Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Coburg

Gepfefferter Streit endet mit sechs Leichtverletzten

Ein 17-Jähriger schlägt eine Gleichaltrige. Darauf geraten in der Lossaustraße zwei Personengruppen aneinander.



Eine Pfefferspray-Attacke hat am Samstagabend Rettungsdienst, Notärzte und Polizei auf den Plan gerufen. Sechs der neun Leichtverletzten mussten im Klinikum medizinisch nachversorgt werden.	Foto: BRK-Rettungsdienst Coburg
Eine Pfefferspray-Attacke hat am Samstagabend Rettungsdienst, Notärzte und Polizei auf den Plan gerufen. Sechs der neun Leichtverletzten mussten im Klinikum medizinisch nachversorgt werden. Foto: BRK-Rettungsdienst Coburg  

Coburg - Ein Streit zwischen zwei Personengruppen hat am Samstagabend Polizei, vier Rettungswagen und zwei Notärzte auf den Plan gerufen. Nach einer Pfefferspray-Attacke mussten neun Personen behandelt werden. Sechs von ihnen - allesamt leicht verletzt - wurden vom Rettungsdienst ins Klinikum gebracht, weil die Augenreizung eine medizinische Nachsorge erforderte, teilte BRK-Rettungsdienstleiter Volker Drexler-Löffler auf NP -Anfrage mit.

Auslöser der Streitigkeiten war ein nach Polizeiangaben amtsbekannter 17-Jähriger, der gegen 19.15 Uhr eine Gleichaltrige mit der flachen Hand gegen den Hals geschlagen hatte. Das war einem 33-jährigen Coburger nicht entgangen, der die junge Frau vor weiteren Attacken schützen und schlichten wollte. Allerdings misslangen alle Versuche, den Angreifer zur Vernunft zu bringen.

Daraufhin zückte der Mann sein Pfefferspray aus der Hosentasche und wollte damit den 17-Jährigen außer Gefecht setzen. Dieser reagierte prompt, entriss dem Coburger das Spray und sprühte ihm ins Gesicht. Der Ältere schaffte es jedoch, den Spieß umzudrehen und seinem Kontrahenten eine Pfefferladung zu verpassen. Da sich mehrere Personen im unmittelbaren Umfeld der Auseinandersetzung aufhielten, wurden diese ebenfalls durch den Sprühnebel leicht verletzt.

Warum der amtsbekannte 17-Jährige die junge Frau geschlagen hat, ist nach Angaben von Polizeisprecher Stefan Probst derzeit noch nicht bekannt. Klar ist hingegen, dass sowohl gegen den Jugendlichen als auch den 33-Jährigen wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt wird. Den Angreifer erwarte darüber hinaus eine Anzeige, da er die junge Frau geschlagen habe, informierte der Polizeisprecher.

Der BRK-Rettungsdienst traf eigenen Angaben zufolge um 19.25 Uhr in der Lossaustraße 1 ein. Vor Ort waren Teams der Rettungswachen Coburg, Schorkendorf, Bad Rodach, Neustadt und Lichtenfels. Außerdem kümmerten sich zwei Notärzte um die Leichtverletzten. Der vom Leiter des BRK-Rettungsdienstes, Volker Drexler-Löffler, koordinierte Einsatz war um 21 Uhr beendet. cs

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
26. 08. 2019
17:06 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Frauen Gefahren Medizin Nachsorge Polizei Polizeiangaben Polizeisprecher Rettungsdienste Rettungsfahrzeuge Rettungswachen Streitereien
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Brennpunkt Steinweg: Die Polizei führt jetzt öfter Kontrollen durch. Zu eine Verlängerung der Sperrzeit sagte der Stadtrat aber Nein.

17.08.2019

Streit im Steinweg: Frau schlägt mit Holzbrett zu

Es ging wohl um Geld: Vor einer Gasstätte im Coburger Steinweg sind in der Nacht von Freitag aus Samstag eine 23-jährige Coburgerin und ein 33-jähriger Mann aus Neustadt in Streit geraten. » mehr

Beide Unfallfahrzeuge haben nur noch Schrottwert.	Foto: Michael Stelzner

18.02.2019

Wenn Blaulicht und Martinshorn nichts nützen

Ein Notarztwagen stößt im Einsatz mit einem anderen Fahrzeug zusammen. Verletzt wurde zum Glück niemand. » mehr

Vorsicht Kamera: Auch in Coburg werden Streifenpolizisten jetzt mit Body-Cams ausgerüstet. Damit können Video- und Sprachaufzeichnungen angefertigt werden. Polizeisprecher Stefan Probst zeigt, wie die Kameras getragen werden und wie sie funktionieren.

29.10.2019

In Coburg kommt die Body-Cam

Polizeistreifen werden im November damit ausgerüstet. Mit den Körperkameras will man vor allem der Gewalt gegen Einsatzkräfte begegnen. » mehr

Die siebenjährige Hündin Lisa soll einen Radfahrer attackiert haben. Jetzt fühlt sich ihre Halterin von der Gemeinde Meeder schikaniert.

30.05.2019

Hündin Lisa unter Verdacht

Um den Vierbeiner gibt es in Beuerfeld Streit. Wegen einer angeblichen Attacke fühlt sich eine Familie stigmatisiert. » mehr

Fußtritt. Symbolfoto. Fußtritt. Symbolfoto.

04.05.2019

Schlägerei endet mit Tritten gegen den Kopf

Nachdem ein 20-Jähriger bei einer Rangelei auf einer Geburtstagsfeier in der Nacht zum Samstag zu Boden gegangen war, trat ihm ein Unbekannter mit dem Fuß gegen den Kopf. Jetzt ermittelt die Kripo Coburg und bittet um Hi... » mehr

Gewalt Frau Mann

13.05.2019

Freundin macht Schluss und schlägt ihn: Mann muss in Klinik

Am Sonntagnachmittag kam es im Rödentaler Stadtteil Oeslau zu einem heftigen Beziehungsende. Eine 57-Jährige soll ihren 55-jährigen Freund geschlagen haben. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) Coburg

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) | 17.11.2019 Coburg
» 46 Bilder ansehen

Rathaussturm in Steinberg Steinberg

Rathaussturm in Steinberg | 16.11.2019 Steinberg
» 8 Bilder ansehen

HSC 2000 Coburg - ThSV Eisenach 31:23 (15:14) Coburg

HSC 2000 Coburg - ThSV Eisenach 31:23 (15:14) | 16.11.2019 Coburg
» 47 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
26. 08. 2019
17:06 Uhr



^