Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Coburg

Frau fürs Diplomatische

Barbara Krzyzanowski verlässt das Rödentaler Rathaus. Jahrzehntelang war sie Managerin und guter Geist im Vorzimmer der Bürgermeister.



"Das war 1995": Barbara Krzyzanowski erinnert sich an den Besuch des schwedischen Königspaars auf Schloss Rosenau. Zusammen mit Bürgermeister Marco Steiner blickte sie noch einmal in das Goldene Buch. Foto: Norbert Klüglein
"Das war 1995": Barbara Krzyzanowski erinnert sich an den Besuch des schwedischen Königspaars auf Schloss Rosenau. Zusammen mit Bürgermeister Marco Steiner blickte sie noch einmal in das Goldene Buch. Foto: Norbert Klüglein  

Rödental - Sie hat mit jedem Bürgermeister der früheren Großgemeinde und späteren Stadt Rödental zusammengearbeitet. Sie kennt jedes Geheimnis, das in den Akten steht. Und sie ist die Einzige, die Marco Steiner noch schnell zu einem weiteren Termin schicken darf, obwohl der sich eigentlich auf die Häppchen gefreut hatte, die gerade serviert werden. Am Freitag hat Barbara Krzyzanowski ihre Schlüssel für das Rödentaler Rathaus abgegeben. Nach 44 Dienstjahren.

Die Büroleiterin von Bürgermeister Gerhard Preß und dessen Amtsnachfolger Marco Steiner verabschiedete sich am Freitag in die Freistellungsphase der Altersteilzeit. Etwas Wehmut schwingt mit, als Steiner die Verdienste seiner Mitarbeiterin in einer Laudatio würdigt. Gerade er, der vor etwas mehr als sechs Jahren neu in das Amt gekommen ist weiß, dass ein Bürgermeister ohne ein funktionierendes Vorzimmer auf ziemlich verlorenen Posten steht. "Diese Arbeit wird oft unterschätzt", sagt er nachdenklich. Deshalb ist das Stadtoberhaupt seiner Bürokraft sehr dankbar, dass sie ihn in der Anfangsphase nach Kräften unterstützt hat und bis heute eine loyale Vertraute geblieben ist.

Begonnen hatte Barbara Krzyzanowski im Juli 1976 bei der Gemeinde Rödental. Damals als Stenotypistin. Gut - Briefe schreiben, das musste sie bis zuletzt. Aber alles andere ändert sich, als der frisch zum Bürgermeister gewählte Gerhard Preß seine Mitarbeiterin aus der Kämmerei fragt, ob sie nicht Büroleiterin bei ihm werden wolle. "Am Anfang war ich noch recht schüchtern", räumt Barbara Krzyzanowski ein. Zu Bürgermeister Ferdinand Fischer, der sie eingestellt hatte, habe sich höchstens mal "Morgen" oder "Mahlzeit" gesagt. Ab Mai 1984 managt sie dann aber das Bürgermeister-Büro souverän, diszipliniert und wenn es sein muss, auch mit dem nötigen Nachdruck. Vor allem der Kontakt zu den Menschen, die mit ihren Anliegen ins Rathaus kommen, sei ihr wichtig gewesen, sagt Barbara Krzyzanowski. Auch wenn die manchmal nur ihren Ärger beim Bürgermeister abladen wollten. "Man muss die Leute einfach ausreden lassen und ihnen zeigen, dass man sie ernst nimmt. Dann klappt das schon", lautet das Rezept der diplomatischen Bürokraft.

Aus der Politik, das betonte Krzyzanowski, habe sie sich stets herausgehalten. Dennoch kann es sein, dass die Büroleiterin manchmal ein bisschen mitregiert hat. "Ich habe Barbara schon nach ihrer Meinung gefragt, wenn knifflige Entscheidungen anstanden", gibt Bürgermeister Steiner zu. "Sie kennt schließlich alle Zusammenhänge, wie nur wenige andere."

Die Highlights in den Jahren im Vorzimmer waren natürlich die Besuche von Prominenten. Bis auf Markus Söder waren alle bayerischen Ministerpräsidenten da. Bundes- und Landesminister natürlich auch und sogar das schwedische Königspaar mit seinen Töchtern. Nur Howard Carpendale hat es nie nach Rödental geschafft. Barbara Krzyzanowski bedauert das.

