Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Coburg

Halteverbot bleibt eingeschränkt

Pro Coburg scheitert mit Antrag. Verwaltungssenat erteilt Anwohnerparken am Wendehammer in der Sengelaubstraße Abfuhr.



Am Wendehammer der Sengelaubstraße werden keine Parkflächen für Anwohner markiert. Das eingeschränkte Halteverbot bleibt bestehen.	Foto: Christoph Scheppe
Am Wendehammer der Sengelaubstraße werden keine Parkflächen für Anwohner markiert. Das eingeschränkte Halteverbot bleibt bestehen. Foto: Christoph Scheppe  

Coburg - Es bleibt dabei: An dem 2014 verfügten eingeschränkten Halteverbot am Wendehammer der Sengelaubstraße wird nicht gerüttelt. Mit deutlicher Mehrheit (7:2 Stimmen) lehnte der Verwaltungssenat am Montag einen im November vergangenen Jahres eingebrachten Aufhebungs-Antrag der Wählergemeinschaft Pro Coburg ab.

Dort abgestellte Pkw stellen nach Ansicht des Gremiums eine Behinderung für Müllabfuhr- und Winterdienst-Fahrzeuge dar. Dem widersprach Pro Coburg-Fraktionsvorsitzender Jürgen Heeb und verwies auf einen vor Ort erfolgreich durchgeführten Praxistest mit "Fahrzeugen aller Größen". Darauf hin entstand in Absprache mit Anwohnern und Ordnungsamt ein Plan, der vier Stellflächen im vorderen Bereich des Wendehammers vorsah. "Diese Lösung schränkt die Funktionalität in keinster Weise ein", versuchte Heeb, den Senat zu überzeugen.

"Das mag ja funktionieren. Aber Wenden in einem Zug ist so gut wie nicht möglich", gab Roland Eibl (CSU) zu bedenken. Als Verkehrssachbearbeiter der Polizeiinspektion wisse er, dass mit weiteren Stellplätzen grundsätzlich größere Behinderungen einhergingen. Auch Petra Schneider (SPD) sah wie Klaus Klumpers (ÖDP) die Funktion des Wendehammers beeinträchtigt, sollten die vier Parkplätze ausgewiesen werden. Letztlich stimmten nur Jürgen Heeb und Frank Völker (CSB) für eine Aufhebung des eingeschränkten Halteverbots.

Autor
Christoph Scheppe

Christoph Scheppe

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 05. 2020
13:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Auto CSU Ordnungsämter Parkplätze und ruhender Verkehr Polizeiinspektionen SPD Senat Wählergemeinschaften Ökologisch-Demokratische Partei
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Um dem Handel zu helfen, hat die Stadt die Gebühren für Verkaufs- und Werbeflächen im Freien ausgesetzt. Symbolbild: Henning Rosenbusch (dpa Archiv)

14.07.2020

Stadt unterstützt Einzelhandel

Gebühren für Verkaufs- und Werbeflächen im Freien werden für dieses Jahr ausgesetzt. Das soll die Folgen der Corona- Krise abmildern. » mehr

Ingenieur Andreas Ziener (Mitte) erläutert die Maßnahmen im Baugebiet "Breites Stück" in Obersiemau, rechts daneben Bürgermeister Rolf Rosenbauer.

15.07.2020

16 Häuslebauer können bald loslegen

Die Investition für die Gemeinde hat sich gelohnt: Fast alle Grundstücke im "Breiten Stück" in Obersiemau sind bereits verkauft. » mehr

Auf der Gästeterrasse der Gaststätte "Naturheilgarten" in Suhl prüft Inhaber Silvio Butkus die Abstände zwischen den Tischen. Im Zusammenhang mit den Bestimmungen zur Eindämmung der Pandemie hofft er, dass klare Regeln eine Öffnung der Gastronomiebetriebe - auch unter Auflagen - bald möglich machen. Foto: ari

19.05.2020

Keine Gebühr für Außengastronomie

Die Stadt kommt der von der Corona-Pandemie besonders hart getroffenen Gastronomie finanziell entgegen: Der Finanzsenat hat am Dienstag beschlossen, in diesem Jahr auf die Gebühren für die Außengastronomie zu verzichten. » mehr

Tulpen

28.07.2020

Bad Rodach liebäugelt noch mit der Landesgartenschau

2028: Gartenbauinteressierte strömen in die Kurstadt. Ein Szenario, das durchaus seinen Reiz hat. Doch das oberste Credo im Bauausschuss lautet: Erst prüfen, dann bewerben. » mehr

Von Zeit zu Zeit sieht die Polizei im Steinweg und den übrigen Gassen nach dem Rechten.

19.07.2020

Coburg sitzt und feiert draußen

Außengastronomie lautet das Stichwort des Sommers. Jeder Wirt stellt dieser Tage Stühle vor die Tür und die Gäste nutzen sie gern. Die Polizei passt auf, dass alle Regeln beachtet werden. » mehr

Eine Fläche am Sintflutbrunnen ist schon ausgebaggert. Hier könnte der Stadtstrand entstehen oder eine neue Wiese für den Rosengarten. Foto: Rosenbusch

22.06.2020

Stadtrat entscheidet über Stadtstrand

Ein endgültiges Votum zu einer möglichen Außengastronomie im Rosengarten gibt es noch nicht. Dafür eine Empfehlung aus dem Verwaltungssenat. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Großbrand in Tettau auf Bauernhof

Großbrand auf Tettauer Bauernhof | 09.08.2020 Tettau
» 50 Bilder ansehen

Muggendorfer Gebirgslauf

Muggendorfer Gebirgslauf | 05.08.2020
» 24 Bilder ansehen

Der Coburger Bahnhof der Zukunft Coburg

Der Coburger Bahnhof der Zukunft | 03.08.2020 Coburg
» 21 Bilder ansehen

Autor
Christoph Scheppe

Christoph Scheppe

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 05. 2020
13:58 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.