Topthemen: NP-FirmenlaufSerie: Mein CoburgVerkehrslandeplatzStromtrasseHSC 2000 Coburg

Coburg

In Coburg fehlen die Bademeister

Im Sommer bleiben zwei Becken im Innenbereich des Aquaria geschlossen. Die Sicherheit kann dort nicht gewährleistet werden.



Am Samstag geht es los, allerdings nur draußen. Das Erlebnisbecken und das Babybecken im Innenbereich bleiben im Sommer geschlossen. Foto: fwu (Archiv)
Am Samstag geht es los, allerdings nur draußen. Das Erlebnisbecken und das Babybecken im Innenbereich bleiben im Sommer geschlossen. Foto: fwu (Archiv)  

Coburg - Eine gute Nachricht hat Jörn Pakoßnick-Kirchner, Betriebsleiter des Aquaria, am Montag bei einem Pressegespräch doch: "Am Samstag macht das Freibad definitiv auf." Ansonsten drücken ihn aber Sorgen. Gerade mal acht Bade- oder Schwimmmeister beschäftigt der Coburger Bäderbetrieb. Und das sind Pakoßnick-Kirchner zufolge zu wenige, um alle Becken den Sommer über zu öffnen.

Deswegen bleiben das Erlebnisbecken und das Babybecken im Innenbereich dem Sommer über geschlossen. Beide waren SÜC-Prokurist Joachim Gronau zufolge auch in der warmen Jahreszeit beliebt. "So etwa 500 bis 800 Badegäste haben diese Einrichtungen genutzt", sagt er.

Schwimmer- und Lehrschwimmbecken stehen genauso wie die Rutsche in der warmen Jahreszeit zur Verfügung. Auch die Gäste aus dem Saunabereich können über den Wintergarten in das Freibad gelangen. Für den Schulunterricht, die Schwimmvereine und die Kurse der Volkshochschule werde es keine Einschränkungen geben.

Um die Sicherheit in allen Becken im Innen- und Außenbereich sicherzustellen, sind vier Bademeister pro Schicht notwendig. "Das kann ich mit meinem Personalstand nicht sicherstellen. Zumal wir sieben Tage in der Woche auf haben", rechnet der Betriebsleiter vor. Schließlich müsse er auch freie Tage und Krankheitsbedingte Ausfälle mit einplanen.

"Wir wissen, dass das eine Einschränkung für die Badegäste ist", erklärt Pakoßnick-Kirchner. Deswegen kostet die Tageskarte für das Hallenbad in den Sommermonaten nur 4,50 statt sechs Euro. Die Schlechtwetter-Regel, die in den Vorjahren gegolten hat, soll heuer nicht in Kraft treten. Das Freibad soll laut Pakoßnick Kirchner voraussichtlich am 10. September seine Pforte wieder schließen. Von diesem Zeitpunkt an haben alle Becken in der Halle wieder geöffnet und der alte Eintrittspreis gilt wieder.

Aber hätte das Aquaria nicht Schwimmer- und Lehrschwimmbecken statt des beliebten Erlebnisbereiches schließen können? "Diese beiden zu schließen hätte die Umkleiden und die Sauna betroffen und ist deshalb nicht möglich", antwortet Pakoßnick-Kirchner.

Der Coburger Badebetrieb ist aber nicht untätig. "Wir sind händeringend auf der Suche nach Bademeisterin", sagt Pakoßnick-Kirchner. Es habe zwar bereits Bewerber gegeben, die seien für die Stelle aber nicht geeignet gewesen. "Wir haben aus der Saison Stelle bereits einen unbefristeten Arbeitsplatz gemacht", ergänzt Gronau. Das Aquaria suchte bereits im Internet und im Radio nach neuen Mitarbeitern - aber auch das war vergebens. "Auch einen Auszubildenden zur Fachkraft für den Bäderbetrieb haben wir nicht gefunden", führt Pakoßnick-Kirchner aus. Die Fachleute fehlen ihm zufolge nicht nur in Coburg. Deutschlandweit seien 2500 Stellen unbesetzt.

