Topthemen: Mordfall BeatriceStromtrasseBundestagswahlTraumspielHSC 2000 CoburgFirmenlauf

Coburg

Fan-Ansturm: Shirin David beim Samba-Festival

Noch vor dem offiziellen Start des 26. internationalen Samba-Festivals am Freitag in Coburg waren zumindest die jungen Festivalbesucher komplett aus dem Häuschen.



Coburg – So einen Andrang hat es nichteinmal bei Giovanne Elber gegeben. Und das mag was heißen. Denn immerhin war der Brasilianer einmal Top-Stürmer beim deutschen Rekordmeister Bayern München und bislang der meist bestaunte Gast in Samba-City zum Auftakt der Veranstaltung traditionell am Freitagabend gewesen. 

14.07.2017 - Shirin David beim Samba-Festival Coburg - Foto: Henning Rosenbusch

Shirin David beim Samba-Festival Coburg
Shirin David beim Samba-Festival Coburg
Shirin David beim Samba-Festival Coburg
Shirin David beim Samba-Festival Coburg
Shirin David beim Samba-Festival Coburg
Shirin David beim Samba-Festival Coburg


Das 26. internationale Festival startete diesmal für zahlreiche junge Besucherinnen mit Tränen – allerdings aus purer Freude. Denn der Stargast des Wochenendes, die Youtuberin Shirin David, hatte in die VR-Bank am Theaterplatz zur Autogrammstunde geladen – und dem Teenie-Tsunami am Eingang konnte die Security kaum Herr werden. Dicht gedrängt harrten die vorwiegend weiblichen Fans vor den Scheiben der Filiale aus. Der Lärmpegel stieg, sobald sie auch nur einen winzigen Blick auf „ihre“ Shirin im Inneren der Bank werfen konnten. 

„In den vergangenen Jahren wurden die Autogrammstunden unserer VIP-Gäste immer größer. Diese hier toppt allerdings alles. Das ist eine andere Welt – eine Internetwelt“, bekannte Christof Pilarzyk, Geschäftsführer von Sambaco. 

14.07.2017 - Samba-Freitag in Coburg - Foto: Frank Wunderatsch, Henning Rosenbusch

Samba Freitag Coburg
Bilder: Samba-Freitag Coburg
Bilder: Samba-Freitag Coburg
Bilder: Samba-Freitag Coburg
Bilder: Samba-Freitag Coburg
Bilder: Samba-Freitag Coburg
Bilder: Samba-Freitag Coburg
Bilder: Samba-Freitag Coburg
Bilder: Samba-Freitag Coburg
Bilder: Samba-Freitag Coburg
Bilder: Samba-Freitag Coburg
Bilder: Samba-Freitag Coburg
Bilder: Samba-Freitag Coburg
Bilder: Samba-Freitag Coburg
Bilder: Samba-Freitag Coburg
Bilder: Samba-Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg
Samba Freitag Coburg


Der diesjährige VIP-Gast des Festivals ist vor allem auf Youtube ein Star. „Ich schaue mir jedes ihrer Videos an. Ich mag an ihr, dass sie so selbstbewusst ist“, verriet die 13-jährige Julia Kotterba, die als eine der ersten eines der begehrten Autogramme in den Händen halten konnte. Mädchen, die ihr folgten, lagen sich danach weinend in den Armen und konnten nicht fassen, „dass wir mit Shirin David geredet haben.“ 
Noch mehr als eine halbe Stunde nach Beginn der Autogrammstunde reichte die Schlange an Fans bis hoch zum Theaterplatz. Der VIP-Gast nahm den Trubel um seine Person indes gelassen und versuchte, möglichst jeden Fotowunsch zu erfüllen. Danach ging es für Shirin David auf die Bühne am Schlossplatz, wo sie das Samba-Festival eröffnete.

Aber das passierte natürlich nicht einfach so. Vor der Hauptbühne war schon Kreischalarm angesagt, als der Moderator nur mal den Name der Lifestyle-Youtuberin erwähnte. Von der Schönheit mit der großen Fangemeinde war zu diesem Zeitpunkt noch kein einziges Fitzelchen zu sehen. 

Also geduldeten sich die Mädchen, die mittlerweile mit gezückten Handy bis vor an die Bühnenabsperrung gedrängt waren, und klatschten ganz brav, als erst mal die lokalpolitische Prominenz vorgestellt wurde. 
Allen voran Oberbürgermeister Norbert Tessmer, der von der Bühne herab, „die Gäste aus aller Welt“ in der Samba-City willkommen hieß. Der Gruß war berechtigt. Denn vor der Eröffnungszeremonie stimmten schon mal „A Bunda“ aus Schweden und „Pedra Samba“ aus Italien die noch ein bisschen steif wirkenden Coburger auf ein Wochenende voller heißer Rhythmen ein. In diesem Jahr ist übrigens sogar eine Samba-Gruppe aus Neuseeland angereist. Wahrlich Gäste aus aller Welt.

