Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Coburg

Es ist nicht alles Gold, was glänzt

Das ZDF hat wieder einmal geschaut, wie gut es sich in Deutschland lebt. Heuer mit speziellem Fokus auf Senioren und Familien.



Die Veste ist Coburgs ganzer Stolz. Auf die Ergebnisse der jüngsten Prognos-Studie werden Bürger und Stadt nicht ganz so gerne blicken.
Die Veste ist Coburgs ganzer Stolz. Auf die Ergebnisse der jüngsten Prognos-Studie werden Bürger und Stadt nicht ganz so gerne blicken.   Foto: Archiv

Das Ergebnis offenbart für Coburg Licht und Schatten. In Sachen Lebensqualität für Senioren landet die Vestestadt auf Platz 259 von 401. Das nicht sonderlich weit entfernte Suhl auf Platz zwei. Bei dem Familien steht am Ende für die Vestestadt Platz 67, Suhl liegt in diesem Fall auf Platz neun. Eine Zusammenfassung der gesamten Ergebnisse läuft heute und am 10. Dezember jeweils um 20.15 Uhr im ZDF, den Anfang machen die Senioren.

Angefertigt hat die Studie nicht der Fernsehsender selbst, sondern das Prognos-Institut, das auch den in der Region umstrittenen Zukunftsatlas herausgibt. Die haben sich nach eigenen Angaben auf rein quantitative, also zählbare Daten, beschränkt. Alles andere lasse sich nicht oder nur sehr schwer vergleichen. Um am Schluss eine aussagekräftige Reihenfolge abbilden zu können, haben die Wirtschaftswissenschaftler sogenannte Indikatoren gebildet. .Sie haben die Daten in ein Verhältnis zur Einwohnerzahl gesetzt oder weitere Berechnungen durchgeführt, die Vergleichbarkeit schaffen sollen. Heraus kam ein Punktewert; er kann zwischen null und zehn liegen.

Versäumnis

Qualitative Daten wurden jeweils mit einem Fragebogen erhoben, der im Internet einsehbar ist. Auffällig ist, dass die Stadt Coburg keine der Fragen beantwortet hat. Dafür hatte sie laut Prognos mehrere Wochen Zeit. Bianca Haischberger, persönliche Mitarbeiterin von Oberbürgermeister Norbert Tessmer, klärt derzeit, warum das versäumt wurde. Absichtlich sei das aber nicht geschehen: "Wir machen normalerweise immer gerne bei solchen Studien mit", sagte Haischberger auf Nachfrage der Neuen Presse. Einen Einfluss auf die Studie hätten die Antworten den Studienmacher zufolge ohnehin nicht gehabt.

Besonders schlecht abgeschnitten hat Coburg bei der Lebensqualität für Senioren. Hier reicht es mit 109 von 200 Punkten nur für Platz 259. Aufgeteilt sind die Ergebnisse in die Bereiche "Gesundheit und Pflege", "Wohnen und Freizeit", "Sicherheit und Infrastruktur" sowie "Wirtschaft und Demografie". Besonders verheerend sehen die Daten für die Freizeit aus. Hier liegt Coburg auf Platz 375. Geht es um die Bildungsangebote für Senioren gar auf dem vorletzten Rang. Hier zählten die Medien in der Bibliothek und die Zahl der Senioren, die einen Kurs der Volkshochschule besuchen. Freie Anbieter wurden nicht berücksichtigt.

Aber nicht alle Ergebnisse der Studie, die Senioren betreffen, fallen so schlecht aus. Geht es zum Beispiel um die Gesundheit landet Coburg auf Platz 86. Besonders positiv fällt auf, dass die Coburger kurze Wege zum Krankenhaus haben. Im Schnitt brauchen sie lediglich drei Minuten, dafür gibt es Rang 45 von 401.

Gute Werte für Familien

In Sachen Lebensqualität für Familien fallen die Daten sehr positiv aus, Coburg landet mit Platz 67 relativ weit vorne. Hier ging es um die Bereiche "Geld und Wohnen", "Bildung und Soziales", "Gesundheit und Sicherheit" sowie "Freizeit und Kultur". Wie bei den Senioren fallen die Werte im Freizeitbereich relativ schlecht aus, hier reicht es lediglich für Platz 162. Besonders sticht die Bewertung in Sachen Freizeitangebote hervor, hier vergeben die Forscher nur 1,4 Punkte, deswegen liegt Coburg auf Platz 390. An diesem Punkt geht es um die Zahl der Kinos, Museen und Freizeitparks pro 10 000 Einwohner im Alter zwischen 30 und 50 Jahren. Auch die Anzahl der Medien in Bibliotheken wurde berücksichtigt. Bei der Zahl der Schwimmbäder landet die Vestestadt auf Rang 347. Gut erreichbare Angebote im nahen Landkreis zählten nicht, der wurde gesondert bewertet.