Von Montag an wird sie sich hauptsächlich um ihr Enkelkind, dem Ehemann und die künftigen Reiserouten kümmern. Ganz ausgeschlossen sei es aber nicht, dass hie und da mal das Handy klingele und der Bürgermeister eine Frage hat, kündigt Marco Steiner vorsichtshalber an.

Autor
Norbert Klüglein

Norbert Klüglein

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
31. 07. 2020
17:38 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Altersteilzeit Bayerische Ministerpräsidenten Bürgermeister und Oberbürgermeister Freude Howard Carpendale Loyalität Managerinnen und Manager Markus Söder Ministerpräsidenten Mitarbeiter und Personal Rathäuser Töchter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Christian Meyer, OB-Kandidat der CSU, stellt sich vor der Kamera den Fragen unserer Leser.

29.03.2020

„Nicht angetreten, um 2. Bürgermeister zu werden“

CSU-Kandidat Christian Meyer verweist auf das beste Ergebnis, das seine Partei je in Coburg geholt habe. Alles weitere lässt er offen: „Der Ball liegt jetzt beim OB“, sagt er. » mehr

Hereinspaziert: Am 1. Juli geht die ThermeNatur in Bad Rodach wieder in Betrieb. Der Eröffnung fiebern Kurdirektorin Stine Michel (Zweite von links), Bürgermeister Tobias Ehrlicher (Dritter von rechts) und das gesamte Thermen-Team entgegen.	Foto: Christoph Scheppe

22.06.2020

Bad und Sauna machen auf

Die dreieinhalbmonatige Corona-Zwangspause für die ThermeNatur ist am 1. Juli vorbei. Zum Start liegt die Kapazitätsgrenze zunächst bei 50 Prozent. » mehr

Schlangestehen vor dem Baumarkt

20.03.2020

Schlangestehen vor dem Baumarkt

Ungewöhnliches Bild am Freitagnachmittag auf der Lauterer Höhe in Coburg. Vor dem dortigen Baumarkt warteten viele auf Einlass. » mehr

Florian Billek (rechts) reckt die Meisterschale in die Höhe, Jakob Knauer jubelt mit. Ein paar Emotionen gab es dann doch bei dem eher getragenen Empfang der Stadt Coburg für den HSC 2000 Coburg, den Meister der 2. und Aufsteiger in die 1. Handball-Bundesliga.	Foto: Henning Rosenbusch / mehr Fotos: www.np-coburg.de

17.06.2020

Sport

Getragene Feier statt rauschendem Fest

Der HSC 2000 Coburg steigt in die 1. Handball-Bundesliga auf. Der Stadtempfang im Rathaus ist würdig, aber es fehlen die Fans. » mehr

Cedric Lindner

20.05.2020

Ein halbes Jahr Seite an Seite für Lautertal

Geschäftsleitender Beamter Hans Frieß hat die Zielgerade bereits vor Augen. Doch bevor er den Ruhestand antritt, arbeitet er noch seinen Nachfolger Cedric Lindner ein. » mehr

Soll seinen Schirm über Coburg aufspannen und die Region unterstützen. Darum bitten fünf Politiker aus Stadt und Landkreis Coburg den bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder. Foto: Henning Rosenbusch

03.02.2020

CSU bittet Söder um Hilfe

Fünf Politiker überreichen dem Ministerpräsidenten einen Forderungskatalog. Er umfasst sechs Punkte. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Muggendorfer Gebirgslauf

Muggendorfer Gebirgslauf | 05.08.2020
» 24 Bilder ansehen

Der Coburger Bahnhof der Zukunft Coburg

Der Coburger Bahnhof der Zukunft | 03.08.2020 Coburg
» 21 Bilder ansehen

Fridays for Future und Critical Mass in Coburg Coburg

Fridays for Future und Critical Mass in Coburg | Coburg
» 32 Bilder ansehen

Autor
Norbert Klüglein

Norbert Klüglein

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
31. 07. 2020
17:38 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.