Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerGlobe-TheaterStromtrasseHSC 2000 Coburg

Coburg

Frischer Wind für die Heimat

Die Landjugend Fechheim feiert ihr 70-jähriges Bestehen. Das Jubiläum wird zu einem Höhepunkt in der Geschichte der Gemeinschaft.



Viele Besucher des Landjugend-Jubiläums lockte das Traktor-Pulling an. Dabei müssen PS-starke Schlepper gewaltige Gewichte ziehen.
Viele Besucher des Landjugend-Jubiläums lockte das Traktor-Pulling an. Dabei müssen PS-starke Schlepper gewaltige Gewichte ziehen.   » zu den Bildern

Großgarnstadt - "Wir lassen die Sau raus" - so lautete das provokante Motto der Landjugend Fechheim, das sie zur Feier ihres 70-jährigen Bestehens gewählt hatte. Und die Gemeinschaft hat Wort gehalten. Denn ihre Jubiläumsfeier ließ keine Wünsche offen. Zumal die Landjugend ein Verein ist, bei dem Engagement kein Fremdwort ist. Denn die über 190 Mitglieder widmen sich neben der Brauchtumspflege auch der Geselligkeit und dem Sport, und das in zahlreichen Projekten. "Ein solches Jubiläum erreicht man nur, wenn viele Menschen sich über Jahrzehnte hinweg für den Verein ehrenamtlich engagieren", sagte Landrat Sebastian Straubel beim Festkommers vor vollem Haus.

Die Landjugend Fechheim

Auf Initiative des Bayerischen Bauernverbandes wurde am Pfingstmontag 1949 in Spittelstein vom damaligen Kreisobmann Willy Schelhorn die Landjugend Fechheim gegründet. Erster Vorsitzender war Willy Rosenbauer.

Zunächst bestanden die Aktivitäten in Volkfsfesttänzen, Erntekronebinden, Theateraufführungen, Gymnastik als Ausgleichssport sowie der inhaltlichen Arbeit berufsbezogener und allgemeinbildender Vorträge in Fechheim.

Höhepunkte waren die Stiefvater-Feste sowie das Himmelfahrtsfest an der Brennerei in Wellmersdorf, die beide nicht mehr stattfinden.

Mittlerweile liegt neben aktiver Jugendarbeit der Schwerpunkt in der Heimat- und Brauchtumspflege, die sich vor allem im Volkstanz manifestiert hat. Natürlich stehen Traditionen, wie die Maifahrt und das Birkenstecken auf dem Programm. Sportliche Aktivitäten wie Fußball, Volleyball, das "Spiel ohne Grenzen" sowie Eislaufen ergänzen das Angebot von Freizeitveranstaltungen.

Die Landjugend Fechheim zählt derzeit 191 Mitglieder aus der gesamten Region Coburg.

Das Festzelt war auch an den weiteren drei Tagen bestens gefüllt, sehr zur Freude von Festausschussvorsitzendem Victor Rauch: "Da ging jedes Mal die Post ab und das Traktor-Pulling, bereits 2014 ausgetragen, sprengte alle Grenzen." 115 Traktoren waren in zehn Klassen am Start. Die stärksten mit rund 400 PS, die dabei tonnenschwere Gewichte ziehen mussten. "75 Meter wären ein sogenannter Full-Pull, also die maximale Strecke", erläuterte Rauch schmunzelnd. Wohlwissend, dass das gar nicht so einfach ist.

 

Weiterer Höhepunkt war der Trachtenumzug am Sonntag bei strahlendem Sonnenschein mit zahlreichen Landjugenden aus ganz Oberfranken sowie den Vereinen Großgarnstadts und etlichen Musikkapellen. Großgarnstadt und unbeschreiblich viele Besucher boten dazu ein wahrlich gelungenes Ambiente. "Wir feiern unser 70-jähriges Bestehen, unseren 70. Geburtstag. Wenn man das hört, denken viele an die Rente, an den Ruhestand. Doch bei uns ist genau das Gegenteil der Fall. Wir bringen immer wieder frischen Wind in das Vereinsleben. Dabei bewältigen wir fantastische Dinge, die ohne Zusammenhalt, Freundschaft, Spaß, Respekt und Gemeinschaftssinn nie zu meistern wären", sagten die Vorsitzenden Gwendolin Renner und Rauch.

Das sah auch der Schirmherr, Ebersdorfs Bürgermeister Bernd Reisenweber, so: "Die Landjugend will etwas bewegen, sie will etwas leisten für sich und für ihre Heimat. Sie hat neue Ideen und frischen Schwung in unsere Gemeinden gebracht. Denn es stärkt unsere Heimat, wenn die Jugend hier ihren Platz findet und Perspektiven für sich sieht."

