Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Coburg

Grünes Licht für neuen Solarpark

Bei Obersiemau wird eine große Photovoltaikanlage entstehen. Die Entscheidung dafür fiel denkbar knapp aus.



Um 3,5 Hektar kann der Solarpark neben der Bundesstraße erweitert werden. Des Weiteren hat der Untersteinacher Gemeinderat keine Einwände gegen ein weiteres Solarfeld bei Gumpersdorf. Dann muss aber mit Freiflächen-Photovoltaik auf Untersteinacher Gebiet Schluss sein, ist die einhellige Meinung des Gremiums.	Foto: Klaus Klaschka
(Symbolbild)
Um 3,5 Hektar kann der Solarpark neben der Bundesstraße erweitert werden. Des Weiteren hat der Untersteinacher Gemeinderat keine Einwände gegen ein weiteres Solarfeld bei Gumpersdorf. Dann muss aber mit Freiflächen-Photovoltaik auf Untersteinacher Gebiet Schluss sein, ist die einhellige Meinung des Gremiums. Foto: Klaus Klaschka (Symbolbild)  

Untersiemau - Mit acht zu sieben Stimmen hat der Gemeinderat Untersiemau nach Antrag der IBC Solar AG Bad Staffelstein die Aufstellung eines Bebauungsplans zur Errichtung der Freiflächen-Photovoltaikanlage "Solarpark Untersiemau" mit einer Größe von 6,8 Hektar bei Obersiemau beschlossen. Der Entscheidung war eine rege Diskussion vorausgegangen. Bürgermeister Rolf Rosenbauer (CSU) hatte den Bau als einen "entscheidenden Einschnitt in die Natur" bezeichnet. Der landwirtschaftliche Markt sei zudem angespannt. Er habe nach wie vor Bedenken wegen des immensen allgemeinen Landverbrauchs. Zudem sehe er große Lücken bei den Speichermöglichkeiten. "Bevor immer mehr Flächen verschwinden, sollten vermehrt Industriedächer zur Montage genutzt werden", regt er an.

Dem widersprach Michael Mnich (SPD). Auch Untersiemau müsse seinen Beitrag zu den erneuerbaren Energien leisten. Nach dem Verschwinden von Atomkraft- und Kohlekraftwerken entstünden große Versorgungslücken, meinte Wilhelm Kirchner (FW). Deshalb sollte sich die Gemeinde nicht dagegen verschließen.

Das Vorhaben, in Weißenbrunn am Forst, ebenfalls einen Solarpark zu errichten, wurde dagegen vom Antragsteller zurückgenommen und soll nicht mehr umgesetzt werden.

Zur Anlage von "Kommunalen Blühflächen" im Gemeindebereich referierte Biologe Frank Reißenweber, Landratsamt Coburg. Dabei zeigte er die Möglichkeiten der Maßnahmen zum Schutz und Förderung der Artenvielfalt durch staatliche Förderung auf. Anschließend stimmte das Gremium dem erarbeiteten ökologischen Ansaat- und Pflegekonzept zu. Aufgenommen werden Flächen in Untersiemau, Weißenbrunn am Forst und Birkach am Forst. Den Auftrag für das Anlegen und die notwendigen Pflegearbeiten erhält der Landschaftspflegeverband Coburg Land.

Im großen Raum der Mittagsbetreuung der Grund- und Mittelschule Untersiemau ist der Einbau einer Trennwand vorgesehen. Dadurch soll ein neuer Raum für eine Kletterwand entstehen . Den Auftrag erhielt die Firma Truckenbrodt (Untersiemau). Die Kosten belaufen sich auf etwa 7500 Euro. Des Weiteren erhält die Firma Wehrfritz (Bad Rodach) den Auftrag für die Ausstattung des Bewegungsraums in Höhe von knapp 12 000 Euro. Zudem wurde beschlossen, im Rahmen des Förderprogramms "Das digitale Klassenzimmer" Hard- und Software für die Schule anzuschaffen. Den Auftrag für Anschaffung und Installation von einem Servertower mit 25 Notebooks inklusiv Lizenzen für die Schule erhält die Firma Regenspurger (Untersiemau) Sie hatte das wirtschaftlichste Angebot in Höhe von 36 500 Euro abgegeben. Die Gemeinde erhält dafür eine Zuwendung in Höhe von 24 000 Euro.

