Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Coburg

Geräuschloser Platztausch

Ohne Überraschung verlief die konstituierende Sitzung des Stadtrats. Stingl und Protzmann bleiben Bürgermeister, wechseln aber die "Vorzeichen".



Geräuschloser Platztausch
Geräuschloser Platztausch   » zu den Bildern

Neustadt - Mit der ersten Stadtratssitzung im renovierten Sitzungssaal wurde es wegen Corona erst einmal nichts. Stattdessen konstituierte sich der Stadtrat am Montag in der Mehrzweckhalle der Schule in der Heubischer Straße. Die mit großem Abstand platzierten Stadträte stimmte Oberbürgermeister Frank Rebhan auf schwierige Zeiten ein.

"Niemand kann vorhersagen, wie sich die Lage weiter entwickelt", so Rebhan. Daher sei nicht abzuschätzen, welche finanziellen Möglichkeiten die Stadt heuer haben werde. Die Corona-Pandemie stelle auch Neustadt vor Herausforderungen.

Rebhan sieht aber auch Lichtblicke. So habe er "eine Flut von gegenseitigem Beistand" erkannt. Gerade viele junge Menschen setzten sich für die Älteren ein. Und was den bereits verabschiedeten städtischen Haushalt betrifft, meinte der OB: "Die Zahlen für das erste Quartal sind erst einmal nicht schlecht."

Bei der Wahl der OB-Stellvertreter setzte der Stadtrat auf Kontinuität. Es bleibt bei Martin Stingl (SPD) als jetzt 2. und Elke Protzmann (FW) als jetzt 3. Bürgermeisterin. Die CSU-Kandidaten Wolfgang Rebhan und Vera Weißbrodt setzten sich nicht durch (NP vom 12. Mai). Neu im Stadtrat sind Kanat Akin und Sandra Bätz (beide SPD), Dominik Heike, Dr. Georg Eckstein und Wolfgang Rebhan (alle CSU), Michael Höpflinger und Thomas Grams (beide AfD) sowie Mark Holland (Freie Wähler).

Im Verwaltungssenat nehmen für die CSU Matthias Dietz, Gerhard Korn und Wolfgang Rebhan, für die SPD Heike Stegner-Kleinknecht, Wolfram Salzer, Martin Stingl und Bernd Gärtner und für die Freien Wähler Elke Protzmann Platz. Im Bausenat sind für die CSU Harald Hofmann, Wolfgang Rebhan und Vera Weißbrodt, für die SPD Peter Soyer, Gabriele Hofmann, Bastian Schober und Sandra Bätz und für die Freien Wähler Michael Weyh vertreten. Der Kultursenat tritt mit Harald Hofmann, Wolfgang Rebhan und Vera Weißbrodt (alle CSU), mit Bastian Schober, Gabriele Hofmann, Sandra Bätz (alle SPD) und Thomas Büchner (ÖPD) sowie aus Pia Faber (Freie Wähler) zusammen. Im Verkehrssenat sitzen für die CSU Matthias Dietz, Gerhard Korn und Dominik Heike, für die SPD Elke Köhn, Kanat Akin, Bastian Schober und Bernd Gärtner, für die Freien Wähler Mark Holland. Dem Umweltsenat gehören für die CSU Dr. Georg Eckstein, Vera Weißbrodt und Dominik Heike, für die SPD Martin Stingl, Sandra Bätz, Elke Köhn und Heike Stegner-Kleinknecht und für die Freien Wähler Mark Holland an. Den Rechnungsprüfungsausschuss bilden Matthias Dietz und Wolfgang Rebhan (beide CSU), Peter Soyer und Bernd Gärtner (beide SPD) und Michael Weyh (Freie Wähler).

Autor

Mathias Mathes
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 05. 2020
16:56 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alternative für Deutschland Bürgermeister und Oberbürgermeister CSU Frank Rebhan Freie Wähler Harald Hofmann Matthias Dietz SPD Stadträte und Gemeinderäte
Neustadt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
So stellen sich die Planer den Eingangsbereich zu der neuen Kindertagesstätte im Stadtteil Ketschenbach vor. Repro: Mathes

21.07.2020

Ein Neubau für die Kleinen

Der Stadtrat hat grünes Licht für ein neues Kindergarten-Gebäude in Ketschenbach gegeben. Die Kosten für das Projekt schätzt man auf knapp 2,4 Millionen Euro. » mehr

Allen Grund zur Freude hatte der alte und neue Oberbürgermeister Frank Rebhan (links) bei einer kleinen Wahlparty in der Gastwirtschaft Eckstein. Foto: Tischer

16.03.2020

Da jubelt nicht nur die SPD

Bei den Sozialdemokraten zeigt man Genugtuung über das Wahlergebnis in Neustadt. Die CSU verliert drei Mandate. Geschockt ist die ÖDP über die Verteilung der Sitze. » mehr

CSU-Kreisvorsitzender, MdL Martin Mittag (rechts) und Ortsverbandsvorsitzender Dominik W. Heike (links) gratulieren Wolfgang Rebhan zur Nominierung als OB-Kandidat. Foto: P. Tischer

12.01.2020

CSU nominiert Wolfgang Rebhan

Die Christsozialen in Neustadt führen ihren Generationenwechsel fort. Über die Hälfte der Kandidaten für die Wahlen sind höchstens 35 Jahre alt. » mehr

Elke Protzmann

11.05.2020

Stingl und Protzmann tauschen Plätze

Die Stellvertreter von Neustadts SPD-Oberbürgermeister Frank Rebhan sind dieselben geblieben, sie tauschten nur die Positionen. » mehr

Hund ohne Leine

18.02.2020

Kommen Tütenzwang und Leinenpflicht?

Die SPD im Stadtrat will rücksichtslose Hundehalter künftig verstärkt zur Kasse bitten. Doch so einfach ist das nicht. » mehr

SPD Verliererin der Kreistagswahl

17.03.2020

SPD Verliererin der Kreistagswahl

Die Sozialdemokraten büßen sieben Sitze ein, CSU/Landvolk nur einen. Die AfD und Die Linke ziehen erstmals in das Gremium ein. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Großbrand in Tettau auf Bauernhof

Großbrand auf Tettauer Bauernhof | 09.08.2020 Tettau
» 50 Bilder ansehen

Muggendorfer Gebirgslauf

Muggendorfer Gebirgslauf | 05.08.2020
» 24 Bilder ansehen

Der Coburger Bahnhof der Zukunft Coburg

Der Coburger Bahnhof der Zukunft | 03.08.2020 Coburg
» 21 Bilder ansehen

Autor

Mathias Mathes

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 05. 2020
16:56 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.