Lade Login-Box.
Corona Ticker
Topthemen: CoronavirusVideosCoburger OB-Kandidaten vor der KameraCotubeBlitzerwarner

Coburg

Fusionspläne bei evangelischen Bildungswerken

Drei Einrichtungen in Westoberfranken sollen ihre Kräfte bündeln. Die Standorte bleiben aber erhalten, heißt es.



Coburg - Die Evangelische Erwachsenenbildung in Westoberfranken wird sich komplett neu aufstellen. Wie aus der jüngsten Mitgliederversammlung des evangelischen Bildungswerkes Coburg (EBW) in der Sankt-Johannes-Kirche Hut/Wüstenahorn bekannt wurde, sollen die bisher drei EBW Coburg, Kronach/Ludwigsstadt/Michelau und Bamberg zu einer Einheit verschmelzen. Das diene zur Bündelung der Kräfte, der Finanzen und Personalressourcen. Am Anspruch der evangelischen Erwachsenenbildung soll sich aber wenig bis gar nichts ändern.

Zum Einstieg in die Diskussion bekräftigten die Delegierten und Einzelmitglieder die Ziele des evangelischen Engagements im Bildungsbereich. Das EBW will den Dialog der Kirche mit der Gesellschaft, mit der Politik sowie anderen Religionen und Weltanschauungen fördern. Die Stimme des christlichen Glaubens solle in einer säkularen Gesellschaft nicht verstummen, waren sich die Versammlungsteilnehmer einig. Die finale Entscheidung zum Zusammengehen der bislang drei EBW solle in den nächsten Monaten getroffen werden. Das mögliche neue EBW Oberfranken/West soll voraussichtlich drei Bildungsstandorte in Bamberg, Lichtenfels und Kronach haben.

"Glaube braucht Bildung, und Bildung braucht Glauben", sagte Pfarrer Dieter Stößlein in der Andacht zu Beginn der Mitgliederversammlung. Er wies auf die Bedeutung von Ganzheitlichkeit und Alltagstauglichkeit von Bildung hin. "Da geht es um Austausch, Wahrnehmen und Ernstnehmen", so Stößlein, theologischer Referent im EBW Coburg. "Es geht um soziale und emotionale Kompetenz." Vor allem sei Bildung keine Einbahnstraße. "Bildung braucht Glauben, damit wir menschliches Leben auch in seinem Scheitern und in der Gebrochenheit würdigen können", fuhr Pfarrer Stößlein fort.

Die Statistik für das Berichtsjahr 2019/20 nennt insgesamt 118 Veranstaltungen; 2018/19 seien es 93 gewesen, so die EBW-Geschäftsführerin Maria Engel. Das EBW habe zu 26 Fortbildungsseminaren für Mitarbeitende in der Erwachsenenbildung eingeladen.

Die stellvertretende EBW-Vorsitzende Christine Liebst verabschiedete zudem bei der Sitzung den Bad Rodacher Pfarrer Christian Rosenzweig, der bisher Vorsitzender war. Bei den Neuwahlen wurde Liebst zu seiner Nachfolgerin gewählt. Der neue stellvertretende Vorsitzende ist Dekan Andreas Kleefeld.

Autor

Martin Koch
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 02. 2020
18:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Christentum Christliche Glaubensrichtungen Evangelische Kirche Glaube Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen Pfarrer und Pastoren Religionen Religionswissenschaft Säkularisation
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Noah Meißner, Emily Fischer, Helena Lakemann, Max Weißbrodt und Lukas Wölfert.	Foto: Frank Wunderatsch

26.01.2020

Sundays for Future

Die Schülerbewegung Fridays for Future bringt Menschen für einen besseren Klimaschutz auf die Straße - und inspiriert mit ihrem Protest auch die Kirchen. » mehr

Jugendfreizeiten liegen dem neuen Dekanatsjugendreferenten Bastian Schober (sitzend links) am Herzen. Außerdem will er sich in Zukunft für eine Kirchengemeinde speziell für Jugendliche einsetzen.	Foto: privat (1); Pechmann (1)

20.01.2020

"Junge Menschen wollen Orientierung und Halt"

Bastian Schober ist der neue Geschäftsführer der Evangelischen Jugend im Dekanat Coburg. » mehr

Bis voraussichtlich 19. April werden in Stadt und Landkreis keine Gottesdienste mehr stattfinden. Die Kirchen bieten den Gläubigen als Ersatz Gotesdienste und religiöse Texte online an. Das Foto zeigt die Kirche in Weitramsdorf.	Archivbild Neue Presse

20.03.2020

Gottes Wort jetzt online

Die Kirchen reagieren auf die Ausgangsbeschränkungen. Sie bieten auf ihren Homepages Übertragungen von Gottesdiensten, Predigten oder Gebete. » mehr

Als Zeichen der Verbundenheit mit St. Augustin pflanzte Pfarrer Roland Huth eine Rose im Umfeld der Pfarrkirche ein. Foto: Kuschbert

05.08.2019

Ein Stück seines Herzens bleibt in Coburg

Der katholische Dekan Roland Huth wurde nun offiziell verabschiedet. Dabei wurde klar: Huth hinterlässt viele Spuren. » mehr

Der Gottesdienst, den Pfarrer Michael Meyer zu Hörste (links) hält und der von Kantor Markus Heunisch an der Orgel begleitet wird, kann via nectv im Fernsehen angesehen werden. Foto: P. Tischer

22.03.2020

Gottesdienste ins Wohnzimmer

Nectv bringt zunächst an vier Sonntagen Messen zu den Gläubigen. Die Besucherreihen im Gotteshaus werden dabei aber leer sein. » mehr

Sehnsucht nach Zuspruch

06.04.2020

Sehnsucht nach Zuspruch

Die Kirchen sind geschlossen. Dass Gottesdienste trotzdem stattfinden: Dafür sorgen Menschen wie Pfarrerin Auguste Zeiß-Horbach. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Stichwahl in Coburg Coburg

Stichwahl 2020 Coburg und Kronach | 29.03.2020 Coburg
» 22 Bilder ansehen

Rad-Reisebericht

Ehepaar aus den Haßbergen erkundet Jerusalem mit Rad | 24.03.2020 Jerusalem
» 15 Bilder ansehen

SPD-Wahlparty in der Loreley Coburg

Kommunalwahl 2020 Coburg | 15.03.2020 Coburg
» 27 Bilder ansehen

Autor

Martin Koch

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 02. 2020
18:00 Uhr



^