Topthemen: NP-FirmenlaufSerie: Mein CoburgVerkehrslandeplatzStromtrasseHSC 2000 Coburg

Coburg

Entdecken, was verbindet

Der "Tag des offenen Denkmals" gewährt in der Region Coburg-Sonneberg wieder viele Einblicke. Im Mittelpunkt stehen am 9. September ein Architekt, Spielzeug und Eisenbahn.



Mit dem Bau der Bahnlinie Coburg-Bad Rodach entstand der Wiesenfelder Bahnhof. Reiner Wessels (Foto) informiert am "Tag des offenen Denkmals" über die am 27. Juli 1892 in Betrieb genommene Strecke und das Stationsgebäude, das zurzeit saniert wird.	Fotos: Christoph Scheppe/NP-Archiv
Mit dem Bau der Bahnlinie Coburg-Bad Rodach entstand der Wiesenfelder Bahnhof. Reiner Wessels (Foto) informiert am "Tag des offenen Denkmals" über die am 27. Juli 1892 in Betrieb genommene Strecke und das Stationsgebäude, das zurzeit saniert wird. Fotos: Christoph Scheppe/NP-Archiv   » zu den Bildern

Coburg - "Das ist wie auf den Leib geschnitten", waren sich Sonnebergs Bürgermeister Heiko Vogt und Neustadts 2. Bürgermeisterin Elke Protzmann einig. Beide spielten am Donnerstag bei der Vorstellung von Programm und Sehenswürdigkeiten zum "Tag des offenen Denkmals" auf das diesjährige Motto "Entdecken, was uns verbindet" an. Protzmann verwies auf viele Gemeinsamkeiten und bezeichnete die Veranstaltung am 9. September als "weiteren Baustein des Zusammenwachsens". Das Sonneberger Stadtoberhaupt war sich sicher, dass "es noch Dinge zu entdecken gibt, von denen wir bisher nichts wissen".

Das Programm zum "Tag des offenen Denkmals" am 9. September

In Stadt und Landkreis Coburg sowie in Sonneberg gibt es zum "Tag des offenen Denkmals" ein umfangreiches Programm und eine Vielzahl von Objekten zu entdecken.

 

STADT COBURG

Dornheim-Gebäude (Steingasse 24); stündlich Führungen zwischen 11 und 17 Uhr; Anmeldung bis 7. September unter steingasse24@flenner.info oder unter Telefon 09561/891634.

Friedhof (Hinterer Glockenberg 3), von 9 bis 18 Uhr; Führungen nach Bedarf.

 

STADT NEUSTADT

Stadtpfarrkirche St. Georg (13 bis 17 Uhr); Eröffnungsfeier um 13 Uhr; Führung um 13.30 Uhr und nach Bedarf.

Ehemalige Hausser-Spielwarenfabrik (Werk 1, Bahnhofstraße 19); Führung ausschließlich im Außenbereich um 14 Uhr.

 

STADT SESSLACH

Stadtführung durch die Seßlacher Altstadt (14 Uhr, Treffpunkt vor dem Rathaus); Anmeldung erforderlich unter Telefon 09569/922540 oder unter carolin.franz@sesslach.de .

STADT BAD RODACH

Ehemaliges Gasthaus "Zum Goldenen Löwen" (11 bis 16 Uhr); Führung ab 12 Uhr halbstündlich durch Matthias Hartwig.

 

GLEUSSEN

Evangelisch-Lutherische Pfarrkirche Gleußen (11 bis 18 Uhr); Führungen durch Kirchenvorstand Matthias Bauer.

 

LAHM

Schlosskirche mit Herbstorgel (11 bis 18 Uhr); Führungen stündlich von 13 bis 16 Uhr durch den Organisten Harald Ritzensteiger.

 

WIESENFELD

Bahnhof Wiesenfeld (Sulzdorfer Straße 8); 11 bis 17 Uhr; Führungen nach Bedarf durch den ehrenamtlichen Kreisheimatpfleger Reiner Wessels; Ausstellung zur Geschichte des Bahnhofs, der Bahnstrecke Coburg-Bad Rodach sowie zur Sanierung des Gebäudes.

 

STADT SONNEBERG

Sternwarte mit Astronomiemuseum (13 bis 17 Uhr); Führungen; bei klarem Wetter Beobachtung der Sonne und heller Planeten.

Stadtkirche St. Peter (13 bis 17 Uhr); Führung um 15 Uhr.

 

Altes Rathaus (Marktplatz 1); von 13 bis 17 Uhr Möglichkeiten zur Besichtigung des Erdgeschosses; Informationen zur Geschichte des Hauses.

Rundgang zu den wichtigen Standorten "Hausindustrie" in der Spielzeugstadt (16 Uhr, Treffpunkt Eingang Neues Rathaus, Bahnhofplatz 1).

 

Ehemalige Puppenfabrik Reißenweber (Obere Marktstraße 2); 13 bis 17 Uhr.

 

Alte Schule (Mühlgasse 14); 13 bis 17 Uhr; Führungen.

 

Villa Craemer - Musikschule (Weißer Rangen 34); 13 bis 17 Uhr; Führungen; 13 Uhr Puppenspiel "Bremer Stadtmusikanten"; 15 Uhr Musical "Grease".

 

Villa Amalie (Kirchstraße 32); 13 bis 17 Uhr; Führungen.

 

Hauptbahnhof Sonneberg (Bahnhofsplatz 3); 13 bis 17 Uhr; Ausstellung "160 Jahre Werrabahn".

 

Neues Rathaus (Bahnhofsplatz 1); 13 bis 17 Uhr; Führungen um 14 und 15 Uhr, Ausstellungen im Foyer.

