Lade Login-Box.
Topthemen: NP-FirmenlaufVideo: Slow Food OberfrankenHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

Coburg

Erst Arbeitseinsatz, dann Hüttenzauber

Der Thüringerwald-Verein startet Ostern in die neue Saison. Für das Wanderheim auf der Senningshöhe sucht man dringend Hüttenwirte. Mitte Mai beginnt ein Kurs.



Sie packen an, damit die Alexandrinenhütte pünktlich zu Ostern öffnen kann. Jetzt sucht der Thüringerwald-Verein Unterstützung.	Fotos: Norbert Klüglein
Sie packen an, damit die Alexandrinenhütte pünktlich zu Ostern öffnen kann. Jetzt sucht der Thüringerwald-Verein Unterstützung. Fotos: Norbert Klüglein   » zu den Bildern

Senningshöhe - Im Kachelofen knackten die Holzscheite. Aus der Küche dringt munteres Geplapper. Draußen wird gesägt, gerecht und Holz gespalten. Am Karfreitag muss alles fertig sein. Hüttenwart Mike Tendera und sein Team hat noch viel zu tun, bis die auf dem höchsten Punkt im Coburger Land gelegene Berghütte aus dem Winterschlaf erwacht.

Hüttenwirt werden

Am 11. und 12. Mai veranstaltet der Thüringerwald-Verein Schnuppertage für künftige Hüttenwirte.

Gemeinsam mit Wanderführer und Hüttenwart Mike Tendera erkunden Interessierte die Umgebung der Alexandrinenhütte, gestalten einen zünftigen Hüttenabend, übernachten im neu eingerichteten Bettenlager und lernen, was in der Küche zu tun ist.

Infos: 0178/8077633 oder www.thueringerwald-verein-coburg.de

Zugegeben, eine Berghütte stellt man sich etwas anders vor: schwalbennestgleich an den nackten Fels geklebt, umgeben von steilen Hängen und karger Vegetation. Auf der Senningshöhe kommt Fels nur in Form von faustgroßen Steinen vor, mit denen die Äcker übersät sind. Dennoch: höher als die Alexandrinenhütte geht es nicht im ehemaligen Herzogtum. Mit 523 Metern überragt der Bau sogar die Veste.

Auch wenn den fünf Frauen und drei Männern die Arbeit flott von der Hand geht, darf man sich nicht täuschen lassen. Fast alle haben den Zenit des Lebens bereits überschritten. Lydia, die gerade die Stuhlkissen bezieht, feiert in wenigen Wochen ihren 80. Geburtstag. "Wir suchen junge Menschen, die Spaß haben in der Natur zu sein und die die Geselligkeit lieben. Sonst geht das hier irgendwann nicht mehr weiter", erklärt Mike Tendera. Der Hüttenwart des Thüringerwald-Vereins, dem die Schutzhütte aus den 1930er Jahren gehört, hat sich deshalb entschlossen, neue Zielgruppen anzusprechen: Familien, Sportive, Naturverbundene. "Zum Saisonstart gibt es eine Zeitung, die auf die Highlights rund um die Alexandrinenhütte aufmerksam macht. Außerdem wollen wir erstmals Themen-Wochenenden veranstalten, die ein jüngeres Publikum ansprechen." Geplant sind beispielsweise eine Weißwurst-Sternwanderung, ein italienischer Abend, ein Bergfest im Herbst, der "Drachenberg" - ein Familienevent mit Drachensteigen, eine Rundwanderung auf dem Car-Escher-Weg mit zwei Übernachtungen oder ein Kurs für angehende Hüttenwirte. "Das wird keine dröge Lehrveranstaltung, sondern ein Erlebnis-Wochenende", kündigt Mike Tendera schon mal vorsorglich an.

Dienst auf der Alexandrinenhütte bedeute nicht rund um die Uhr malochen, sondern auch Spaß haben und Gemeinschaft erleben. Wenn die Unterkunft für das Publikum schließt, darf der Hüttendienst bleiben und Grillen, Lagerfeuer schüren oder in lauen Sommernächsten den Sternenhimmel bewundern. "Das einzige was hier verboten ist, sind Handys, Laptops und dringende Termine", schmunzelt Tendera. Hüttendienst bedeutet für ihn auch Abstand bekommen von der Hektik des Alltags.

Und was muss ein angehender Hüttenwirt können? "Er oder sie sollte freundlich und gesellig sein, auf die Menschen zugehen und in der Küche mit anpacken. Haute Cuisine sucht man vergebens auf der Alexandrinenhütte. Der Thüringerwald-Verein setzt auf traditionelles: Erbseneintopf, Bockwürstchen, Käse- und Aufschnittplatten und natürlich Kaffee und Kuchen.

