Lade Login-Box.
Topthemen: Coronavirus3 Fragen - 3 Antworten: Coburger OB-Kandidaten vor der KameraDie Videos der WocheDer BachelorCotubeBlitzerwarner

Coburg

Fichte fällt auf Hausdach

In Hassenberg wirft eine Böe eine Fichte um. Die landet im Nachbargrundstück auf dem Dach der Familie Gollan. Sie haben Glück im Unglück.



Schöne Bescherung: Sigmund Gollan zeigt, wo die Fichte hergekommen ist, die nun auf dem Dach seines Hauses liegt.
Schöne Bescherung: Sigmund Gollan zeigt, wo die Fichte hergekommen ist, die nun auf dem Dach seines Hauses liegt.   Foto: Norbert Klüglein » zu den Bildern

Hassenberg - "Als ich den Lärm gehört habe, war mir gleich klar, da ist ein Baum umgefallen", erzählt Ulrike Gollan. Auch mehr als eine Stunde nach dem Unfall ist die Frau noch etwas aufgeregt. In ihren Erzählungen malt sie aus, was alles hätte passieren können. Aber gottseidank, der Schaden ist nicht ganz so groß. Die Familie Gollan hatte noch einmal Glück im Unglück. Niemand wurde verletzt.

Es ist Dienstag, 12.45 Uhr in Hassenberg: Gerade ist ein heftiger Schneeschauer über den Gemeindeteil von Sonnefeld hinweggezogen. Durch die dunkelgrauen Wolken brechen schon wieder Sonnenstrahlen hindurch. Typisches Aprilwetter - und das Anfang Februar. Ungewöhnlicher Lärm lässt die Bewohner des Hauses in der Straße Füllhut aufhorchen. "Erst war es ein Knacken und Rauschen, dann hat es einen dumpfen Schlag getan", beschreibt Sigmund Gollan das Geräusch.

Als er nach draußen stürmt, sieht er die Bescherung: Quer über dem Dach seines zweigeschossigen Hauses liegt eine Fichte. Der First hat wie ein Hackstock gewirkt: Die Spitze des mindestens 15 Meter hohen Baumes wurde sauber vom Stamm getrennt und ist auf der anderen Seite des Hauses gelandet. "Wenn Dezember wäre, könnten wir die gleich als Weihnachtsbaum benutzen", scherzt Sigmund Gollan. Vielleicht will er kaschieren, dass seiner Frau und ihm der Schreck noch in den Knochen steckt. "Wir waren alle zu Hause, als es passiert ist. Mein Sohn hat sich zu dem Zeitpunkt sogar im Dachgeschoss aufgehalten", berichtet Ulrike Gollan. "Nicht auszudenken was passiert wäre, wenn der Baum mit noch größerer Wucht auf unser Haus gefallen wäre."

Wie das passieren konnte? Die Gollans meinen, dass das Sturmtief "Sabine" die Fichte, die auf dem abschüssigen Nachbargrundstück stand, schon am Montag angeknackst haben müsste. "Dann war heute nur noch eine Böe nötig, um den Baum umzuwerfen." Nun muss das Ehepaar auf eine Spezialfirma warten, das die Fichte bergen will. "Erst dann wird wohl klar, wie hoch der Sachschaden wirklich ist", meint Sigmund Gollan.

Autor
Norbert Klüglein

Norbert Klüglein

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 02. 2020
17:52 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Böen Debakel Familien Lärm Sturmtiefs Söhne
Hassenberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
In Kaltenbrunn ist einer der Störche zurück. In seinem massiven Horst hat er Orkan "Sabine" gut überstanden, wie auch die Störche in Meschenbach, Scherneck und Bad Rodach.	Foto: Hans Schönecker/LBV

14.02.2020

Adebars trotzen Orkan "Sabine"

Die Störche im Coburger Land sind wohlauf, wie eine Kontrolle am Donnerstag zeigt. Horste bieten ausreichend Schutz. » mehr

An der katholischen Kirche St. Augustin hatte das Sturmtief Sabine zwei Bäume entwurzelt. Die Coburger Feuerwehr rückte aus. Foto: Christoph Scheppe

10.02.2020

Oberfranken

Alles noch mal gut gegangen

Sabine fegt zwar über die Region, doch die Schäden halten sich in Grenzen. Auch, weil die Menschen Vorsorge getroffen haben. Viele blieben zu Hause. » mehr

Die junge Künstlerin Anika Seidler.

29.01.2020

Feines Auge fürs Detail

Anika Seidler malt und zeichnet mit Begeisterung. Auf cotube präsentiert die talentierte Schülerin aus Neustadt ihre Werke in einem eigenen Channel. » mehr

Leopold Kellner bei seinem ersten Besuch in der HUK-Coburg-Arena.

24.01.2020

Mit elf Jahren schon Schiedsrichter

Leopold Kellners Talent als Schiedsrichter überzeugt sogar Trainer von Profivereinen. Der Elfjährige pfeift am Wochenende ein Spiel in der HUK-Arena. » mehr

Vor 40 Jahren in der Neuen Presse

20.12.2019

Vor 40 Jahren in der Neuen Presse

Montag, 17. Dezember 1979: Kein Schnee - (Fast) alle Jahre wieder ist das ein Thema bei der Fränkischen Weihnacht in Bad Rodach. » mehr

Rentnerin Maria Niedermaier war mit ihrem Hund unterwegs als der Baum sie traf. Fotomontage: Peter Ullmann

11.12.2019

Gericht verurteilt Baumfäller

Ein Jahr Haft auf Bewährung und 4000 Euro Strafe, so lautet das Urteil gegen zwei Mitarbeiter der Wohnbau. Ein von ihnen gefällter Baum hatte eine Seniorin schwer verletzt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Faschingsumzug in Seßlach

Faschingsumzug in Seßlach | 25.02.2020 Seßlach
» 32 Bilder ansehen

Faschingsumzug in Welitsch

Faschingsumzug in Welitsch | 25.02.2020 Welitsch
» 15 Bilder ansehen

Faschingsumzug in Wallenfels

Faschingsumzug in Wallenfels | 25.02.2020 Wallenfels
» 26 Bilder ansehen

Autor
Norbert Klüglein

Norbert Klüglein

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 02. 2020
17:52 Uhr



^