Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Coburg

Geduldsprobe für Pendler

Wer zwischen Bad Rodach und Hildburghausen unterwegs ist, muss momentan einen langen Umweg in Kauf nehmen. Zusätzliche Ampeln sorgen für Staus.



Geduldsprobe für Pendler
Geduldsprobe für Pendler   Foto: red

Bad Rodach/Hildburghausen - Die Autofahrt von Bad Rodach nach Hildburghausen ist zurzeit kein Vergnügen. Grund dafür ist die Sperrung einer Hauptverkehrsader. Das Birkenfelder Kreuz in Hildburghausen ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt auf der Bundesstraße 89, Coburger Straße. Die Fahrbahn führt, wie es der Name bereits sagt, nach Süden in das Heldburger Unterland - über Sophiental und weiter über Bad Rodach in Richtung Coburg. Dieser direkte Weg über das Birkenfelder Kreuz ist noch bis zum Samstag, 19. Oktober, für den Straßenverkehr gesperrt. Grund sind Straßenbauarbeiten sowie die Verlegung der Trinkwasserhauptleitung und der Energiekabel im Zuge der andauernden Sanierung der Bundesstraße 89, Marienstraße.

Die Sperrung bedeutet für Fahrzeugführer nach der offiziellen Umleitung der Straßenverkehrsbehörde des Landratsamtes beträchtliche Umwege. Statt bislang elf Kilometern benötigen sie dann laut Routenplaner beispielsweise von der Straße am Georgeneck nahe des Birkenfelder Kreuzes nach Bad Rodach nicht mehr 13, sondern 31 Minuten bei doppelter Streckenlänge von 22 statt elf Kilometern.

Kürzere Alternative

Etwas kürzer ist die - allerdings nicht offiziell angegebene Alternative - über Veilsdorf und Hetschbach mit 17 Kilometern Streckenlänge und 24 Minuten Fahrzeit. Dazu kommt, dass wegen der Sperrung der Marienstraße und der Verkehrsführung über die Wiesenstraße in Richtung Friedrich-Rückert-Straße und deshalb zusätzlich notwendiger Ampelregelungen der Verkehr in Hildburghausen bereits seit Wochen zusätzlich stark belastet ist. Vor allem im Berufsverkehr sorgt das für Staus.

Auswärtige müssen die Umwege wohl oder übel in Kauf nehmen, aber auch für Anwohner gebe es keine günstigere Lösung, teilt Klara Johns, Leiterin des Ordnungsamtes der Stadt Hildburghausen, auf Anfrage mit. "Anwohner müssen bitte auch die offizielle Umleitung nutzen", sagt sie. "Eine Alternative ist, auf dem Parkplatz des Nettomarktes zu parken und den restlichen Weg zu Fuß zu laufen."

Autor

Jan-Thomas Markert
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 10. 2019
17:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Berufsverkehr Bundesstraßen Ordnungsämter Straßenverkehr Straßenverkehrsbehörden Verkehr Verkehrsknotenpunkte
Hildburghausen Bad Rodach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der Siemenskreisel ist ein wichtiger Baustein im Gesamtkonstrukt der B 4. Er wird Mitte September wieder geöffnet.

23.08.2019

Ab Mitte September läuft’s wieder rund

Endspurt bei den Bauarbeiten am Siemenskreisel: Nach den Ferien soll der Verkehr dort erneut rollen. » mehr

Befestigt: Seit Montag laufen die Asphaltierungsarbeiten auf der Ortsverbindungsstraße Mönchröden/Haarbrücken. Sie soll Mitte September den Verkehr aufnehmen, der gerade noch auf der Bundenstraße 4 (links im Bild) läuft.	Fotos: Norbert Klüglein

09.09.2019

Siemenskreisel ist Ende der Woche fertig

Dafür kommt es auf der B 4 zur Sperrung der Zufahrten Haarbrücken und Thann. Das soll bis Ostern 2020 dauern. Gerade wird die neue Ortsverbindungsstraße asphaltiert. » mehr

So stellt sich das Straßenbauamt Bamberg den vierspurigen Ausbau der Bundesstraße B 4 zwischen Frankenbrücke und Südzufahrt vor.

23.09.2019

Vier Spuren für mehr Sicherheit

Bürgermeister Martin Finzel plädiert für den Weichengereuth-Ausbau. Er hofft, dass der Coburger Stadtrat - anders als der Bausenat - am Donnerstag für das Vorhaben votiert. » mehr

So stellt sich das Straßenbauamt Bamberg den vierspurigen Ausbau der Bundesstraße B 4 zwischen Frankenbrücke und Südzufahrt vor.

23.09.2019

Vier Spuren für mehr Sicherheit

Bürgermeister Martin Finzel plädiert für den Weichengereuth-Ausbau. Er hofft, dass der Coburger Stadtrat - anders als der Bausenat - am Donnerstag für das Vorhaben votiert. » mehr

Susanne Meye

31.07.2019

In Ahorn wird die Luft dünner

In einigen Ortsteilen, beispielsweise westlich des Kerngebietes, hat die Luftqualität abgenommen. Dafür gibt es viele Gründe. » mehr

Gegen den vierspurigen Ausbau der Bundesstraße B 4 im Weichengereuth formiert sich Widerstand aus den Reihen von Anwohnern und Kommunalpolitik.

08.09.2019

Ein Zeichen gegen den B 4-Ausbau

Im Weichengereuth gehen Anwohner, aber auch Politiker auf die Straße. Ihr Ziel: Zeigen, dass es hier keine vier Spuren braucht. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

BBC Coburg - Elchingen 63:78

BBC Coburg - Elchingen 63:78 | 13.10.2019 Coburg
» 37 Bilder ansehen

70 Jahre ATSV Kronach

70 Jahre ATSV Kronach | 12.10.2019 Kronach
» 24 Bilder ansehen

Musiknacht in Ebern

Musiknacht in Ebern | 12.10.2019 Ebern
» 9 Bilder ansehen

Autor

Jan-Thomas Markert

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 10. 2019
17:10 Uhr



^