Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Coburg

Hörbar höchstes Niveau

Sie kommen aus 51 Vereinen und alle eint die Liebe zur Musik. In Bad Staffelstein gaben die Bezirksorchester wieder mehr als nur eine Kostprobe ihres Könnens.



Volle Konzentration hieß es auch bei den Posaunenspielern des Bezirksorchesters.	Fotos: Nikol
Volle Konzentration hieß es auch bei den Posaunenspielern des Bezirksorchesters. Fotos: Nikol   » zu den Bildern

Bad Staffelstein - Wer in den Genuss erstklassiger Orchestermusik kommen möchte, braucht nicht nach Hamburg, München oder Berlin zu reisen. Er wird auch in Oberfranken fündig. Bestes Beispiel dafür sind die "Highlights der Blasmusik", die vom Nordbayerischen Musikbund veranstaltet werden und kürzlich mehr als 500 Zuschauer in die Adam-Riese-Halle nach Bad Staffelstein lockten. Sowohl das Schüler- als auch das Bezirksorchester Oberfranken nahm das Publikum mit auf eine Reise ins Mittelalter, nach Kuba und in die magische Welt der "Herr der Ringe".

Dass die seit 1996 alljährlich stattfindende Veranstaltung auch in diesem Jahr wieder großen Zuspruch fand, freute insbesondere Horst Sünkel als Vorsitzenden des Lichtenfelser Kreisverbandes des Nordbayerischen Musikbundes: "Wir können stolz auf eine langjährige musikalische Erfolgsgeschichte sein. Das haben wir vor allem den talentierten und engagierten Musikanten zu verdanken, die in ihrer Freizeit intensiv proben ."

Das Besondere an den Orchestern ist, dass die Musiker aus 51 Vereinen kommen. Ob aus Hollfeld, Ludwigschorgast, Kronach, Forchheim oder Schwürbitz - was alle miteinander verbindet, ist die Liebe zur und die Leidenschaft für Musik. Dabei entstehen auch enge Freundschaften, wie Sophia Panzer an diesem Abend berichten durfte. Die junge Mistelfelderin spielt im Schülerorchester Querflöte und gab einen kleinen Einblick in ihren Probenalltag, bevor sie mit einem Appell ans Publikum den Konzertabend einläutete: "Seid stolz auf das Engagement der Jugend und genießt die Musik, mit der ihr heute mal aus dem Alltag entfliehen könnt."

Und mit den ersten Klängen der Trompeten, Posaunen, Hörner und Klarinetten nahm die musikalische Reise auch ihren Lauf. Besonders kurzweilig gestaltete sich die erste Hälfte des Abends, bei der das Schülerorchester die "Story von King Arthur" von Filip Ceunen ebenso zum Besten gab wie den bekannten Latino-Hit "Havana" von Camila Cabello. Besonders stimmungsvoll ging es schließlich beim Rock-Pop-Medley von Bon Jovi zu.

In der zweiten Hälfte des Abends entführte das Bezirksorchester das Publikum nach Mittelerde. Die Sinfonie No. 1 "Lord of the Rings" ist die erste große Komposition, die Johan de Meijs für ein sinfonisches Blasorchester geschaffen hat. Sie wurde vom Bezirksorchester erstklassig und mitreißend umgesetzt.

Bevor sich die "Highlights der Blasmusik" nach gut zwei Stunden mit dem Werk "In Treue fest" von Carl Teike und dem Frankenlied verabschiedeten, brachte der Vizepräsident des Nordbayerischen Musikbundes, Thomas Kolb, noch seinen Dank zum Ausdruck. Dieser gebühre den Musikern, der Stadt Bad Staffelstein und natürlich auch den Dirigenten Armin Häfner und Michael Botlik.

Autor

Marion Nikol
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 10. 2019
17:48 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Blasmusik Blasorchester Bon Jovi Klarinette Liebe Musik Musiker Orchester Orchestermusik Publikum Sinfonien Stadt Bad Staffelstein
Bad Staffelstein
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Sein breit gefächerten Könnens zeigte der Musikverein Beiersdorf am Samstag auf dem Coburger Albertsplatz.

08.09.2019

Blasmusik-Fest für alle Generationen

Die Premiere auf dem Albertsplatz in Coburg gelingt. Jung und alt sind begeistert: in den Kapellen ebenso wie im Publikum. » mehr

Der Stadtspielmannszug Coburg - hier beim Schützenauszug zum Vogelschießen - ist beim Blasmusikspektakel am Samstag, 7. September, auf dem Albertsplatz dabei.	Foto: Wolfgang Desombre

01.08.2019

So schön klingt Blasmusik

Zehn Kapellen musizieren am 7. September auf dem Coburger Albertsplatz. Sie wollen dabei auch zeigen, wie sie sich um junge Leute kümmern. » mehr

Das Jugendorchester Neustadt entführt auf gekonnte Art und Weise seine Zuhörer in die Welt des Big-Band-Sounds. Foto:Tischer

11.10.2019

Lieblingsstücke am laufenden Band

Big-Band-Sound vom Feinsten gibt es am 26. Oktober wieder in Neustadt zu hören. Das Jugendorchester lässt dabei keine musikalischen Wünsche offen. » mehr

Vier Tage Künstler zum Anfassen

19.08.2019

Vier Tage Künstler zum Anfassen

Ob Roland Kaiser, PUR, Mark Forster oder Michael Patrick Kelly - dieser HUK Open-Air-Sommer war besonders. Und nicht nur wegen eines Gewitters. » mehr

Lustig klingt es in der Dorfschmiede, die den heftig beklatschten Schlusspunkt der Serenade setzte.

25.07.2019

Ein wahrhaft lauschiger Abend am Albertinum

Es war ein würdiger Ausklang des Schuljahres: Die vielen jungen Talente zeigten bei einer Serenade, dass so manch ein Vivaldi in ihnen steckt. » mehr

Volles Haus und begeisterte Zuschauer: Die Radler bei der Ankunft 2018 in Marktheidenfeld. Foto: BR/Markus Konvalin

24.07.2019

Die Radler kommen

Am Wochenende startet in Bad Staffelstein die 30. BR-Radltour. Bevor 1000 Begeisterte auf große Fahrt gehen, steht ein Rundkurs auch nach Coburg an. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Coburger Weihnachtsbaum 2019

Anlieferung Coburger Weihnachtsbaum | 18.11.2019 Coburg
» 19 Bilder ansehen

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) Coburg

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) | 17.11.2019 Coburg
» 46 Bilder ansehen

Rathaussturm in Steinberg Steinberg

Rathaussturm in Steinberg | 16.11.2019 Steinberg
» 8 Bilder ansehen

Autor

Marion Nikol

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 10. 2019
17:48 Uhr



^