Glänzen konnte Coburg indes im Bereich Bildung, hier steht die Stadt auf Rang 48. Im Wesentlichen gibt es hier ein gutes Zeugnis für alle untersuchten Punkte. Aber auch einige Werte aus dem Feld "Gesundheit und Sicherheit" lassen aufhorchen, am Ende steht in diesem Feld zwar nur der 149. Rang. Wenn es um die Kinderarztdichte geht, liegt Coburg aber ganz vorne. Die liegt bei 191 pro 10 000 Einwohner, Platz fünf in Deutschland.

Zu den Ergebnissen äußern wollte sich die Stadt Coburg am Montag noch nicht. Bianca Haischberger kündigte aber eine Stellungnahme für Dienstag an.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 12. 2019
17:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Daten und Datentechnik Demographie Norbert Tessmer Senioren Stadt Coburg Wirtschaftswissenschaftler ZDF
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Sie machen schon bei der Beutelbaum-Aktion mit. Von links: Bianca Haischberger(Stadt Coburg), Susan Reißenberger (Haarsträubend und Haarkunst), Ulrike Altenhoven (Die Augenweide), Sabine Höll (Secondo Engelservice), Janis Franz (Jasmin Franz), Mareike Schneider (Wöhrl), Martina Riegert (Buchhandlung Riemann) und Sebastian Hoffmann (Markthalle Coburg).	Foto: Andreas Wolfger

14.11.2019

Stadt startet Beutelkreislauf

Schon seit langem gelten Taschen aus Plastik als Umweltsünde. Dennoch greifen viele Menschen beim Einkaufen auf sie zurück. Eine Initiative der Stadt will Abhilfe schaffen. » mehr

Die Veste ist Coburgs ganzer Stolz. Auf die Ergebnisse der jüngsten Prognos-Studie werden Bürger und Stadt nicht ganz so gerne blicken.

04.12.2019

Tessmer: Prognos-Studie ist holzschnittartig

Die Stadtspitze misst der jüngsten Prognos-Studie keine allzu große Bedeutung zu. » mehr

Bürgermeister Thomas Nowak (links) und Projektleiter Anton Zahneisen betonten bei der Vernissage zur Ausstellung "9 x selbstbestimmt Wohnen in Oberfranken", wie wichtig es sei, Möglichkeiten dafür aufzuzeigen, wie ein selbstbestimmtes Leben im Alter in den eigenen vier Wänden funktionieren kann. Foto: Rebhan

08.10.2019

Wie man im Alter selbstständig bleibt

Eine Ausstellung im Ämtergebäude zeigt Wege, damit Senioren in den eigenen vier Wänden bleiben können. Auch ein Vortrag ist dazu geplant. » mehr

Jetzt ist der Nachwuchs gefragt

04.10.2019

Jetzt ist der Nachwuchs gefragt

Mitte November organisiert die Stadt Coburg zwei Klimaschutzkonferenzen. Dabei sollen Kinder und Jugendliche mit der Kommunalpolitik ins Gespräch kommen. Und man will Forderungen an den Stadtrat ausarbeiten. » mehr

Finanzielle Engpässe bedrohen Vereine

24.05.2019

Finanzielle Engpässe bedrohen Vereine

Coburgs Sportlandschaft floriert laut OB Norbert Tessmer. Doch trotzdem geht es nicht allen Klubs der Vestestadt gut. Es geht um den Sanierungbedarf von Liegenschaften. » mehr

Er durfte im Festzug nicht fehlen: der amtierende Coburger Schützenkönig Rainer Reißenweber (rechts).

28.07.2019

Bewahrer gesellschaftlicher Werte

Oberbürgermeister Norbert Tessmer lobt die Arbeit der Schützengesellschaft Coburg. Und er wirbt für den Besuch des traditionsreichen Vogelschießens. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

HSC 2000 Coburg - DJK Rimpar Wölfe Coburg

HSC 2000 Coburg - DJK Rimpar Wölfe | 14.12.2019 Coburg
» 9 Bilder ansehen

Tödlicher Unfall bei Gleisenau Gleisenau

Tödlicher Unfall bei Gleisenau | 12.12.2019 Gleisenau
» 5 Bilder ansehen

Schwerer Unfall auf der B 303 Ebersdorf

Unfall auf der B 303 | 12.12.2019 Ebersdorf
» 16 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 12. 2019
17:40 Uhr



^