Als Bademeister anfangen könne jeder, das silberne Rettungsschwimmer-Abzeichen abgelegt. Dieser Kurs dauert laut Pakoßnick-Kirchner nur wenige Wochen - eine entsprechende Schwimmfähigkeit vorausgesetzt. Die Ausbildung zum Fachangestellten für den Bäderbetrieb nehme drei Jahre in Anspruch.

Mindestens zwei weitere werden im Coburger Bad im Augenblick gesucht. "Nur so können wir den Badebetrieb zu jeder Jahreszeit aufrechterhalten", führt der Betriebsleiter aus.

Autor
Katja Diedler

Katja Diedler

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 05. 2018
18:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Freibäder Jahreszeiten Leiter von Werken und Betrieben Schutz und Sicherheit Schwimmer Schwimmvereine Sommer
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die goldene BLSV-Ehrennadel verlieh BLSV-Kreisvorsitzender Jürgen Rückert (links) Klaus Geuter. Foto: Hans Haberzettl

20.02.2018

Goldene Auszeichnung für einen Multi-Funktionär

Bei der Jahresauftaktsitzung des Kreisverbandes Coburg im Bayerischen Landessportverband (BLSV) hat Vorsitzender Jürgen Rückert Multi-Funktionär Klaus Geuter mit der goldenen BLSV-Ehrennadel für seine jahrzehntelangen Ve... » mehr

Wie von einem anderen Stern: Mit Spezialhandschuhen, Funktionskleidung und Gesichtsmaske schützt sich Radkurier Daniel Riedel vor der Kälte.	Foto: Norbert Klüglein

27.02.2018

Bloß nicht zu warm anziehen

Radkurier Daniel Riedel ist bei jedem Wetter auf Coburgs Straßen unterwegs. Gegen Kälte schützt er sich mit Funktionskleidung in mehreren Schichten. » mehr

Pfingsten eröffnet das Freibad in Autenhausen. Es wird die letzte Saison vor dem Umbau zum Naturbad sein. Foto/Archiv: Frank Wunderatsch

15.04.2018

Wasserratten brauchen noch Geduld

Trotz fast sommerlicher Temperaturen: Die Freibäder im Coburger Land benötigen noch etwas Zeit, bevor die Saison starten kann. » mehr

Daumen hoch für Spaßbader: Ab morgen steht das Erlebnisbecken im Coburger Hallenbad wieder für Tauchgänge zur Verfügung. Foto: Patrick Pleul/dpa

29.06.2018

Aquaria hebt Sperrung auf

Gute Nachrichten für alle Wasserratten. Ab dem morgigen Sonntag ist das Erlebnisbecken im Hallenbad wieder geöffnet. Dank eines neuen Mitarbeiters ist die Aufsicht nun gewährleistet. » mehr

Aurora (links), Maria und Joshua genießen das erfrischende Nass im Märchenbad. Foto: Tischer

10.07.2018

Sonnenschein macht Bade-Laune

Die Hitzeperioden im Frühjahr und Sommer bescheren dem Märchenbad deutlich mehr Besucher als im Vorjahr. Nicht nur aus Neustadt. » mehr

Vier Bademeister pro Schicht sind für einen sicheren Betrieb aller Becken im Innnen- und Außenbereich des Aquarias notwendig. Aktuell verfügt das Bad allerdings über zu wenig Rettungskräfte. Daher sind vor allem im Hallenbad Bereiche gesperrt. Foto: Aquaria Coburg

25.05.2018

Aquaria in Seenot

Enttäuschte Kinder und wütende Mütter. Die Sperrung von Becken im Hallenbad sorgt für Unmut bei den Gästen. Doch der SÜC fehlen schlichtweg die Schwimmmeister. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kundgebung für ein humanes Europa Coburg

Kundgebung für ein humanes Europa | 19.07.2018 Coburg
» 39 Bilder ansehen

Städtetag

Empfang Bayerischer Städtetag in Coburg | 18.07.2018 Coburg
» 81 Bilder ansehen

Scheunenbrand bei Höfles

Scheunenbrand bei Höfles | 17.07.2018 Höfles
» 6 Bilder ansehen

Autor
Katja Diedler

Katja Diedler

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 05. 2018
18:00 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".