Topthemen: Globe TheaterHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

Coburg

Hilfen für die Umstellung auf Elektrofahrzeuge

Der Bund stellt weitere 500 Millionen Euro zur Verfügung. Gemeinden sollten ihre Flotten jetzt umrüsten, rät MdB Hans Michelbach.



Gemeinden haben jetzt die Möglichkeit, die E-Mobilität zu starten, meint Hans Michelbach.	Foto: AdobeStock
Gemeinden haben jetzt die Möglichkeit, die E-Mobilität zu starten, meint Hans Michelbach. Foto: AdobeStock  

Coburg/Kronach - Damit Kommunen ihrer Vorbildfunktion gerecht werden können, will der Bund sein Sofortprogramm mit dem Namen "Saubere Luft" auf die Fördersummen von 1,5 Milliarden Euro aufstocken. Das kündigte CSU-Bundestagsabgeordneter Hans Michelbach am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Coburg an. Mit diesem Geld sollen Städte und Gemeinden in die Lage versetzt werden, ihre Fahrzeugflotten von Verbrennungsmotoren auf Elektrofahrzeuge umzurüsten.

"Der Bund legt noch einmal 500 Millionen Euro drauf, mit denen beispielsweise Elektrobusse beschafft werden können", meinte der Abgeordnete für den Wahlkreis Coburg/Kronach. Auch die Nachrüstung von Dieselfahrzeugen mit Abgasreinigungsanlagen werde aus diesem Topf finanziell unterstützt. In den Genuss der Förderungen könnten auch Handwerker kommen, wenn sie häufig in Kommunen arbeiten müssen, in denen Dieselfahrverbote für die Innenstädte gelten, betonte der Abgeordnete.

Die Chance zur ökologischen Modernisierung ihrer Flotten sollten sich die Berechtigten nicht entgehen lassen.

Gleichzeitig sprach sich Michelbach dafür aus, der Deutschen Umwelthilfe (DUH) keine Mittel aus dem Bundeshaushalt mehr zukommen zu lassen. Der Verein hat in den letzten Monaten vor Verwaltungsgerichten Dieselfahrverbote in Großstädten durchgesetzt. Nach Ansicht von Hans Michelbach habe sich die Deutsche Umwelthilfe mittlerweile auf "geschäftsmäßiges Abmahnwesen" konzentriert. Es liege der Verdacht nahe, dass der Satzungszweck des Umweltschutzes missbraucht werde. Ferner sei bekannt geworden, dass die DHU seit zwanzig Jahren durch den japanischen Autokonzern Toyota finanziell unterstützt werde, der keine Dieselmotoren produziere. Toyota habe nun die Zusammenarbeit mit der DUH eingestellt.

Autor
Norbert Klüglein

Norbert Klüglein

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 12. 2018
17:06 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundestagsabgeordnete Deutsche Umwelthilfe Dieselfahrverbote Flotten Hans Michelbach Millionen Euro Toyota
Coburg Kronach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Schienen der Bahn

05.12.2018

Schlechtes Zeugnis für die Bahn

Hans Michelbach kritisiert Verspätungen, Überfüllung und Missmanagement. Der Bahn-Vorstand habe versagt. Beim Straßenbau geht es im Raum Kronach langsam voran. » mehr

Zauberwort 5G: Bis 2024 soll die neue Mobilfunktechnik eine Datenübertragung in Echtzeit ermöglichen. Davon sollen auch ländliche Räume wie die Landkreise Coburg und Kronach profitieren.	Foto: Mark Schiefelbein/dpa

05.12.2018

Gute Chancen für Digitalisierung

Hans Michelbach hält eine hundertprozentige Netzabdeckung mit der 5G-Mobilfunktechnik in der Region für möglich. Ferner investiert der Bund in den Glasfaser-Ausbau. » mehr

Der ICE am Donnerstag bei der Einfahrt in den Bahnhof Coburg. Im Zielfahrplan „Deutschland-Takt 2030“ ist die Anbindung Coburgs an ICE-Strecken nicht vorgesehen. Allerdings erfolgte die Planung ohne die Bahn AG. Bundestagsabgeordneter Hans Michelbach (CSU) betont, er werde nicht zulassen, „dass eine der wirtschaftlich stärksten Regionen Deutschlands vom ICE-Netz abgehängt wird“. Foto: Frank Wunderatsch

18.10.2018

Coburg fehlt im "Deutschland-Takt 2030"

Das Bundesverkehrsministerium veröffentlicht Pläne zum künftigen Bahnverkehr. Ein ICE-Halt in der Vestestadt kommt darin nicht vor. Allerdings: Die DB war in die Konzeption bisher nicht eingebunden. » mehr

Eine unendliche Geschichte: Seit Montag läuft endlich der Aufzug zu Gleis 2/3. Die anderen sollen in den nächsten Wochen folgen. Foto: Henning Rosenbusch

18.09.2018

Und er bewegt sich doch

Am Bahnhof Coburg geht es voran: Seit Montag läuft endlich ein Aufzug. Der Politik reicht das nicht. Deshalb wird am Mittwoch Verkehrsminister Andreas Scheuer ins Boot geholt. » mehr

Ganz schlechte Karten: Wer einen Diesel mit Euro 4 verkaufen will, der erhält nur noch im europäischen Ausland einen marktüblichen Preis. In Deutschland fallen die Preise täglich - auch bei den Coburger Autohändlern.	Foto: Kay Nietfeld/dpa

28.02.2018

Der Diesel im Sinkflug

Entsetzte Kunden und hilflose Verkäufer: Auch in Coburg rauschen die Preise für Wagen mit Euro-Norm vier oder fünf in den Keller. Kommen die Fahrverbote, sieht die IHK das Innenstadtleben in Gefahr. » mehr

Schlangestehen fürs Händeschütteln in Berlin: Der Coburg/Kronacher Bundestagsabgeordnete Hans Michelbach gratulierte Bundeskanzlerin Merkel unmittelbar nach deren Wiederwahl.

14.03.2018

Erst einmal wird gratuliert

Es ist vollbracht: Bundestagsabgeordneter Michelbach zeigt sich erleichtert ob der Wiederwahl Merkels. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Originelle Schuhe aus Tettau

Originelle Schuhe aus Tettau | 17.12.2018 Tettau
» 4 Bilder ansehen

HSC - TuS N-Lübbecke

HSC 2000 Coburg - TuS N-Lübbecke | 15.12.2018 Coburg
» 47 Bilder ansehen

Fränkische Weihnacht in Bad Rodach

Fränkische Weihnacht in Bad Rodach | 16.12.2018 Bad Rodach
» 15 Bilder ansehen

Autor
Norbert Klüglein

Norbert Klüglein

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 12. 2018
17:06 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".