Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Coburg

Jacques Wein-Depot kommt nach Coburg

Das Unternehmen aus Düsseldorf zieht ins Gebäude von Lüdeke im Postweg. Bereits seit zehn Jahren ist die Vestestadt als Standort im Gespräch.



Wein statt Uhren von Lüdeke: Im Coburger Süden wird sich im Frühjahr 2020 Jacques Wein-Depot niederlassen.
Wein statt Uhren von Lüdeke: Im Coburger Süden wird sich im Frühjahr 2020 Jacques Wein-Depot niederlassen.   Foto: Frank Wunderatsch

Coburg - Was lange währt, wird endlich gut. Jacques Wein-Depot lässt sich in Coburg nieder. Am Standort des Uhren- und Schmuckgeschäftes Lüdeke, das zum Jahresende den Betrieb im Postweg aufgeben wird, soll im Frühjahr 2020 der Verkauf von Wein starten. Jacques Wein-Depot wurde 1974 in Düsseldorf gegründet, betreibt mehr als 300 Läden in ganz Deutschland und war schon lange am Standort Coburg interessiert.

"Wir stehen seit mehr als zehn Jahren in losem Kontakt mit der Expansionsabteilung des Unternehmens", verrät Rolf Krebs, Projektmanager der Wirtschaftsförderung Coburg. "Immer wieder wurden in diesem Zeitraum Informationen rund um den Wirtschaftsstandort nach Düsseldorf geschickt", ergänzt er. In der Vergangenheit es hätte jedoch keine geeigneten Flächen in Coburg geben. Das ist jetzt anders.

"Das Objekt ‚Lüdeke‘ entspricht vom Standort, dem Zuschnitt als auch der Zufahrt dem Anforderungsprofil von Jacques Wein-Depot", weiß Krebs. Im Oktober dieses Jahres hatten Heidrun und Rüdiger Dziubalka vom Traditionshaus Lüdeke bekannt gegeben, dass sie ihr Geschäft im Postweg zum 31. Dezember schließen und in den Ruhestand gehen werden. In die Suche nach einem Nachnutzer für das Haus am Brose-Kreisel banden sie die Coburger Wirtschaftsförderung ein. Und die hatte mit Jacques Wein-Depot gleich einen Interessenten parat. Denn "ausschlaggebend für die jetzt anstehende Ansiedlung dürfte insbesondere auch die Schließung von Wein Müller im Coburger Stadtteil Creidlitz gewesen sein", so Krebs.

Jacques Wein-Depot hat bereits am Samstag in der Tageszeitung eine Anzeige geschaltet, mit der ein selbstständiger Depot-Inhaber für Coburg gesucht wird. "Unsere Depotinhaber sind in erster Linie Weinliebhaber und beraten nur, wenn es vom Kunden gewünscht wird", heißt es auf der Internetseite des Unternehmens.

Wein-Depots gibt es bereits in Bamberg, Erlangen und Forchheim. Mögliche Standorte müssen verschiedene Faktoren erfüllen. Unter anderem Parkmöglichkeiten, eine Fläche zwischen 80 und 200 Quadratmeter sowie ebenerdige Verkaufslager oder Werkstätten in verkehrsgünstigen Lagen oder guten Wohngebieten. Eine Gewerbefläche in der Coburger Innenstadt sei daher zu keinem Zeitpunkt in Erwägung gezogen worden, betont Rolf Krebs.

Autor
Steffi Wolf

Steffi Wolf

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 12. 2019
17:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Gebäude Innenstädte Kunden Ortsteil Standorte Uhren Unternehmen Wein Weinfreunde Wirtschaftsförderung
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Was wird aus der Immobilie in der Spitalgasse (links) nach dem G-fashion-Auszug? Viele Coburger wünschen sich einen Lebensmittelmarkt. Und tatsächlich weiten immer mehr Ketten ihre Märkte auch auf Innenstädte aus. So hat der Discounter Lidl zwei kleine Filialen mitten in München eröffnet. Das Bild rechts zeigt einen Blick in den Laden in der Zweibrückenstraße.

23.10.2019

Für Lebensmittel fehlt die Fläche

Mit dem Weggang von G-fashion aus der Spit kommt ein oft gehörter Wunsch der Coburger wieder ins Spiel: Ein Nahversorger für die Innenstadt. » mehr

Außenansicht auf die neue Unternehmenszentrale.	Foto: Frank Wunderatsch

15.10.2019

Blech + Profil mit neuem Firmensitz in Neustadt

Nur knapp ein Jahr hat es gedauert, bis der neue Standort des Edelstahlgroßhändlers Blech + Profil in der Neustadter Liebigstraße fertig gestellt war. » mehr

Solaranlagen nur noch an der Autobahn

06.12.2019

Solaranlagen nur noch an der Autobahn

Der Gemeinderat von Lautertal fasst einen Grundsatzbeschluss zur Genehmigung von Sonnenkraftwerken. Die Entscheidung ist umstritten. » mehr

Auch die Stellplatzanlage "Vesteblick" in Coburg ist gut besucht. Foto: Frank Wunderatsch

15.10.2019

"Phänomenale Auslastung"

Der Wohnmobilstellplatz in Bad Rodach ist eine Erfolgsgeschichte. Mehr als 13 000 Übernachtungen gab es 2019 schon. Davon profitiert die ganze Stadt. » mehr

So sieht die Vorplanung des Hochbauamtes aus: Ein zweigeschossiges Sportfunktionsgebäude in der Wiesenstraße.

17.10.2019

2,9 Millionen für Umkleiden und Duschen

Die Dr.-Stocke-Anlage braucht dringend eines neues Funktionsgebäude. Trotz Modulbauweise sind die Kosten enorm und sollen deshalb noch mal auf den Prüfstand. » mehr

Der älteste Teil des Coburger Krankenhauses stammt auf dem 19. Jahrhundert. Im kommenden Jahr wird sich entscheiden, ob die Klinik auf die Lauerer Höhe zieht.

29.11.2019

Klares Ja zu Neubau

Bei Gesundheitskonferenz plädieren Politiker für ein modernes Krankenhaus auf dem BGS-Gelände. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

HSC 2000 Coburg - DJK Rimpar Wölfe Coburg

HSC 2000 Coburg - DJK Rimpar Wölfe | 14.12.2019 Coburg
» 9 Bilder ansehen

Tödlicher Unfall bei Gleisenau Gleisenau

Tödlicher Unfall bei Gleisenau | 12.12.2019 Gleisenau
» 5 Bilder ansehen

Schwerer Unfall auf der B 303 Ebersdorf

Unfall auf der B 303 | 12.12.2019 Ebersdorf
» 16 Bilder ansehen

Autor
Steffi Wolf

Steffi Wolf

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 12. 2019
17:40 Uhr



^