Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

Coburg

Geisterkonzerte für das große Publikum

Damit Künstler auch in Corona-Zeiten auftreten können, hat das Stadtmarketing ein Projekt gestartet. Die Ergebnisse sind bald im Netz zu sehen.



Die Bühne für die Stef White Band ist bereitet, davor stehen aber nur eine handvoll Leute: Kameramenschen und Techniker. Fotos: Henning Rosenbusch
Die Bühne für die Stef White Band ist bereitet, davor stehen aber nur eine handvoll Leute: Kameramenschen und Techniker. Fotos: Henning Rosenbusch   » zu den Bildern

Coburg - Zusammen mit dem Landratsamt, der SÜC, iTV und der Sparkasse Coburg-Lichtenfels hat das Coburger Stadtmarketing ein Online-Projekt mit dem Namen "COltur zu jeder Zeit" ins Leben gerufen: Künstlern aus Stadt und Landkreis Coburg soll in der Corona-Zeit eine Plattform geboten werden, "damit ihr Kontakt zum Publikum nicht verloren geht, damit sie für sich werben und sich präsentieren können", sagt Michael Selzer, Leiter der Abteilung Stadtmarketing.

Es ist Samstag-Abend und die Bühne ist bereitet: In der Pakethalle am Güterbahnhof hat Henri Mannagottera mit seinem Verleih viel Technik aufgefahren. Wie immer sitzt er am Mischpult, wie vor jedem Konzert gibt es einen Soundcheck: Daumen hoch. Stef White und ihre gleichnamige Band könnten jetzt sofort loslegen und dem Publikum einheizen. Doch vor der Bühne stehen heute nur zwei Kameraleute und der Aufnahmeleiter Andreas Leopold Schadt.

Stef White aka Stefanie Wachsmann hätte es natürlich lieber anders gehabt, aber "wir sind auch so froh, dass wir mal wieder im Einsatz sein dürfen." Sie lebt mit ihrem Gitarristen Matthias Kornherr zusammen und mit ihm hat sie in den letzten Monaten auch geprobt: "Zu viert haben wir schon lange keine Musik mehr gemacht". Für die sonst in ganz Deutschland gut gebuchte Band, die natürlich auch teures Equipment finanzieren muss, sind die Gagen aber nur Nebeneinkünfte: "Unsere Existenzen hängen glücklicherweise nicht davon ab". Davon war im Aufruf der Stadt an die komplette lokale Künstlerszene auch explizit nicht die Rede: "Jeder darf mitmachen und sich bewerben", so Selzer, der nach zwei Wochenenddrehs mit 19 Protagonisten noch etwas Budget übrig hat: "Wenn die Videos fertig sind, die werden ja wirklich hochprofessionell, dann werden sich noch andere melden, davon bin ich überzeugt. Und eventuell wiederholen wir das Ganze dann im Herbst noch einmal."

Um ein so ein stimmungsvolles neues Video von sich ging es auch Matthias Rother, der es mit seiner Konzertgitarre mal eine Zeit lang als Solokünstler versucht hatte. Seit fast zwei Jahrzehnten ist er nun selbstständiger Musiklehrer und hat nur "verschmerzbare" Einbußen: "Ich habe extra nachgefragt, ob es nicht auch Künstler gibt, die ihren Lebensunterhalt damit verdienen müssen und heute vor dem Nichts stehen. Denen hätte ich natürlich den Vortritt gelassen." Als Musiklehrer hat Rother auch einen hohen Anspruch an sich selbst. Er nutzte einen der Vorteile einer Videoproduktion und bekam einen zweiten Versuch, nach "einem kleinen Fehler". Den hatte wahrscheinlich in diesem Moment im Güterbahnhof nur er bemerkt.

