Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Coburg

Gut gewappnet für den nächsten Dürresommer

Ebbe im Löschteich? Für die Feuerwehr Herreth ist das künftig kein Problem. Sie erhielt einen von 850 Schwimmsaugern, die die Versicherungskammer Bayern finanzierte.



Kommandant Norbert Köhler, Bürgermeisterin Nina Liebermann und Kreisbrandmeister Bernd Flohrschütz freuen sich über den Schwimmsauger für die Feuerwehr Herreth. Foto: Martin Koch
Kommandant Norbert Köhler, Bürgermeisterin Nina Liebermann und Kreisbrandmeister Bernd Flohrschütz freuen sich über den Schwimmsauger für die Feuerwehr Herreth. Foto: Martin Koch  

Itzgrund - Die Feuerwehr Herreth in der Gemeinde Itzgrund hat am Mittwoch einen von insgesamt 850 Schwimmsaugern erhalten. Diese Geräte spendiert die Versicherungskammer Bayern den bayerischen Feuerwehren. Kreisbrandmeister Bernd Schultheiß vom Kreisfeuerwehrverband Coburg überreichte den Schwimmsaugern dem Herrether Feuerwehrkommandanten Norbert Köhler und seiner Truppe im Rahmen einer Informationsfahrt des Itzgrunder Gemeinderates am vergangenen Mittwoch. Kommandant Köhler und die neue Itzgrunder Bürgermeisterin Nina Liebermann bedankten sich bei der Versicherungskammer für die Unterstützung.

Gemeinderäte auf Tour

Der Einsatz des Schwimmsaugers ist schon bei einem geringen Wasserspiegel von fünf Zentimetern möglich, das sei gerade für Trockenzeiten sinnvoll. Bei der Wasserentnahme aus einem Löschteich werde die Schlammschicht am Grund nicht aufgewühlt, erklärte Kreisbrandmeister Schultheiß den Gebrauch. Der Sauger tauge aber auch zum Auspumpen überfluteter Bereiche.

Die Informationsfahrt diente vor allem auch den neuen Mitgliedern des Gemeinderates zum Kennenlernen der aktuellen Vorhaben und Baustellen in der Gemeinde Itzgrund. So würden im Gemeindeteil Herreth demnächst im Baugebiet Pfaffenflur sechs neue Bauplätze entstehen. Ingenieur Jürgen Kittner stellte das Vorhaben vor. Dazu gehöre dann auch ein Regenwasserrückhaltebecken. Die ersten sechs Bauplätze seien zwar schon so gut wie verkauft. Damit solle aber noch nicht Schluss sein. Bei potenziellen Erweiterungen sei der Grunderwerb noch nicht abgeschlossen.

Ingenieur Udo Weber und Bauleiter Max Luther hatten die Gemeinderäte auch zu einem Rundgang auf der Baustelle Itzgrundhalle eingeladen. Eigentlich hätte der Umbau und die Sanierung der Halle schon weiter fortgeschritten sein sollen. Zumindest das Dach wollte man schon vor Weihnachten fertig haben. Im Falle der Itzgrundhalle hätten die verschiedenen Unternehmen leider nicht wie ein präzises Uhrwerk ineinandergegriffen. Immerhin hätte man mit einer kreativen Lösung verhindert, dass es nicht in die Halle regne. Weber und Luther nährten aber die Hoffnung, dass die finale Phase des Objekts vor Weihnachten 2020 beginnen könnte.

Weitere Stationen der Rundfahrt waren die Baugebiete Kapellenfeld I und II im Osten von Kaltenbrunn. Bei den wasserwirtschaftlichen Maßnahmen rund um den Eggenbach in Lahm und Pülsdorf hadern Planer und Gemeinde auch noch mit den Zeitvorgaben.

Autor

Martin Koch
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
30. 05. 2020
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürgermeister und Oberbürgermeister Feuerwehren Feuerwehrkommandanten Gerät Ingenieure Kommandanten Kreisbrandmeister Kreisfeuerwehrverband Mitglieder Stadträte und Gemeinderäte Truppen Versicherungskammer Bayern
Itzgrund
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Zum 1. Juli schließt die Sparkasse ihre Filiale im Itzgrund. Foto: Christoph Scheppe

19.06.2020

Sparkasse schließt Filiale in Kaltenbrunn

Die Sparkasse schließt unter anderem ihre Filiale in Kaltenbrunn. Außerdem hat ein Verein große finanzielle Probleme. » mehr

Die Feuerwehren üben bald wieder

31.07.2020

Die Feuerwehren üben bald wieder

Bislang mussten die Retter auf einen großen Teil ihres Trainings verzichten. Nun gibt es ein Konzept, wie das in Kürze wieder stattfinden kann. » mehr

Bürgermeister Ehrlicher überreichte Helmut Halboth die Stadtmedaille in Silber.

17.12.2019

Der Bürgermeister spricht gar von Mogelpackung

Matthias Thumser möchte. dass sich Bad Rodach um den Titel "Fairtrade-Town" bewirbt. Doch nicht alle Stadträte können seine Begeisterung dafür teilen. » mehr

Mit voller Überzeugung zeigen die Kandidaten auf Matthias Schorn der für die KUL Itzgrund den Bürgermeistersessel erobern will. Foto: Stelzner

18.10.2019

Alle Finger zeigen auf Matthias Schorn

Der Abteilungsleiter und Feuerwehrmann will neuer Bürgermeister im Itzgrund werden. Eine starke Truppe weiß er hinter sich. Nun startet die KUL in den Wettbewerb der Ideen. » mehr

Oberbürgermeister Frank Rebhan übergab das neue Einsatzfahrzeug MLF an die Haarbrücker Wehr.

15.04.2019

Ein "Quantensprung" für die Wehr

Die Haarbrückener Truppe freut sich nicht nur über ein saniertes Gerätehaus. Mit einem neuen Fahrzeug ist man nun auch bestens für künftige Einsätze gerüstet. » mehr

Bürgermeister Rolf Rosenbauer vereidigte die neue 3. Bürgermeisterin Birgit Kindler.

08.05.2020

Mit frischem Wind für Untersiemau

Der Gemeinderat hat fünf neue Mitglieder. Dazu gesellt sich mit Birgit Kindler nun auch eine neue 3. Bürgermeisterin. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Der Coburger Bahnhof der Zukunft Coburg

Der Coburger Bahnhof der Zukunft | 03.08.2020 Coburg
» 21 Bilder ansehen

Fridays for Future und Critical Mass in Coburg Coburg

Fridays for Future und Critical Mass in Coburg | Coburg
» 32 Bilder ansehen

Repatatur des Windrades bei Untermerzbach

Reparatur des Windrads bei Untermerzbach |
» 7 Bilder ansehen

Autor

Martin Koch

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
30. 05. 2020
00:00 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.