Der Vorstand der Patenlandjugend Görschnitz, Lukas Schöffel, die Bezirksvorsitzende der Landjugend, Chiara Hartmann, der Kreisvorstand der Landjugend, Tobias Stelzner, und der Kreisobmann des Bayerischen Bauernverbands, Martin Flohrschütz, ließen in ihren Grußworten ebenfalls keinen Zweifel daran, dass die Landjugend Fechheim ein Aktivposten und aus dem gesellschaftlichen Leben nicht wegzudenken ist. "Es war ein gelungenes Fest. Wir sind sehr stolz auf unsere Landjugend, die für die Bewohner des Landkreises und der Stadt Coburg ein Fest für alle Generationen organisiert hat, das sich sehen lassen kann", fasste Flohrschütz zusammen. Mit einem eigens gedrehten Video zum 70-jährigen Bestehen beschenkte sich die Landjugend Fechheim schließlich selbst und versprach, so weiterzumachen wie in all den Jahren zuvor: fröhlich, engagiert und heimatverbunden.

Autor

Peter Tischer
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
23. 06. 2019
19:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bayerischer Bauernverband Brauchtumspflege Fechheim Freizeitveranstaltungen Gesellschaft und Bevölkerungsgruppen Jubiläen Jugendsozialarbeit Landjugend Landräte Ruhestand Spittelstein Stadt Coburg Volkstanz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der Feuerwehrverein Meilschnitz hat einen neuen Vorsitzenden: Martin Reh (Zweiter von links) bildet mit Horst Sommermann (links) und Steffen Langbein (Zweiter von rechts) das Führungstrio. Kommandant Oliver Heland (rechts) freut es, dass der Verein wieder handlungsfähig ist. Foto: Tischer

02.06.2019

Martin Reh übernimmt das Ruder

Bei der Meilschnitzer Wehr ist wieder alles im Lot. Nach Anlaufschwierigkeiten ist nun doch der Vereinsvorstand komplett. » mehr

Michael Übelhack, Karl-Heinz Schreiner, Herbert Schmidt und Rüdiger Schmidt (von links) freuen sich auf das Pfingstfest. Foto: Henning Rosenbusch

03.06.2019

Der Schweinebauch lockt ins Sauloch

Zum 50. Mal veranstaltet heuer die Steinroder Wehr das Pfingstfest auf der malerischen Waldlichtung. Rund 2000 Menschen besuchen das größte Event im Ort an beiden Tagen. » mehr

Für ihre Verdienste um die Landjugend wurden Stefan Wachsmann (Mitte) und Benjamin Otto (rechts) durch den Vorsitzenden des Festausschusses Philipp Schramm ausgezeichnet.

01.06.2018

55 Jahre und kein bisschen leise

Die Landjugend Meder hat ihr Jubiläum gebührend gefeiert. Sie ist stolz darauf, dass aus dem kleinen Haufen ein großer Verein geworden ist. » mehr

Pfarrerin Lisa Meyer zu Hörste hat die Rollstuhlrampe für den Eingang der Friedenskirche in der Hand. Dieses Provisorium soll als erstes weichen und ein barrierefreier Zugang folgen. Foto: Tischer

19.07.2019

Ein Jahr geht schnell vorbei

Lisa Meyer zu Hörste blickt auf eine aufregende Anfangszeit als Pfarrerin. Die Bauprojekte nehmen sie in Beschlag. » mehr

Er durfte im Festzug nicht fehlen: der amtierende Coburger Schützenkönig Rainer Reißenweber (rechts).

28.07.2019

Bewahrer gesellschaftlicher Werte

Oberbürgermeister Norbert Tessmer lobt die Arbeit der Schützengesellschaft Coburg. Und er wirbt für den Besuch des traditionsreichen Vogelschießens. » mehr

Ideologische Scheuklappen: Große Betroffenheit bei der Wirtschaft

26.07.2019

Ideologische Scheuklappen: Große Betroffenheit bei der Wirtschaft

Das Hochschulprojekt "Creapolis" hatte zu einer Diskussion über "Nachhaltige Mobilität in der Stadt" eingeladen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kutschunfall in Weisbrunn

Kutschunfall in Weisbrunn | 21.08.2019 Weisbrunn
» 13 Bilder ansehen

Fränkische Weinkönigin besucht die Haßberge

Fränkische Weinkönigin besucht die Haßberge | 21.08.2019 Haßberge
» 8 Bilder ansehen

Jubiläumsfeier "75 Jahre Befreiung in der Normandie"

Jubiläumsfeier "75 Jahre Befreiung in der Normandie" | 21.08.2019 Trun/Ebern
» 8 Bilder ansehen

Autor

Peter Tischer

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
23. 06. 2019
19:14 Uhr



^