Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Coburg

Freilicht-Kino lockt in den Freizeitpark

Zum achten Mal lockt der kostenlose Filmgenuss. Wenn das Wetter mitspielt, sind die Veranstaltungen ein großer Spaß für alle Altersschichten.



Gut besucht war der Kinosommer in den vergangenen Jahren auch in Neustadt, denn das Flair ist einzigartig. Auch heuer macht die Veranstaltung Station in der Puppenstadt. Foto: Archiv P. Tischer
Gut besucht war der Kinosommer in den vergangenen Jahren auch in Neustadt, denn das Flair ist einzigartig. Auch heuer macht die Veranstaltung Station in der Puppenstadt. Foto: Archiv P. Tischer  

Neustadt - Seit 2003 wird der Fränkische Kinosommer veranstaltet, seit 2012 macht er auch Station in der Großen Kreisstadt. Die achte Auflage vom 26. bis zum 29. August lädt wieder in den Freizeitpark Villeneuve-sur-Lot ein: die blauen Clubsessel, so etwas wie das Markenzeichen des Kinosommers, warten dann schon. Ab 20 Uhr öffnet die Location am Moos, Filmbeginn des Openair-Vergnügens ist zeitgleich mit dem Sonnenuntergang. "Eine optimale Gelegenheit, einen romantischen Abend zu zweit oder ein paar schöne Stunden mit Freunden und der Familie zu verbringen", meinen die Verantwortlichen der Stadt. Und sie bitten, rechtzeitig zu kommen, denn "in diesem Jahr steht nur eine begrenzte Anzahl von maximal 250 Sitzplätzen zur Verfügung." Dafür wird aber wieder für Getränke, Popcorn und Kinoknabbereien gesorgt.

Bei der Filmauswahl haben die Verantwortlichen an alle Altersgruppen gedacht. Der Reigen beginnt am Montag, 26. August, mit "Ballon". Der Film handelt von der Republikflucht der Familien Strelzyk und Wetzel aus Thüringen im Jahr 1979. Mit einem Heißluftballon wollen sie die DDR verlassen, ein abenteuerlicher Plan. Der Film passt zum Gedenken an die Grenzöffnung vor 30 Jahren.

Dienstag, 27. August, ist Familientag und die Verantwortlichen präsentieren mit "Die Unglaublichen 2" einen Animationsfilm, der 2018 als Fortsetzung des ersten Teils in die deutschen Kinos kam. Er knüpft direkt an das offene Ende des ersten Filmes an, als ein anthropomorpher Maulwurf namens "Der Tunnelgräber" die Stadt bedroht und Familie Parr sich ihm entgegenstellt. Sie halten ihn auf, dadurch entsteht aber Schaden in der Stadt.

Am Mittwoch, 28. August, wartet die Komödie "Klassentreffen 1.0" von Til Schweiger auf die Kinogänger. 30 Jahre ist ihr Abitur mittlerweile her und die Zeit ist leider nicht spurlos an den ehemaligen Schülern vorübergegangen. Die Einladung zum Klassentreffen kommt allen sehr unpassend und stürzt drei alte Schulfreunde in eine mittelschwere Midlife-Crisis.

Den Kinosommer 2019 beschließt in Neustadt am Donnerstag, 29. August, der Klassiker "Forrest Gump". Er erzählt eine durch und durch außergewöhnliche Lebensgeschichte. Der namensgebende Protagonist verfügt lediglich über einen IQ von 75, schafft es aber dennoch, eine Reihe bemerkenswerter Taten in seinem Lebenslauf zu versammeln. So wird er etwa Tischtennisprofi, kämpft in Vietnam, beobachtet Gouverneur Wallace beim Versuch, schwarze Studenten am Betreten der Universität zu hindern, und deckt (ohne es zu wissen) den Watergate-Skandal auf. Konstant bleibt nur Eines: Seine Liebe zu Jugendfreundin Jenny. "Der Eintritt ist für die Besucher frei und wird jeweils von örtlichen Sponsoren und der Kommune übernommen", freut sich André Röttger, Bereichsleiter Kultur, Sport, Tourismus auf viele Besucher. Es sind ausreichend gebührenfreie Parkplätze vor dem Freizeitpark vorhanden. Eine Platzreservierung ist nicht möglich. Das Mitbringen von Speisen und Getränken ist nicht gestattet, denn vor Ort gibt es Verkaufsstände.