Und dann kam sie auf die Bühne. Frenetisch gefeiert von Hunderten kreischender Teenies tanzte Shirin bis vor an die Rampe, um sich ihren Fans zu zeigen. Für den Auftritt auf der Hauptbühne hatte die Kölnerin natürlich ein neues Outfit gewählt: Wenig nachtblauer Samt, dafür viele Federn und gewagte Einblicke. Die hauptsächlich weiblichen Fans waren entzückt – und die wenigen männlichen wahrscheinlich auch.
Shirin David war an diesem Abend aber nicht der einzige Star, der eine fantastische Robe auf der Bühne trug. A Corte do Carneval do Rio 2017 – die Samba-Regenten aus der Stadt am Zuckerhut machen Coburg heuer erstmals ihre Aufwartung und halten das ganze Wochenende über Hof in der europäischen Samba-Hauptstadt. König Fabio Arere, Königin Uillana Adaes, Prinzessin Joice Rocha und Prinzessin Desiane Jesus präsentierten sich mit Kronen und blinkenden Diademen, atemberaubendem Federschmuck und jede Menge Strass und Glitter an den knapp geschnittenen Kostümen. Temperamentvoll wirbelten die Regenten zusammen mit dem „Direktor“ – einer Art Zeremonienmeister – über die Rampe und versetzten die Zuschauer ins Staunen. Endlich wurde es auch etwas lebendiger vor der Bühne. Die Zuschauer – unter die sich mittlerweile auch die Musiker vieler Gruppen gemischt hatten – begannen die Hüften im Takt zu wiegen. Ein Anfang war gemacht . . .

Bereits am Freitagmittag hatte Oberbürgermeister Norbert Tessmer „den gekrönten Häuptern aus Rio“ in der Regimentsstube symbolisch die Schlüssel für das Rathaus übergeben. Er wünschte „ein schönes Festival und vielleicht schaffen wir dieses Jahr die Besucherzahl von 200 000 zu knacken.“ Danach gingen König Fabio Arere, Königin Uillana Adaes sowie die Prinzessinnen hinaus auf den Rathausbalkon um sich, begleitet von den ersten Samba-Trommlern, den Coburgern zu zeigen.
Autor

Von Steffi Wolf und Norbert K
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 07. 2017
19:03 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Facebook Fans Internationalität und Globalität Samba-Festival 2017
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Drei heiße Tage verspricht das 26. Samba-Festival in Coburg. In diesem Jahr haben sich große Stars angekündigt. Fotos: Henning Rosenbusch / Nadine Dilly RTL

12.05.2017

Die Superstars kommen

Das 26. Samba-Festival wartet mit großen Namen auf. Die amtierenden Regenten aus Rio de Janeiro und Shirin David von DSDS gehören dazu. » mehr

Das ganze Wochenende im Einsatz: Diana Pörtner und Wolfram Krause vom Kreisverband Coburg des BRK. Foto: Frank Wunderatsch

17.07.2017

Ruhiger Dienst bei lauten Trommeln

Der Kreisverband Coburg des Bayerischen Roten Kreuz zieht eine positive Bilanz des Sambas. Nur im Hofgarten gab es mehr zu tun als sonst. » mehr

Die sechsjährige Zoé war eines von vielen Mädchen, die sich schminken ließ.

16.07.2017

Singen, schminken und Gott danken

Während die Erwachsenen auf dem Markt einen ökumenischen Gottesdienst zelebrieren, kommen Kinder im Hofgarten auf ihre Kosten. Der Schminktisch zieht vor allem Mädchen an. » mehr

Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm und Oskar Lützow, musikalischer Leiter der Quastenflosser, amüsieren sich. Der Landesbischof war beim Konzert in der Heilig-Kreuz-Kirche dabei.

16.07.2017

Quastenflosser begeistern nicht nur den Landesbischof

Die Kultband aus der Schweiz feiert in Coburg ihr 30-jähriges Bühnenjubiläum. Für die treue Fan-Gemeinde ist sie aus dem Festival nicht mehr wegzudenken. » mehr

Vom Geheimtipp zum Top-Act: Lúcia de Carvalho bezauberte auf dem Markt.

16.07.2017

Die ganze Welt klingt mit

Von smart bis schrill, von Roots bis Punk, von Dudelsack bis Ölfass: Ein kleiner Streifzug durch die Hotspots und Nebenschauplätze des Samba-Festivals. » mehr

Prächtige Kostüme und gute Laune: Der Samba-Umzug durch die Coburger Innenstadt war Höhepunkt des 26. Festivals.

16.07.2017

Im Zentrum der Lebensfeude

Der Umzug durch die Innenstadt ist der Höhepunkt des Samba-Festivals. 3000 Aktive trommeln sich mehr als zwei Stunden lang durch Coburg. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Tödlicher Motorradunfall

Tödlicher Motorradunfall | 19.09.2017 Bad Rodach
» 9 Bilder ansehen

Rosenmesse

Rosenmesse | 18.09.2017 Kronach
» 60 Bilder ansehen

Rhein-Vikings - HSC 2000 Coburg

HC Rhein Vikings - HSC 2000 Coburg 13:27 | 17.09.2017 Düsseldorf
» 22 Bilder ansehen

Autor

Von Steffi Wolf und Norbert K

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 07. 2017
19:03 Uhr



^