Topthemen: Globe TheaterHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

Coburg

Gute Chancen für Digitalisierung

Hans Michelbach hält eine hundertprozentige Netzabdeckung mit der 5G-Mobilfunktechnik in der Region für möglich. Ferner investiert der Bund in den Glasfaser-Ausbau.



Zauberwort 5G: Bis 2024 soll die neue Mobilfunktechnik eine Datenübertragung in Echtzeit ermöglichen. Davon sollen auch ländliche Räume wie die Landkreise Coburg und Kronach profitieren.	Foto: Mark Schiefelbein/dpa
Zauberwort 5G: Bis 2024 soll die neue Mobilfunktechnik eine Datenübertragung in Echtzeit ermöglichen. Davon sollen auch ländliche Räume wie die Landkreise Coburg und Kronach profitieren. Foto: Mark Schiefelbein/dpa  

Coburg/Kronach - Die Landkreise Coburg und Kronach werden wahrscheinlich zu 100 Prozent mit der neuen Mobilfunktechnik 5G versorgt werden. Davon geht Hans Michelbach, CSU-Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Coburg/Kronach, aus. Auf einer Pressekonferenz in Coburg wertete er am Mittwoch die neusten Festlegungen für den Ausbau des Mobilfunknetzes in Deutschland als "positives Signal für den ländlichen Raum".

Nachdem nun vereinbart worden sei, dass auf allen Autobahnen, Bundes- und Staatsstraßen sowie Schienensträngen in Deutschland die 5G-Mobilfunktechnik verfügbar sein müsse, bringe das wesentliche Vorteile für die Region. "Das kommt der hundertprozentigen Netzabdeckung im Wahlkreis gleich", sagte Michelbach. Dies habe bei Verhandlungen mit der Bundesnetzagentur nur erreicht werden können, weil sich Abgeordnete, die aus ländlichen Gebieten kommen, zusammengeschlossen hätten. "Wir haben hartnäckig im Sinne der Region verhandelt", betonte der Abgeordnete. So hätte die "Vorteilgewährung für die Ballungszentren" verhindert werden können.

Der CSU-Abgeordnete erneuerte seine Forderung, die Landkreise Coburg und Kronach zur 5G-Modellregion auszubauen. So experimentiere beispielsweise Valeo in Kronach mit autonom fahrenden Autos. Ferner sei die Technik für den Aufbau eines Telemedizin-Campus in Coburg notwendig. Um bis 2024 eine vollständige Netzabdeckung zu erreichen müssten die großen Mobilfunkanbieter auch die Mitbenutzung fremder Netze, das sogenannte Roaming, zulassen. Lokal gesehen könnten so beispielsweise die Anlagen der Städtischen Werke Coburg für den Echtzeit-Mobilfunk mitgenutzt werden. "Der Digitalisierung wird in der Region Tür und Tor geöffnet", lautete das Fazit des Bundestagsabgeordneten.

In diese Richtung geht auch das sogenannte "Gigabit-Sonderprogramm" der Bundesregierung. Durch die Förderung sollen Kommunen in die Lage versetzt werden wichtige Infrastruktureinrichtungen, wie zum Beispiel Krankenhäuser, Schulen und Gewerbegebiete, mit Glasfaserleitungen auszustatten. In der Region Coburg/Kronach liefen laut Michelbach im Moment 20 Förderbescheide. Zusätzliche Mittel soll es vor allem für die Gebiete geben, in der die Bandbreite des Internets nicht über 30 Megabit hinauskommt.

Autor
Norbert Klüglein

Norbert Klüglein

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 12. 2018
17:08 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundesnetzagentur Digitalisierung Hans Michelbach Mobilfunk-Technik und Mobilfunktelefonie Mobilfunknetze Valeo GmbH Wahlkreise
Coburg Kronach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Schienen der Bahn

05.12.2018

Schlechtes Zeugnis für die Bahn

Hans Michelbach kritisiert Verspätungen, Überfüllung und Missmanagement. Der Bahn-Vorstand habe versagt. Beim Straßenbau geht es im Raum Kronach langsam voran. » mehr

Gemeinden haben jetzt die Möglichkeit, die E-Mobilität zu starten, meint Hans Michelbach.	Foto: AdobeStock

05.12.2018

Hilfen für die Umstellung auf Elektrofahrzeuge

Der Bund stellt weitere 500 Millionen Euro zur Verfügung. Gemeinden sollten ihre Flotten jetzt umrüsten, rät MdB Hans Michelbach. » mehr

Junge Leute im Umgang mit den Möglichkeiten schulen, die die digitale Welt bietet: Das hält Bayerns Digitalministerin Judith Gerlach (CSU) für eine zentrale Aufgabe.	Foto: Michael Kappeler/dpa

19.02.2019

Von Daten und Herren

Bayerns Digitalministerin Judith Gerlach ist zu Gast bei der Coburger CSU. Ihre Botschaft: Alle technische Entwicklung ist gut, so lange sie Menschen dient. » mehr

Digitalisierung spielt auch im jetzigen Klinikum Coburg eine immer größere Rolle. Professor Dr. Johannes Brachmann (links) erklärt Staatsministerin Dorothee Bär und MdB Hans Michelbach die bislang auf einer Pilotstation eingesetzte digitale Patientenakte.	Foto: Regiomed

05.10.2018

Bär favorisiert Neubau auf BGS-Areal

Die Staatsministerin zeigt sich vom "Krankenhaus der Zukunft" begeistert. Oberbürgermeister und Landrat fordern Hilfen vom Bund und Land ein. » mehr

Zur Zeit nur auf Teststrecken möglich: Autonomes Fahren könnte bald auch in der Region Coburg möglich sein. 5 G sei Dank.	Symbolbild : Daniel Naupold/dpa

vor 15 Stunden

Auf dem Weg zur Modellregion

Selbstfahrende Autos, Fernbehandlungen in Echtzeit, miteinander kommunizierende Maschinen: 5 G macht’s möglich. Die Region möchte Vorreiter sein. » mehr

Zuversichtlich schaut CSU-Politiker Hans Michelbach auf die Bundestagswahlen: Er möchte in seine siebte Legislaturperiode starten. Foto: Stephan Großmann

30.08.2017

Hoffen auf den siebten Streich

Hans Michelbach tritt bei der Bundestagswahl im Herbst wieder für die CSU an. Sein größtes Kapital: 23 Jahre Erfahrung. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Landrat Straubel im Coburger Kreistag vereidigt

Landrat Straubel im Coburger Kreistag vereidigt | 21.02.2019 Coburg
» 13 Bilder ansehen

CSU-Neujahrsempfang in Coburg

CSU-Neujahrsempfang in Coburg | 19.02.2019 Coburg
» 6 Bilder ansehen

Verkehrsunfall auf der KC13

Verkehrsunfall auf der KC13 | 19.02.2019 Schmölz
» 12 Bilder ansehen

Autor
Norbert Klüglein

Norbert Klüglein

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 12. 2018
17:08 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".