Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Coburg

Große Freude über neue Pfarrerin

Drei Jahre war Meeders Pfarrstelle vakant. Jetzt haben die Kirchengemeinden Meeder und Beuerfeld mit Krisztina Kollei wieder eine feste Ansprechpartnerin.



Dekan Andreas Kleefeld stellte die neue Pfarrerin, Krisztina Kollei, für das Kirchspiel Meeder und Beuerfeld vor und überreichte ihr zum Dienstantritt Blumen.	Foto: Karin Günther
Dekan Andreas Kleefeld stellte die neue Pfarrerin, Krisztina Kollei, für das Kirchspiel Meeder und Beuerfeld vor und überreichte ihr zum Dienstantritt Blumen. Foto: Karin Günther  

Meeder - Der Vorstellungsgottesdienst für Krisztina Kollei in der Laurentiuskirche war gut besucht. Zu den Klängen des Posaunenchores zogen die Kirchenvorstände von Meeder und Beuerfeld mit den Pfarrern aus der Ephorie Rodach, begleitet von Dekan Andreas Kleefeld und Pfarrerin Krisztina Kollei, in die Laurentiuskirche ein.

Es sei eine große Freude, dass die neue Pfarrerin mit ihrer Familie in das renovierte Pfarrhaus einziehe und das Gebäude mit Leben erfülle, sagte Pfarrer Alexander Rosenmeyer. Er sowie Dekan Andreas Kleefeld und Pfarrer Karl-Heinz Hillemeier gaben ihr Bibelverse mit auf den Weg.

In den vergangenen drei Jahren seit dem Weggang von Pfarrer Steffen Lübke hatten mehrere Pfarrer sowie Lektoren und Diakone die sonntäglichen Gottesdienste übernommen, sagte Kleeberg. Lob gab es für Pfarramtssekretärin Heidi Sollmann, die alle Fäden in der Hand gehabt habe, sowie für die Kirchenvorstände. Für Verzögerung bei der Neu-Besetzung habe auch die gründliche Renovierung des Pfarrhauses gesorgt.

Krisztina Kollei sei bereits Pfarrerin in Ungarn gewesen, ehe sie mit ihrem Mann nach Bayreuth kam, sagte der Dekan. Danach wechselte die Familie in den Dekanatsbereich Coburg, in dem sie ehrenamtlich tätig war. Sie erteilte Religionsunterricht in Schulen, unter anderem in Meeder. Vor einem Jahr gab sie zu verstehen, dass sie wieder ganz als Pfarrerin tätig sein möchte, und wechselte dafür von der ungarischen Kirche zur bayerischen Landeskirche. Ihren Dienst nimmt sie vorerst auf Probe für drei Jahre auf. Kleefeld bezeichnete Krisztina Kollei als ruhige, gewissenhafte Pfarrerin, die mit dem Herzen ganz bei den Menschen sei. Mit den Kirchenvorständen habe sie große Projekte zu bewältigen, darunter das 370. Friedensdankfest 2021.

Als Predigttext hatte die neue Pfarrerin aus dem Buch Jesaja das Kapitel 43, Vers 1 gewählt: "Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein." Der Satz "fürchte dich nicht" komme immer wieder in der Bibel vor, sagte sie. Gott wisse, dass jeder Tag Ermutigung brauche. Die Welt sei geprägt von Hass und Zerstörung, und es erscheine alles andere als leicht, sich nicht zu fürchten. Als Christin stelle sie sich die entscheidende Frage, ob sie Gott die Kontrolle über ihr Leben überlassen und ihre Ängste an ihn abgeben wolle, weil sie ihm vertraue. Nach langer Zeit habe sie ihren Talar wieder angezogen, und dies sei ein besonderes Gefühl gewesen. Dass sie nun hier sei, sei für sie ein großer Schritt gewesen, dem viele Gespräche, Überlegungen, Sorgen und Vorfreude vorausgingen. Jetzt freue sie sich darauf, in den Kirchengemeinden Dienst zu tun. Der Spruch "fürchte dich nicht" begleite alle Menschen und ziehe sich wie ein roter Faden durch das Leben.