 

Die im Programmheft aufgeführte Besichtigung des Bahnhofs Neuses/Coburg muss aus organisatorischen Gründen entfallen.

 

Am "Tag des offenen Denkmals" bilden die bayerisch-thüringischen Nachbarstädte den regionalen Schwerpunkt (siehe Infobox)). Als verbindende Elemente stehen dabei der Architekt Carl Alexander von Heideloff, die Herstellung von Spielzeug und die Eisenbahn im Fokus. Heideloff entwarf nach den Stadtbränden in Neustadt (1839) und Sonneberg (1840) die Pläne für die Stadtkirchen St. Georg und St. Peter. Zusätzlich wurde er mit der Planung des Sonneberger Rathauses beauftragt, das heute "Altes Rathaus" genannt wird. Neben diesen drei Bauwerken werden außerdem denkmalgeschützte Gebäude vorgestellt, die Bezug zur Spielzeugherstellung haben. Beide Städte waren über viele Jahrzehnte hinweg die Wiege der deutschen Spielzeugindustrie".

 

Ein weiteres Augenmerk haben die Organisatoren auf die Werrabahn (Eisenach-Coburg) und die Bahnlinie Coburg-Sonneberg gelegt. Beide Strecken nahmen am 1. November 1858 - also vor 160 Jahren - ihren Betrieb auf. Dazu gibt es am Bahnhof Sonneberg eine Ausstellung und Führungen. Zudem können sich Interessierte bei Reiner Wessels über die Geschichte der Bahnlinie Coburg-Bad Rodach informieren, die am 27. Juli 1892 Premiere hatte. Er hat den Bahnhof in Wiesenfeld erworben und bietet Führungen durch das Gebäude an, das zurzeit umgebaut wird.

Offiziell eröffnet wird der "Tag des offenen Denkmals" am Sonntag, 9. September, um 13 Uhr in der Neustadter Stadtkirche St. Georg. Bereits am Freitag, 7. September, gibt es im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Hör-mal im Denkmal" einen kabarettistischen Auftakt. Um 19 Uhr gastiert das Duo "Schwarze Grütze" im Sonneberger Rathaussaal.

Autor
Christoph Scheppe

Christoph Scheppe

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 08. 2018
20:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Architekten und Baumeister Ausstellungen und Publikumsschauen Bahnhöfe Denkmäler Grease Rathäuser Stadtkirchen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Archäologin Heidrun Frenkler hat sich intensiv mit der Geschichte der Kirche St. Georg befasst.

09.09.2018

Hereinspaziert

Am Tag des offenen Denkmals bieten sich Einblicke in Gebäude, die sonst verschlossen bleiben. In Wiesenfeld führt Rainer Wessels durch seinen Bahnhof. » mehr

So könnte das Wildpark-Stadion in Karlsruhe bald aussehen. Professor Dr. Martin Synold betrachtet einen der Entwürfe, den Coburger Studenten zum Wettbewerb eingereicht haben. Fotos: Frank Wunderatsch

30.05.2018

Campus Design öffnet seine Türen

In den nächsten Tagen präsentieren Studenten, was sie drauf haben. Ihnen ist es sogar gelungen, einen Shootingstar nach Coburg zu holen. » mehr

Die Bürgermeister der Stadt Rödental, Marco Steiner, Thomas Lesch und Gerd Mücke, weihten gemeinsam mit Regierungsvizepräsident Thomas Engel und stellvertretendem Landrat Christian Gunsenheimer das renovierte Rathaus der Stadt Rödental ein.

25.03.2018

Offen, großzügig, hell

Die Stadt Rödental weiht ihr umgestaltetes Rathaus ein. Jetzt stehen zwei Säle für Veranstaltungen zur Verfügung. » mehr

Nachdem die zahlreichen Gäste des Festakts schon einiges über die Sanierung des Unterelldorfer Brauhauses gehört hatten, durften sie das dort gebraute Bier auch kosten. Nur leere Fässer nahm Helfried Schleicher, der Vorsitzende des Brautraditionsvereins (links), aus München wieder mit nach Hause.

29.10.2017

"Staatspreis-Bier" für den Minister

Helmut Brunner würdigt die gelungene Sanierung des Brauhauses in Unterelldorf. Beim Empfang in der Münchner Residenz geben die mitgereisten Brauer und Musiker Kostproben ihres Könnens. » mehr

Architekt Thomas Peetz wies schon länger darauf hin, dass eine Restaurierung der Deckenfreske unumgänglich ist. Foto: Peter Tischer

07.09.2017

Wo die Pracht auf Rettung wartet

Am kommenden Sonntag, dem Tag des offenen Denkmals, ist auch die Michaelskirche zugänglich. Dort wartet man immer noch auf den Beginn der Sanierungsarbeiten. » mehr

Der Schnürs Pavillon wurde 1862 errichtet. Am Tag des offenen Denkmals können Besucher es unter die Lupe nehmen.

23.08.2017

Mächtig prächtige Einblicke

Am 10. September findet wieder der Tag des offenen Denkmals statt. In Coburg und Sonneberg sind dann auch einige Gebäude zu besichtigen, die ansonsten nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sind. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Verabschiedung Pfarrer Hans Körner

Verabschiedung Pfarrer Hans Körner | 23.09.2018 Rentweinsdorf
» 10 Bilder ansehen

Kerwa in Weißenbrunn

Kerwa in Weißenbrunn | 23.09.2018
» 8 Bilder ansehen

HSC 2000 Coburg - TSV Bayer Dormagen

HSC 2000 Coburg - TSV Bayer Dormagen 37:21 | 23.09.2018
» 65 Bilder ansehen

Autor
Christoph Scheppe

Christoph Scheppe

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 08. 2018
20:32 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".