Autor

Peter Tischer
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 07. 2019
18:04 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Drohung und Bedrohung Familien Filme Forrest Gump Freizeitparks Kinos Kinosommer Schülerinnen und Schüler Studentinnen und Studenten Til Schweiger Veranstaltungen
Neustadt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Gut besucht sind die Vorführungen im Kinosommer, denn es heißt "umsonst und draußen". Foto: Tischer

06.09.2019

Romantik unter freiem Himmel

Der Kinosommer war heuer ein voller Erfolg. Die Veranstaltung lockte insgesamt 1000 Besucher an und die lobten Filme sowie Atmosphäre. » mehr

Von Links: Heidi Müller, Stefan Hinterleitner, Rainer Engelhardt und Mischa Salzmann.	Foto: Andreas Wolfger

01.07.2019

Sonne weg, Film ab!

In Coburg und Lichtenfels können Menschen heuer wieder kostenloses Freilichtkino genießen. Ganze zehn Standorte besucht der Kinosommer diesmal. » mehr

Erwartungsvoll und auch ein bisschen aufgeregt saßen die Abc-Schützen vor 60 Jahren im Klassenzimmer der Coburger Pestalozzischule. 30 von ihnen haben sich jetzt wieder getroffen. Foto: Privat

09.09.2019

Mit der Schiefertafel auf der Schulbank

30 Männer und Frauen haben ein besonderes Jubiläum gefeiert: Sie wurden vor 60 Jahren in der Pestalozzischule eingeschult. Dazu reisten prominente Gäste an. » mehr

Coburgs ehemaliger Landrat Michael Busch freut sich auf das internationale Puppenfestival, das am Sonntag, 26. Mai, offiziell auf dem Neustadter Marktplatz eröffnet wird. Seine Lebensgefährtin Carmen Sommer ist als Puppenkünstlerin aktiv.	Foto: Tim Birkner

22.05.2019

Hand in Hand beim Feiern

Zum zweiten Mal organisieren Neustadt und Sonneberg das internationale Puppenfestival ab Sonntag, 26. Mai, gemeinsam. Einiges ist in diesem Jahr allerdings neu. » mehr

Lilli (links) und Helena kuschelten sich bei der Spielzeugrallye im Freizeitpark Villeneuve-sur-Lot an diesen freundlichen Plüschgenossen. Foto: Tischer

04.06.2019

Toben und kuscheln im Freizeitpark

Kleine und große Besucher strömen zum Abschluss des Puppenfestivals zur Spielzeugrallye. Dort warten zehn Stationen auf sie. » mehr

Mehr als 800 angemeldete Patente, hohe Innovationskraft: Lichtenfels sei der ideale Standort für das "Forschungs- und Anwendungszentrum für digitale Technologien", sind sich Hochschul-Präsidentin Prof. Dr. Christiane Fritze, Bürgermeister Andreas Hügerich, Unternehmer Frank Carsten Herzog sowie die Professoren Dr. Markus Stark und Ercole Erculei (von links) sicher.

30.07.2019

Lichtenfels wuchert mit 3D-Druck

Spätestens 2023 soll das "Forschungs- und Anwendungszentrum für digitale Zukunftstechnologien" starten. Im Boot ist die Hochschule Coburg - mit einem neuen Studiengang. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kronach: Brand in Sägewerk

Kronach: Großbrand in Sägewerk | 16.09.2019 Kronach/Höfles
» 26 Bilder ansehen

Kirchweih in Ebern

Kirchweih in Ebern | 16.09.2019 Ebern
» 13 Bilder ansehen

Run of Hope in Kronach

Run of Hope in Kronach | 15.09.2019 Kronach
» 28 Bilder ansehen

Autor

Peter Tischer

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 07. 2019
18:04 Uhr



^