Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 30 Jahre WiedervereinigungCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Coburg

IHK warnt vor Verlängerung des Teil-Lockdowns

Eine Blitzumfrage zeigt es: Viele Betriebe stehen inzwischen mit dem Rücken zur Wand.



Coburg - Eine aktuelle IHK-Blitzumfrage unter den Mitgliedsunternehmen zu den Auswirkungen des Teil-Lockdowns lässt alles andere als Optimismus aufkommen: Demnach berichten 64 Prozent der Befragten von schweren Nachfrageeinbrüchen: Neben der Gastronomie, Hotellerie und dem Tourismus, die am stärkten durch die Komplettschließung im November leiden, seien auch die Einzelhändler mittelbar aufgrund fehlender Frequenz in den Innenstädten betroffen. Auf Industriebetriebe wirke sich der Lockdown ebenso, zum Beispiel durch ausfallende Mitarbeiter aufgrund von Quarantänebestimmung, Reisebeschränkungen, Unterbrechung von Lieferketten und direkten Firmenkontakten, negativ aus.

Viele Betriebe - über alle Branchen hinweg - stünden inzwischen mit dem Rücken zur Wand, warnt dann auch IHK-Präsident Friedrich Herdan. "Es darf auf keinen Fall eine Verlängerung oder Ausweitung des Teil-Lockdown geben! Unbedingt notwendige Beschränkungen gilt es, ausgewogen, angemessen, verständlich und möglichst einheitlich zu gestalten!" Nachdem in der Coburger Wirtschaft erste Anzeichen konjunktureller Stabilisierungen erkennbar gewesen seien, hemme das wieder angeordnete Herunterfahren wirtschaftlicher Aktivitäten in weiten Bereichen die Entwicklung.

Sollte der Teil-Lockdown verlängert werden, hätte das noch gravierendere Folgen für Hotellerie und Gastronomie, aber auch für den stationären Einzelhandel, dem zunehmend das Weihnachtsgeschäft wegbreche: 40 Prozent der befragten Einzelhändler befürchten Umsatzeinbußen von einem bereits reduzierten Niveau zwischen zehn und 19 Prozent, ein Viertel der Befragten rechnet sogar mit darüber hinausgehenden Umsatzrückgängen. Der innerstädtische Einzelhandel sei in besonderem Maße von den Corona-Einschränkungen betroffen, denn die aktuellen Schließungen im Gastgewerbe hielten generell viele Menschen vom Besuch der Innenstädte ab. Und anders als bei Restaurants, Cafés und Hotels seien für den Einzelhandel bisher keine Entschädi-gungen durch die Novemberhilfe vorgesehen.

Die Reserven vieler Unternehmer seien bereits zu großen Teilen aufgebraucht, betont Herdan. "In der Konsequenz wird es umso schwieriger, die Unternehmen wieder hochzufahren. Beispiel Industrie: Hier müssen Aufträge in immer höherem Maße mit Fremdkapital vorfinanziert werden", warnt der IHK-Präsident.

Bund und Länder hätten bereits außerordentliche Hilfe geleistet, "das ist aller Anerkennung wert", doch beide blieben weiter gefordert. "Und es braucht jetzt nicht nur weitere Fördertöpfe", so Herdan. Entscheidend sei es , endlich wieder eigenständiges Wirtschaften zu ermöglichen. Es gehe darum, den Unternehmen zu ermöglichen, Liquidität aufzubauen, beispielsweise durch Stundung von Steuern und Abgaben. red

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
20. 11. 2020
14:50 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abgaben Bereich Hotels Einzelhandel Einzelhändler Friedrich Herdan Gaststätten und Restaurants Hotel- und Gastronomiegewerbe Industrie- und Handelskammern Steuern und staatliche Abgaben Umsatzrückgang Unternehmen
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
"Das Kirchturmdenken hat ausgedient", sagt Friedrich Herdan, Präsident der Industrie- und Handelskammer zu Coburg, nach 30 Jahren Wiedervereinigung. Dies gelte auch für den Schienenlückenschluss von Coburg nach Südthüringen. Heute endet die Bahnstrecke in Bad Rodach. Foto: Archiv Frank Wunderatsch

01.10.2020

Kirchturmdenken hat ausgedient

Fast 40 Jahre war Coburg von Mitteldeutschland getrennt, befand sich in einer extremen Randlage. Die Wiedervereinigung hat das verändert. Aber noch längst sind nicht alle Aufgaben erledigt, sagt IHK-Präsident Herdan. » mehr

"Wir sind Coburg"

23.11.2020

"Wir sind Coburg"

Während die Blumenwiese noch ein wenig Zeit zum Wachsen braucht, möchte die Stadt Coburg die Flächen um die Baustelle am Anger sinnvoll als Werbeflächen nutzen. Das Citymanagement hat hierzu eine Kampagne entwickelt und ... » mehr

M. Schmidt

13.11.2020

Wo Wissenschaft Wirtschaft inspiriert

Fünf Absolventen der Hochschule Coburg werden mit dem IHK-Preis geehrt. Ihre Abschluss- arbeiten bieten Innovation und erforschen Neuland. » mehr

Bei Foto Wiesner im Steinweg.

10.11.2020

Licht in dunkler Zeit

Im ersten Lockdown waren es Regenbögen, nun sind es Laternen. Weil die Martinsumzüge ausfallen, hängen die Lampions der Kinder in Coburger Läden. » mehr

Firmen kämpfen um ihre Existenz, Bewerbungsgespräche können nicht stattfinden, Ausbildungsmessen fallen flach: Die Folgen der Corona-Krise belasten in diesem Jahr den Ausbildungsmarkt in der Region.	Symbolbild: Jörg Carstensen (dpa Archiv)

09.07.2020

Die Krise erreicht den Lehrstellenmarkt

Viele Betriebe fahren aufgrund der coronabedingten Schwierigkeiten ihr Engagement zurück. Und auch junge Leute reagieren verhalten. IHK-Präsident Herdan appelliert an beide Seiten einen eindringlich. » mehr

Der Betriebsleiter von Coburg Marketing, Horst Graf und Diplomdesignerin Katrin Planner legen letzte Hand an die Musterbeklebung im Eingangsbereich der Coburg Tourist-Info, die am Montag wieder für Kunden öffnet.	Foto: Stadtmarketing

24.05.2020

Abstandhalter mit Coburg-Motiven

Das Stadtmarketing greift eine Idee der Hochschule auf. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Schulbus kollidiert mit Lkw Rügheim

Schulbus kollidiert mit Lastwagen | 23.11.2020 Rügheim
» 12 Bilder ansehen

THW Kiel - HSC 2000 Coburg 41:26 (22:13) Kiel

THW Kiel - HSC 2000 Coburg 41:26 (22:13) | 21.11.2020 Kiel
» 78 Bilder ansehen

Nutzfahrzeug auf Flugplatz fängt Feuer

Nutzfahrzeug fängt auf Flugplatz Feuer |
» 7 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
20. 11. 2020
14:50 Uhr



^