Bürgermeister Bernd Höfer hieß die neue Pfarrerin willkommen. Die politische Gemeinde arbeite eng mit der Kirchengemeinde zusammen, sei es beim Friedensdankfest, beim Volkstrauertag oder bei der Mittagsbetreuung der Kinder, sagte er. Die Leiterin der Anna-B.-Eckstein-Schule, Eileen Fritsche, kennt Krisztina Kollei seit September 2018 als Religionslehrerin. Was ihr im kleinen Rahmen gelungen sei, werde sie auch in der großen Gemeinschaft bewältigen, meinte sie. Den Willkommensgrüßen schlossen sich Seniorpfarrerin Gabriele Töpfer vom Dekanat Coburg und Pfarrer Karl-Heinz Hillemeier für die Ephorie Rodach an.

Den Vorstellungsgottesdienst umrahmten musikalisch der Posaunenchor, die Choradstanten und der Laurentiuschor. Danach luden die Kirchengemeinden zu einem Empfang in die Schule ein, wobei Mitglieder des Kirchspiels die neue Pfarrerin Kollei näher kennen lernen konnten.

Autor

Karin Günther
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 07. 2019
17:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bibel Diakone Hass Karl Heinz Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen Kirchengemeinden Landeskirchen Lektoren Pfarrer und Pastoren Religionslehrerinnen und -lehrer Religionsunterricht
Meeder
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Letzter Feinschliff am Pfarrhaus

15.04.2019

Letzter Feinschliff am Pfarrhaus

In Meeder sind die Arbeiten an dem historischen Gebäude fast fertig. Im Juni zieht die neue Pfarrersfamilie ein. » mehr

Kinderpflegerin Anna Hofbauer betreut in der zusätzlich geschaffenen Krippengruppe "Sonnenwichtel" die Jüngsten.	Foto: Kemnitzer

23.05.2019

Die Sonnewichtel legen los

Zwölf Kleinkinder werden nun im Obergeschoss des Gruber Kindergarten betreut. In naher Zukunft soll das gesamte Gebäude generalsaniert werden. » mehr

Quilts mit Friedensmotiven werden beim 368. Friedensdankfest in Meeder gezeigt, das am Sonntag, 25. August, stattfindet. Foto: Karin Günther

20.08.2019

Meeder feiert den Frieden

Zum 368. Friedensdankfest wird eine Ausstellung mit Quilts gezeigt, gefertigt von Jüdinnen und Musliminnen. Geplant ist aber noch mehr. » mehr

Pfarrerin Lisa Meyer zu Hörste hat sich besonders der Konfirmandenarbeit angenommen. Foto: Tischer

02.09.2019

Pfarrgemeinden stellen sich dem Wandel

Auch in Neustadt kämpft die evangelische Kirche gegen sinkende Mitgliederzahlen. Unter anderem setzt man verstärkt auf Zusammenarbeit. » mehr

Dekan Andreas Kleefeld segnet den neuen Diakon Wolfgang Graf. Dahinter stehen Diakonin Liesel Bach und Bischof Dr. Matthias Ring. Foto: Martin Koch

19.05.2019

Wolfgang Graf wirkt nun als Diakon

Der Lehrer aus dem Kreis Kronach unterstützt Pfarrer Hans-Jürgen Poeschl bei der Arbeit. Er wurde in der alt-katholischen St.- Nikolaus-Kapelle geweiht. » mehr

Die Dekanin des Dekanats Michelau Stefanie Ott-Frühwald (links) verabschiedete Pfarrer Eckhart Kollmer in den verdienten Ruhestand

02.07.2019

Zum Abschied brandet Beifall auf

Pfarrer Kollmer tritt in den Ruhestand. Seine Schäfchen lassen ihn ungern ziehen. Nur zu gern hätte man noch einmal so einen wie ihn. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Klima-Demo in Haßfurt Haßfurt

Klima-Demo in Haßfurt | 20.09.2019 Haßfurt
» 56 Bilder ansehen

Klima-Demo in Kronach

Klima-Demo in Kronach | 20.09.2019 Kronach
» 66 Bilder ansehen

Weltweiter Klimastreik - Fridays for future in Coburg

Klima-Demo in Coburg | 20.09.2019 Coburg
» 16 Bilder ansehen

Autor

Karin Günther

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 07. 2019
17:24 Uhr



^