Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Coburg

Holpriger Start in die Freiheit

Tierarzt Joachim Lessing hat einen der Rossacher Jungstörche aufgepäppelt. Seit Samstag fliegt er wieder.



Zwölf Tage hat der Tierarzt Dr. Joachim Lessing einen der Rossacher Jungstörche aufgepäppelt. Am Samstag kam er wieder in die Freiheit.
Zwölf Tage hat der Tierarzt Dr. Joachim Lessing einen der Rossacher Jungstörche aufgepäppelt. Am Samstag kam er wieder in die Freiheit.   Foto: Werner Hellwig » zu den Bildern

Rossach - Weil er zu schwach war, um mit seinen Geschwistern dauerhaft mitzufliegen, hat der Tierarzt Dr. Joachim Lessing einen der Rossacher Jungstörche in Pflege genommen. Er päppelte ihn mit Eintagsküken in einer Voliere - bis vergangenen Samstag: Da wurde das Tier in der Nähe des Rossacher Horstes wieder in Freiheit entlassen. Der Tierarzt setzte ihn auf ein Stoppelfeld. "Da der Pflegestorch seit zwölf Tagen in einer Voliere war und dort nicht fliegen konnte, war der erste Start etwas holprig", bereichtet Hans Schönecker, Storchenbeauftragter des LBV, der zusammen mit Werner Hellwig bei der Freilassung dabei war. Nach 20 Metern Flug schreitete der Jungstorch erst ein wenig, auch um sich zu orientieren. Nach fünf Minuten machte er drei große Schritte, breitete die Flügel aus, hob ab, flog an seinem Horst vorbei ins Tal der Itz.

Schönecker folgte mit dem Auto und entdeckte ihn auf einer Wiese . Nach kurzer Zeit flog er zu seinem Horst auf dem Schlot der Schreinerei Fischer., wo er sicher landete. Wenig später hob er mit einem der beiden Altstörche ab schraubte sich in der Thermik mehrere Hundert Meter in die Höhe. "So wie der Jungstorch geflogen ist, müssen wir uns keine Gedanken machen, dass er nicht im Winterquartier ankommen wird", freut sich der Storchenbeauftragte Schönecker. mar

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 07. 2019
17:26 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Joachim Lessing Tiere und Tierwelt Tierärztinnen und Tierärzte
Rossach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Im Garten des Ehepaars Lessing lassen es sich die Ebersdorfer Jungschwäne gut gehen.	Foto: Andreas Wolfger

13.08.2019

Die Jungvögel von der Autobahn

Ihren Nistplatz hatten zwei Schwäne heuer an einem ausgesprochen ungünstigen Ort gebaut. Coburger Vogelschützer nahmen die Eier daher an sich. Und ließen sie ausbrüten. » mehr

Auch Hunde benötigen bei Reisen ins Ausland einen Pass: den Heimtierausweis. Foto: Insa Kohler (dpa Archiv)

11.08.2019

Wohin mit Fiffi in den Ferien?

Wer seinen Hund nicht mit in den Urlaub nehmen kann, muss ihn in Pflege geben. Solche Plätze für Tiere sind in Coburg allerdings heiß begehrt. » mehr

Die Schwäne in Ebersdorf brüten auf Eiern aus dem 3D-Drucker. Foto: Archiv

31.05.2019

Kunsteier sind keine Gefahr

Sie brüten, aber es schlüpft nichts. Den Schwänen in Ebersdorf geht es trotzdem gut. Das künstliche Gelege wird bald entfernt. » mehr

Angelika Lessing füttert einen jungen Mauersegler. Um sein sensibles Gefieder nicht durch die natürlichen Fettsäuren ihrer Handinnenflächen zu beschädigen, hat sie den Jungvogel während der Fütterung in ein Taschentuch gewickelt.	Foto: Andreas Wolfger

07.08.2019

Tierretter am Limit

Angelika und Joachim Lessing haben bereits Meisen, Amseln, Spatzen sowie Ringeltauben großgezogen. Aber auch sehr seltenes Federvieh. » mehr

Zarte Pflänzchen haben im Moment ein besonders hartes Leben. Die Böden sind total ausgetrocknet.

17.07.2019

Es ist viel zu trocken in und um Coburg

Landwirte gehen von ähnlichen Verlusten aus wie im Hitzesommer 2018. Der Grundwasserpegel fällt immer weiter. Zum Glück gibt es im Landkreis 13 Tiefbrunnen. » mehr

Viele Gratulanten hatten eine Spende für die Greifvogel-Auffangstation im Gepäck. So auch Elisabeth Leix vom Deutschen Falkenorden. Foto: Katrin Lyda

24.07.2019

Ein halbes Jahrhundert Hilfe für Greifvögel

Fünf Jahrzehnte schon gibt es die Greifvogel- Auffangstation beim Schloss Neuhof. Gratulanten und Gäste danken dem Leiter Ulrich Leicht. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Run of Hope in Kronach

Run of Hope in Kronach | 15.09.2019 Kronach
» 28 Bilder ansehen

Theaterfest-Nachmittag

Theaterfest-Nachmittag | 15.09.2019 Coburg
» 22 Bilder ansehen

Oldtimertreffen in Coburg

Oldtimertreffen in Coburg | 15.09.2019 Coburg
» 10 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 07. 2019
17:26 Uhr



^