Lade Login-Box.
Topthemen: Loewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerHSC 2000 CoburgStromtrasse

Coburg

Feiern, staunen und lernen

Am 18. Mai öffnet das Müllheizkraftwerk Coburg-Neuses wieder seine Türen für Besucher. Sie erwartet ein buntes Programm.



Coburg/Kronach - Der "Tag der offenen Tür" im Müllheizkraftwerk (MHKW) Coburg-Neuses hat schon beinahe Volksfestcharakter. Dies wurde bei der jüngsten Sitzung des Zweckverbands für Abfallwirtschaft in Nordwest-Oberfranken (ZAW) im Kronacher Landratsamt deutlich, bei der man sich vor allem mit den Planungen für das Event am Samstag, 18. Mai, beschäftigt.

Der Zweckverband

Gegründet wurde der Zweckverband schon im Jahr 1974. Die Landkreise Coburg, Kronach, Lichtenfels und die Stadt Coburg hatten sich damals zusammengeschlossen. Zuständig ist er für umweltschonende Entsorgung und effektive Verwertung der anfallenden Abfälle. Und damit verwertet er den produzierten Müll von etwa 263 000 Personen. Das Müllheizkraftwerk wurde 1989 in Betrieb genommen und wird ergänzt von zwei Umladestationen sowie einer Deponie.


Werkleiter Peter Baj berichtete zunächst ausführlich über das Programm beim Tag der offenen Tür. Baj sprach von einer Hüpfburg, einer Kinderecke, Bespaßungsprogramm, Showeinlagen und einem musikalischem Bühnenprogramm. Allerdings stecke eine wesentliche ernstere Absicht dahinter. Man wolle nämlich vor allem aufklären. Dazu sollen auch geführte Rundgänge durch die Anlage beitragen. "Wir möchten die Sicherheit in den Vordergrund stellen. Deshalb wollen wir in diesem Jahr nicht alle Bereiche frei zugänglich machen, sondern führen gezielt kleine Gruppen bis zu acht Personen. Dabei können wir auch alle wichtigen Informationen übermitteln", erklärt Werkleiter Baj.

Die offizielle Eröffnung ist um
11 Uhr. Das musikalische Bühnenprogramm beginnt ab 10.30 Uhr im Festzelt. Die Showeinlage der "Effects" findet bei schönen Wetter ab 12.30 Uhr statt, die Führungen beginnen ab 12 Uhr. Abrunden sollen das Programm unterschiedliche Ausstellungen und Präsentationen. "Auch ein Messcontainer vom TÜV wird vor Ort sein, um die Schadstoffe in der Luft zu messen", so Baj.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt war die Jahresrechnung 2018. Hier wurde von Kämmerin Katrin Tröger eine Restsumme in Höhe von 108 147 Euro genannt, die man noch in die Jahresrechnung von 2018 einbeziehen müsse. Das Geld wurde für die Sanierung der Rauchgasreinigung im MHKW verwendet.

Autor

Maria Löffler
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 05. 2019
17:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abfall Abfallbeseitigung Abfallbeseitigungs-Branche Feier Sanierung und Renovierung Schonung der Umwelt Schönes Wetter Stadt Coburg TÜV
Coburg Kronach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Müllanlieferung in Coburg-Neuses: Die Bunker haben ein Fassungsvolumen von 6000 Kubikmetern.

13.06.2019

Müllheizkraftwerk ist voll ausgelastet

Wie andere Entsorger ist der Abfall-Zweckverband an der Kapazitätsgrenze. Deshalb wird Gewerbemüll nur noch aus dem Verbandsgebiet angenommen. » mehr

Beim Tag der offenen Tür im Müllheizkraftwerk konnte ganz spielerisch Müll getrennt werden.

19.05.2019

Seltene Einblicke

Der Zweckverband für Abfallwirtschaft feierte ein Doppeljubiläum. 45 Jahre Zweckverband und 30 Jahre Müllheizkraftwerk. Deswegen öffnete er einen Tag lang die Tür. » mehr

Ein fulminantes Konzert gab der Coburger Hochschulchor "Die Klangfänger" anlässlich seines zehnjährigen Bestehens im Landestheater Coburg.	Foto: Bernd Schelhorn

23.06.2019

Ein pfiffiges Chor-Feuerwerk

Der Hochschulchor "Die Klangfänger" feiert mit einer fetzigen Gala im ausverkauften Landestheater seinen 10. Geburtstag. Chorleiter und Gründer Moritz Metzner verlässt den Chor Ende Juli. » mehr

Umwelttechniker Steffen Heinzmann begutachtet den Problemmüll und berät Bürger, wie sie mit Gefahrstoffen umgehen sollen.	Foto: Frank Wunderatsch

10.01.2019

Lösung für Säure und Farbreste

Der ZAW stellt sein neues Konzept für Problemmüll in Nordwest-Oberfranken vor. Von nun an können Privathaushalte ihre Gefahrenstoffe flexibler entsorgen. » mehr

Mit einem Präsent bedankte sich VHS-Geschäftsführer Rainer Meier (links) bei Dr. Wolfgang Tasler für dessen Festvortrag zum 100-jährigen Bestehen der Volkshochschule Coburg.

12.05.2019

Säule der Bildungslandschaft

Die VHS Coburg begeht ihr 100-jähriges Jubiläum mit einem Festakt. Dr. Wolfgang Tasler lüftet in seinem Vortrag das Betriebsgeheimnis. » mehr

Bald von der Bildfläche verschwunden: Plastikstrohhalme sollen in der EU ab 2021 verboten werden. In Stadt und Landkreis Coburg verzichten viele Veranstalter schon jetzt darauf. Foto: dpa-Archiv/Patrick Pleul

13.05.2019

Gefeiert wird bald ohne Plastik

Ab 2021 ist Einweg-Plastik verboten. In Stadt und Landkreis Coburg hat man mit dieser neuen EU-Verordnung kein Problem. Oft setzen Veranstalter schon jetzt auf Alternativen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Burgfest in Lauenstein Lauenstein

Burgfest in Lauenstein | 23.06.2019 Lauenstein
» 59 Bilder ansehen

Picknick im Schlossgarten Rosenau

Picknick im Schlossgarten Rosenau | 23.06.2019 Unterwohlsbach
» 14 Bilder ansehen

Schweden-Prozession in Kronach

Schweden-Prozession in Kronach | 23.06.2019 Kronach
» 28 Bilder ansehen

Autor

Maria Löffler

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 05. 2019
17:14 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".