Das Wanderheim ist an 30 Wochenenden und Feiertagen im Jahr geöffnet. Jedes Hüttenteam, zu dem etwa fünf bis zehn Personen gehören, kommt - wie Tendera vorrechnet - etwa zweimal im Jahr zum Einsatz. "Wenn wir drei oder vier neue Teams gewinnen könnten, dann wäre das eine willkommene Entlastung für die Stammbesetzung." Neue Kräfte müssen auch nicht gleich dem Verein beitreten: "Sie dürfen in Ruhe überlegen, ob das für sie passt", meint der Hüttenwart.

Der Dienst auf der Senningshöhe ist selbstverständlich ein Ehrenamt. Etwa 12 000 Euro muss der Verein jährlich in den Erhalt des Hauses stecken. Das wird leider nicht allein mit Bockwürsten und Limo verdient. Deshalb ist man auf die Arbeitsleistung von Ehrenamtlichen und Spenden angewiesen.

Autor
Norbert Klüglein

Norbert Klüglein

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 04. 2019
17:42 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Berghütten Ehrenamtliches Engagement Feiertage Geburtstage Hüttenwirte Karfreitag Ostern Publikum Spaß Thüringerwald-Verein Wanderführer
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
An Ostern werden traditionell Eier gesucht und verschenkt. Eier gelten als Symbol für Fruchtbarkeit und Zerbrechlichkeit. Beides hängt mit dem Leben und mit dem Tod zusammen. Darum geht es auch beim Osterfest.	Bild: arifoto

16.04.2019

Eiersuche, Abendmahl und große Liebe

Christen feiern in dieser Woche Gründonnerstag und Karfreitag. Dekan Stefan Kirchberger erklärt, welche Bedeutung beide Tage für Protestanten haben. » mehr

Wegen Baufälligkeit wurde der Alexandrinenturm (links) gesprengt. An seiner Stelle wurde 1936 die Alexandrinenhütte errichtet (rechts). Fotos: Thüringerwald-Verein Coburg

09.05.2018

Der Entschleuniger

Frischer Wind auf der Alexandrinenhütte: Der Wiesenfelder Mike Tendera will als neuer Hüttenwart mehr Familien und junge Wanderer für das beliebte Ausflugsziel begeistern. » mehr

Bad Rodachs Bürgermeister Tobias Ehrlicher gratulierte Dieter Amberg zum 80. Geburtstag.

14.03.2019

Elsa liegt ihm am Herzen

Dieter Amberg feiert seinen 80. Geburtstag. Bürgermeister Ehrlicher würdigt das Engagement des Jubilars. » mehr

Mit Handschlag besiegelt - die Hütte wird an die nächste Generation übergeben (von links): Thomas Engel, Jürgen Schranz, Ralf Faass, Ralph Ströhla, Friedrich Schranz und Rolf Schmidt.

24.03.2019

Pächterwechsel auf der Coburger Hütte

Der Betrieb in den Alpen bleibt in Familienhand. Darüber freut sich die Sektion Coburg des DAV. » mehr

Umringt von als Smileys getarnten Medizinbällen rockte Kult-Komiker Bembers die Bühne des Kongresshaus Rosengarten. Foto: Katja Diedler

31.03.2019

Bembers und die neue Welt

Der Kult-Komiker aus Nürnberg begeistert sein Publikum mit derben Sprüchen. Dabei wird klar: Er hat sich gewandelt. » mehr

Sie sei eine von den "guten Fetten", verkündet Daphne Deluxe. Das Coburger Publikum ist begeistert vom Auftritt der Diva mit Hang zur Dramatik.	Foto: Kunig

31.03.2019

Wunderbar wollüstig

Das Publikum ist begeistert wenn Daphne Deluxe gegen Rentner, überdrehte Schwiegermütter und Ausdauersportler pöbelt. Aber auch leise Töne stehen der L-Barbie. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Schiefermuseum-Jubiläum Ludwigsstadt

Schiefermuseum feiert Jubiläum | 19.04.2019 Ludwigsstadt
» 15 Bilder ansehen

Postkarten-Sammlung Kronach

Postkarten-Sammlung aus Kronach und Teuschnitz | 19.04.2019 Kronach
» 10 Bilder ansehen

Kulturabend in Reichenbach

Kulturabend in Reichenbach | 14.04.2019 Reichenbach
» 11 Bilder ansehen

Autor
Norbert Klüglein

Norbert Klüglein

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 04. 2019
17:42 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".