Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Coburg

Feuer auf dem Stoppelfeld

Eine Heuballenpresse ist am Montag während des Betriebs in Brand geraten. Der Schaden ist hoch: 100 000 Euro. Doch es hätte noch schlimmer kommen können.



Dank der schnellen Reaktion von zwei Landwirten und dem Einsatz von 30 Feuerwehrleuten konnte am Montagabend verhindert werden, dass sich der Brand einer Heuballenpresse zwischen Unter- und Oberelldorf und Hafenpreppach ausbreitete. Nicht verhindern konnten die Beteiligten, dass die Ballenpresse vollständig ausbrannte. Auf rund 100 000 Euro wird der Sachschaden geschätzt.
Dank der schnellen Reaktion von zwei Landwirten und dem Einsatz von 30 Feuerwehrleuten konnte am Montagabend verhindert werden, dass sich der Brand einer Heuballenpresse zwischen Unter- und Oberelldorf und Hafenpreppach ausbreitete. Nicht verhindern konnten die Beteiligten, dass die Ballenpresse vollständig ausbrannte. Auf rund 100 000 Euro wird der Sachschaden geschätzt.  

Unterelldorf/Hafenpreppach - Der Alarm ist am Montag um 18.53 Uhr eingegangen: Zwischen Ober- und Unterelldorf und Hafenpreppach brennt eine Heuballenpresse! Rund 30 Feuerleute der Freiwilligen Wehren aus Dietersdorf, Hafenpreppach und Pfarrweisach rückten aus. Trotzdem konnten sie nicht verhindern, dass die erst drei Jahre alte Rundballenpresse vollständig ausbrannte. Auch der Traktor wurde in Mitleidenschaft gezogen. Auf rund 100 000 Euro, so erste Schätzungen, beläuft sich der Sachschaden.

Gleich zwei glückliche Umstände sorgten aber dafür, dass sich das Feuer nicht zu einem Flächenbrand ausweitete: Florian Dünisch, Landwirt aus Lechenroth, der gerade auf dem Feld Heu mit der Maschine presste, bemerkte das Feuer rechtzeitig und zog die in Brand geratene Maschine geistesgegenwärtig auf einen bereits bearbeiteten Acker, ohne Stoppeln. Ein Kollege aus Hafenpreppach, der gerade das Nachbargrundstück bearbeitete, reagierte ebenfalls sofort. Er alarmierte nicht nur die Feuerwehr, sondern kümmerte sich um den bereits in Brand geratenen Acker des Lechenrothers. "Indem er die Stoppeln in den Boden arbeitete, verhinderte er eine Ausbreitung der Flammen", berichtete der 33-jährige Lechenrother am Dienstag.

Abgesehen von dem beträchtlichen finanziellen Schaden zog der Brand Dünisch auch körperlich in Mitleidenschaft: Beim vergeblichen Versuch, die brennende Rundballenpresse noch vom Traktor abzuhängen, atmete der junge Landwirt Verbrennungsgase ein. Mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung wurde er vom ebenfalls herbeigerufenen Rettungsdienst ins Coburger Klinikum gebracht.

Für die Dietersdorfer Wehr war der rund zweieinhalbstündige Einsatz der erste dieser Art im laufenden Jahr. "Gott sei Dank sind wir bisher verschont geblieben", berichtet Kommandant Sebastian Häfner, "aber leider sind diese Einsätze auch im Landkreis derzeit an der Tagesordnung".

Für den betroffenen Landwirt ist es ebenfalls nicht der erste Brand, musste er doch schon einmal einen solchen Schaden hinnehmen. "Es ist ja auch kein Wunder", so Dünisch, "bei dieser enormen Hitze laufen die Maschinen den ganzen Tag". So könne es jederzeit zu einer Überhitzung kommen. Er habe nur noch versucht zu retten, was noch zu retten war. Dass er von dem in Brand geratenen Feld noch auf einen Acker fuhr, damit sich nicht das ganze Feld noch entzündete, habe Schlimmeres verhindert, lobt Häfner.

Dank dreier Fahrzeuge mit Tank, die im Pendelverkehr wieder aufgetankt wurden, hatten die Feuerwehren auch ausreichend Wasser zur Verfügung, um auch die letzten Flammen und glühenden Stellen zu beseitigen.

Dem betroffenen Landwirt ging es nach einer im Krankenhaus verbrachten Nacht am Dienstag bereits den Umständen entsprechend wieder recht gut. Seine Sorge galt schon wieder seinem Betrieb. "Als Landwirt bleibt mir, gerade jetzt zur Erntezeit, ja nichts anderes übrig", sagt der 33-Jährige. "Niemand sonst erledigt ja meine Arbeit!"

 

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 08. 2020
09:47 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Brände Feuerwehren Gerät Polizei Rauchvergiftungen Schäden und Verluste
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Altkleider

03.08.2020

Neustadt: Feuerteufel setzt Altkleider in Brand

Eine Frau hat am Montag um 4.20 Uhr auf ihrem Weg zur Arbeit einen brennenden Altkleidercontainer in der Eisfelder Straße entdeckt. » mehr

Segelflieger muss notlanden

Aktualisiert am 01.06.2020

Segelflieger muss notlanden

Leicht verletzt wird ein Anfang 20-Jähriger als er seinen Segelflieger bei Rögen auf eine Wiese setzt. Beim Start war es zu Problemen gekommen. » mehr

"Feuerwehr" steht auf einem Einsatzfahrzeug

26.09.2020

Rödental: Zwei 13-Jährige setzen Hecke in Brand

In Rödental haben zwei Kinder beim Zündeln eine Hecke in Brand gesteckt. Sie alarmierten selbst die Feuerwehr. » mehr

Fahrzeugbrand in Bad Rodach

03.04.2020

Auf Bad Rodacher Supermarkt-Parkplatz: Lieferfahrzeug brennt aus

Nachdem er an einen Supermarkt in der Fladengasse Waren geliefert hatte, setzt sich ein 44-jähriger Coburger wieder ans Steuer seines Fahrzeugs. Funken schlagen aus dem Armaturenbrett. » mehr

Feuerwehren, die bis aus Zella-Mehlis in Südthüringen und Pegnitz im Kreis Bayreuth anrückten, waren bis zum frühen Dienstagmorgen damit beschäftigt, den Brand auf der Mülldeponie in Blumenrod zu löschen.	Foto: THW Coburg

08.09.2020

Brand in Blumenrod: Entwarnung erst am frühen Morgen

Beim Brand auf der Mülldeponie Blumenrod werden drei Einsatzkräfte verletzt. Die Löscharbeiten ziehen sich bis zum Dienstag hin. » mehr

Großbrand auf Recyklinghof Rüdental OT Blumenrod Rödental

Aktualisiert am 08.09.2020

Brand in Blumenrod: Drei Feuerwehrmänner bei Löscharbeiten verletzt

Nachdem am Montagnachmittag das Feuer auf der Mülldeponie in Blumenrod ausgebrochen war, hat es bis in die frühen Morgenstunden gedauert, die Flammen vollständig zu löschen. Drei Feuerwehrmänner erlitten dabei Verletzung... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

"It'z Jazz around the Globe" in Coburg

"It'z Jazz around the Globe" in Coburg | 26.09.2020 Coburg
» 111 Bilder ansehen

Busfahrer streiken in Coburg Coburg

Streik der Busfahrer in Coburg | 25.09.2020 Coburg
» 10 Bilder ansehen

ICE kollidiert mit Schafherde Sonneberg

ICE kollidiert mit Schafherde | 23.09.2020 Sonneberg
» 23 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 08. 2020
09:47 Uhr



^