Wie bereits beim Ausschuss IBU besprochen, wird ein Teilstück der Straße zwischen Stöppach und Meschenbach saniert. Kosten: 105 000 Euro, ebenso die Straße zwischen Weißenbrunn und Untersiemau auf einer Länge von 570 Meter. Vorläufige Kostenannahme: 200 000 Euro. Die Sanierung der Birkacher Straße in Obersiemau, von der Einmündung Sportplatz bis zum geplanten Rahmendurchlass, wurde ebenfalls beschlossen. Einschließlich aller Arbeiten gehe man von vorläufigen Kosten in Höhe von 470 000 Euro aus. Außerdem soll die Straße zwischen Obersiemau und Birkach auf Vordermann gebracht werden. Kosten: rund 140 000 Euro.

Autor

Norbert Karbach
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
30. 08. 2019
14:50 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alternative Energien Atomenergie Biologen CSU Grund- und Mittelschulen IBC Solar Mittelschule Untersiemau Mittelschulen SPD Stadträte und Gemeinderäte Wehrfritz Wilhelm Ökologie
Untersiemau
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Dieser Schulweg ist kurz und sicher, stellt Polizist Frank Tendera beruhigt fest: Nur ein paar Schritte sind es in Untersiemau von der Bushaltestelle zum Schuleingang. Foto: Wunderatsch

10.09.2019

Die Polizei zeigt Präsenz

Einen sicheren Schulweg wünschen sich Eltern, Lehrer und Schüler. Transportmittel Nummer Eins ist der Bus. » mehr

Am Ausbildungstag für Medienscouts der Opferhilfe Oberfranken (OHO) nahmen mehr als 140 Kinder und Jugendliche aus oberfränkischen Schulen teil. Das war ein neuer Rekord. Foto: Matthias Schneider

20.10.2019

Sicher im Umgang mit Smartphone und Co

Mehr als 140 Schüler aus ganz Oberfranken nehmen am Ausbildungstag für Medienscouts teil. Das ist ein neuer Rekord. Ein Thema dabei ist das Cyber-Mobbing. » mehr

Stolz präsentieren Rektorin Kerstin Meyer sowie die Schülersprecherinnen der 10 M, Ana Moore und Emily Schumann, die Auszeichnung "Schule ohne Rassismus". Foto: Karbach

14.07.2019

"Stolz wie Oskar"

Die Grund- und Mittelschule Untersiemau erhält das Siegel "Schule ohne Rassismus". Toleranz ist hier das Oberste Gebot. » mehr

Zwölf Pädagogen und Pädagoginnen wurden im Landratsamt zu Schulleitern und Schulleiterinnen beziehungsweise zu deren Stellvertretern ernannt. Unser Bild zeigt sie mit Schulrätin Karina Kräußlein-Leib, Schulamtsdirektor Uwe Dörfer und Landrat Sebastian Schraubel (hintere Reihe in der Mitte). Foto: Haberzettl

01.10.2019

Der Landkreis begrüßt die neuen Schulleiter

Lehrer sind sie, Lehrer bleiben sie. Doch künftig werden sie auch im Chefsessel Platz nehmen. Nun wurden sie offiziell in ihr Führungsamt eingeführt. » mehr

Straße in Sicht: Nach Asphaltierungsarbeiten am entstehenden Untersiemauer Kreisel ist bereits wieder die Auffahrt zur B 4 zu erkennen. Voraussichtliche Freigabe ist der 25. Oktober.	Foto: Karbach

27.09.2019

Der neue Kreisel ist der dickste Brocken

Der Gemeinderat Untersiemau beschäftigt sich mit den Finanzen. Das meiste Geld floss in den Straßenbau. » mehr

Für die Klassenbesten gab es zum Abschluss eine kleine Anerkennung. Im Bild (von links): Daniel Hammer und Emily Schumann (beide 10M), Angelique Albrecht und Sofia-Maria Mele (beide 9. Klasse); dahinter: Armin Ries, Rektorin Kerstin Meyer und Konrektorin Monika Gunsenheimer. Foto: Norbert Karbach

22.07.2019

Die erste Hürde ist geschafft

Für 37 Mittelschüler aus Untersiemau beginnt nun ein neuer Lebensabschnitt. Das nötige Rüstzeug dafür haben sie erhalten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

25 Jahre Eigenständigkeit Untermerzbach

25 Jahre Eigenständigkeit Untermerzbach | 21.10.2019 Untermerzbach
» 13 Bilder ansehen

Ausstellung "Bunte Palette" Steinwiesen

Ausstellung "Bunte Palette" | 20.10.2019 Steinwiesen
» 32 Bilder ansehen

HC Elbflorenz Dresden - HSC 2000 Coburg 28:32 (13:16) Dresden

HC Elbflorenz Dresden - HSC 2000 Coburg 28:32 (13:16) | 20.10.2019 Dresden
» 141 Bilder ansehen

Autor

Norbert Karbach

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
30. 08. 2019
14:50 Uhr



^