiter beim FED-Jubiläum vor.

12.08.2019

Mit Herzblut, Kraft und Engagement

Seit 20 Jahren gibt es den Familienentlastenden Dienst (FED). Das Jubiläum wird mit einem fröhlichen Fest in Ahorn gefeiert. » mehr

In wirtschaftlicher Schieflage: der Regiomed-Klinikverbund. Dazu beigetragen haben teilweise exorbitant hohe Honorare für Berater. Einige der Verträge werden jetzt daraufhin überprüft, ob sie eventuell strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen könnten.	Foto: Archiv Henning Rosenbusch

06.05.2019

Anzeige gegen Ex-Manager von Regiomed

Bei Regiomed sind offenbar Millionen von Euro regelrecht "verbrannt" worden. Wegen des Verdachts der Untreue ist jetzt Strafanzeige gestellt worden. » mehr

In Unterlauter entsteht gerade in der Nähe des Sportheims ein Mehrgenerationenspielplatz. Martin Flohrschütz, der Jugendbeauftragter der Gemeinde ist, hat sich für dieses Projekt eingesetzt und die Bürger an dem Projekt beteiligt. Jetzt kandidiert er für das Amt des Bürgermeisters.	Foto: Henning Rosenbusch

21.05.2019

Aus Verbundenheit zu Lautertal

Martin Flohrschütz will Bürgermeister werden. Über den Bauernverband und die Arbeit als Gemeinderat der CSU besitzt er gute Verbindungen. Geradlinigkeit und Bürgernähe sind ihm wichtig. » mehr

In der Straße "Schmückerwiesen" wurde ein provisorischer Fußweg angelegt.

30.04.2019

Bürgermeister reagiert auf Kritik

Der Bau- und Umweltausschuss der Stadt Bad Rodach hat sich unter anderem mit der neuen Brücke über den Wallgraben beschäftigt. Der Stadtwald bereitet den Räten große Sorgen. » mehr

Architekt Renee Lorenz (Zweiter von rechts) und Bürgermeister Martin Rauscher (rechts) überreichten eine Torte an die Führung der Feuerwehr Niederfüllbach (von links): Christian Boßecker, Stephan Schwab, Andreas Hackl und Michael Stüllein.

15.07.2019

Ganz großes Kino für die Feuerwehr

In Niederfüllbach freut man sich über das neue Gerätehaus für rund 1,2 Millionen Euro. Es fallen aber auch kritische Worte. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Seßlacher Altstadtfest - Sonntag

Altstadtfest Seßlach - Sonntag | 18.08.2019 Seßlach
» 16 Bilder ansehen

Altstadtfest Seßlach - Samstag

Altstadtfest Seßlach - Samstag | 17.08.2019 Seßlach
» 7 Bilder ansehen

Altstadtfest Seßlach - Freitag

Altstadtfest Seßlach - Freitag | 16.08.2019 Seßlach
» 14 Bilder ansehen

Autor

Martin Rebhan

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 06. 2019
15:12 Uhr



^