Vielleicht noch der Tontechniker Henri Mannagottera, denn er braucht ein feines Gehör. Zumindest am Samstagabend waren er und zwei seiner Mitarbeiterinnen die Einzigen aus der Veranstaltungsbranche in der Halle, bei denen die Corona-Krise voll eingeschlagen hat: "Wir hatten noch Anfang März eine neue Außenbühne bestellt, die wurde letzte Woche geliefert. Aber alles wofür sie gebucht wurde, ist abgesagt." Sein Umsatzeinbruch läge bei "rund 99 Prozent", er hält sich mit staatlichen Krediten derzeit über Wasser. Wie lange das noch so gehen kann, weiß er nicht: "Fast das ganze Jahr ist momentan abgesagt."

Autor

Henning Rosenbusch
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 06. 2020
21:06 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Andreas Leopold Schadt Gagen Kameramänner Musiklehrer Nebeneinkünfte
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Kreativ durch die Krise

28.03.2020

Kreativ durch die Krise

Corona schränkt auch das Kulturleben massiv ein. Freie Künstler fürchten um ihre Existenz, doch die Show muss weitergehen - erst mal im Netz. » mehr

Die Kostüme sind fertig, die vierstimmigen Songs sitzen und auch die Tanzschritte können sich schon sehen lassen: Sechs Wochen vor seiner großen "Movie Star Show Gala" zeigt sich das Vokalensemble Coburg gut im Probenplan. Foto: Knauth

20.02.2020

Oscarreife Show in der Doppelturnhalle

Schüler und Lehrer der CO II sind derzeit so hart am Proben wie noch nie. Die "Movie Star Show Gala" soll ein krachender Erfolg werden - nicht nur für die Ohren. » mehr

Über den Wolken: Seit zwei Jahren dreht Olaf Pilz an den Folgen für "Aussischtsreich über Coburg". Im Cockpit der Ultraleicht-Maschine "Evektor 96" hat er viele Stunden am Himmel verbracht.	Fotos: FAG/Olaf Pilz

23.12.2019

Vom Himmel hoch . . .

Die Flugtechnische Arbeitsgemeinschaft stellt Weihnachten Teil drei ihres Imagefilms vor. Olaf Pilz zeigt interessante Menschen aus den westlichen Stadtteilen Coburgs. » mehr

Zum ersten Mal findet am Samstag in Coburg das oberfränkische Jugendfilmfestival statt. Ganz besonders dabei: Die Workshops, die ihm Rahmen des Festivals angeboten werden.

13.11.2019

Licht aus, Film ab

Am 16. November wird Coburg zum Mekka der Nachwuchsfilmer. » mehr

Jochen Kästner freut sich, beim Home Schooling seine Schützlinge über eine Art Konferenzschaltung wieder unterrichten und sehen zu können. Foto: privat

04.05.2020

Neustadter Firma passt Online-Tool für Schulen der Region an

Abschlussklassen dürfen ihre Lehrer live wieder sehen, doch andere können dies nun auch virtuell. Möglich macht es ein besonderes System, das die Neustadter Firma achtbit media GmbH auf die Schulen angepasst hat. » mehr

Und Klappe: Eine Chance, Filmluft zu schnuppern und auch Medienkompetenz zu sammeln, bot das Jugendfilmprojekt den jungen Mitwirkenden - wie hier für Tina Wölfel bei einem Dreh vor dem Luisenburg-Gymnasium in Wunsiedel. 	Foto:pr.

19.08.2019

"Oscarverleihung" erstmals in Coburg

Eine Premiere steht der Vestestadt ins Haus: Zum ersten Mal findet in Coburg das oberfränkische Jugendfilmfestival (Jufinale), das 16. seiner Art, statt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lkw bleibt in Unterführung stecken

Lkw bleibt in Unterführung stecken | 09.07.2020 Coburg
» 13 Bilder ansehen

Lagerhalle in Geiselwind brennt völlig aus Geiselwind

Lagerhalle brennt völlig aus | 23.06.2020 Geiselwind
» 31 Bilder ansehen

BMW und Motorrad stoßen auf der B 173 zusammen Redwitz an der Rodach

BMW und Motorrad stoßen auf der B 173 zusammen | 23.06.2020 Redwitz an der Rodach
» 8 Bilder ansehen

Autor

Henning Rosenbusch

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 06. 2020
21:06 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.