Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Coburg

Jazz für Millionen

"IT'z Jazz" in der Pakethalle: Die Coburger Jazznacht startet mit neuem Konzept am neuen Ort durch. Star-Trompeter Rüdiger Baldauf bringt hochkarätige Freude mit.



Nicht nur Jazzfans kennen Rüdiger Baldauf aus der "RTL-Samstag Nacht-Show" und "TV Total". Mit namhaften Kollegen lädt er am 21. Juni zur Trumpet-Night in die Pakethalle.
Nicht nur Jazzfans kennen Rüdiger Baldauf aus der "RTL-Samstag Nacht-Show" und "TV Total". Mit namhaften Kollegen lädt er am 21. Juni zur Trumpet-Night in die Pakethalle.  

Coburg - Neuer Look, neue Location, neues Konzept: Rundumerneuert geht die Coburger Jazznacht nach einjähriger Pause in die sechste Runde. "Wir wollen wachsen", verkündet Antoinetta Bafas, die das Event für die Stadt Coburg organisiert. Ihre Vision: ein sommerliches Jazz-Weekend rund um den Globe, der als kultureller Leuchtturm ab 2021 die künftige Kreativmeile auf dem einstigen Güterbahnhofsareal überstrahlen soll.

6. Coburger Jazznacht "IT’z Jazz"

Wann: Freitag, 21. Juni, 20 Uhr

Wo: Große Pakethalle am ehemaligen Güterbahnhof

Wer: Rüdiger Baldaufs Trumpet Night mit Joo Kraus, Andy Haderer, Edo Zanki, Bruno Müller, Christian Frentzen, Marius Goldhammer und Thomas Heinz. Aftershow-Party mit "Singing DJane" Sabine Seide

Vorverkauf:

Tickets sind voraussichtlich ab der kommenden Woche an allen Vorverkaufsstellen des Coburger Landestheaters erhältlich, u.a. in der Geschäftsstelle der Neuen Presse und über www.lesershop-online.de Preise: 25 € regulär, 15 € ermäßigt. Abendkasse: 30 / 20 .

Die Jazznacht wird unterstützt von der Niederfüllbacher Stiftung, Sparkasse Coburg-Lichtenfels und dem Landestheater Coburg sowie vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern.

Weitere Informationen:

www.coburg.de

www.ruedigerbaldauf.de

www.sabineseide.de

Noch ist es nicht soweit, doch die Jazznacht zieht schon mal um ins Zukunfts-Quartier an der Itz, das auch im neuen Namen steckt: "IT’z Jazz" heißt es am 21. Juni, wenn "Rüdiger Baldauf’s Trumpet Night" in der Pakethalle nicht nur Jazzfans auf Touren bringen dürfte: "Das ist Jazz für Millionen" freut sich Bafas. Denn ein großes Fernsehpublikum kennt den Star-Trompeter aus der "RTL-Samstag Nacht-Show" und "TV Total", auch als Live-Musiker ist er gefragt in allen deutschen Radio-Big-Bands. Er tourte mit Paul Kuhn, Udo Jürgens und Shirley Bassey, spielte für Ray Charles, James Brown und Barbara Streisand im Studio.

In seiner "Trumpet Night" führt der populäre Trompeter Stars der Szene zusammen: die Trompeter Joo Kraus (bekannt durch das Hip-Jazz Projekt "Tab Two") und Andy Haderer (mehrfacher Grammy-Preisträger), den Sänger, Songwriter und Arrangeur Edo Zanki, Bruno Müller an der Gitarre, Christian Frentzen am Keyboard, Marius Goldhammer am Bass sowie Thomas Heinz am Schlagzeug. Nach dem Konzert sorgt "Singing DJane" Sabine Seide mit ihrem Mix aus Live-Gesang & DJaying für ausgelassene Aftershow-Stimmung. Die junge Künstlerin ist auch als Jazzsängerin, Songwriterin, Schauspielerin und Stimmtrainerin erfolgreich.

"Die Musik ist funky und tanzbar, an der Grenze zwischen Jazz und Pop. Das dürfte Jung und Alt sehr gut gefallen", meint Antoinetta Bafas. Sie möchte Hemmschwellen abbauen, und auch neues Publikum gewinnen: "Es gibt in Coburg viel mehr Jazz-Liebhaber als man glaubt", vermutet die Musikerin und Chorleiterin, die seit einigen Jahren sehr erfolgreich bei "Leise am Markt" ein Forum für Jazz und verwandte Genres etabliert hat. Mit der Pakethalle hat sie ein Forum gefunden, das weit besser zum urbanen Geist des modernen Jazz passt, als der historische Rathaussaal, in dem die Hauptkonzerte der bisherigen Jazznächte stattfanden. Auch vom Konzept mehrerer Parallelkonzerte hat man sich verabschiedet: "Das hat viele Leute überfordert", so Bafas.

Um mehr junges Publikum anzulocken, möchte sie auch die Hochschule ins Boot holen. Schon jetzt, so freut sich die "Jazz-Aktivistin", wird das aufwendige Projekt nicht nur von der Kulturabteilung und Sponsoren getragen, sondern auch von einem großen Unterstützerkreis. Den braucht es auch, verrät Bafas: "Es ist eine logistische Meisterleistung".

Autor

Dieter Ungelenk
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 03. 2019
17:20 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Edo Zanki Foren Freude Grammy-Preisträger James Brown Jazz Jazz-Sängerinnen Jazzfans Landestheater Coburg Leise am Markt Paul Kuhn Ray Charles Seide Stadt Coburg Trompeter Udo Jürgens
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Schön aber teuer: Die Stadt Coburg muss das Defizit tragen, das aus dem Betrieb des Landestheaters resultiert. In diesem Jahr werden es wahrscheinlich 100 000 Euro mehr sein, die im Stadtsäckel fehlen.

04.12.2019

Verzögerung beim Landestheater kostet Geld

Es war das Jahr 2016, als die Stadt Coburg einen Fachberatervertrag mit der BMP Baumanagement GmbH, Frankfurt am Main, abschloss. » mehr

So soll das Globe-Theater am Güterbahnhof in Coburg aussehen. Baubeginn ist im Sommer 2020, die Fertigstellung für September 2022 vorgesehen.	Entwurf: Globe GmbH

21.11.2019

Globe-Bau beginnt im Juli 2020

Der Coburger Stadtrat vergibt Aufträge für die Errichtung der Übergangsspielstätte. Ab September 2022 soll sie genutzt werden können. » mehr

Magisches Leuchten: Das Spiel mit Licht und Schatten gehört zur Museumsnacht. Heuer gibt es wieder ein Lichtspektakel im Hofgarten.

06.08.2019

Tür auf zu Coburgs schönsten Orten

Am 7. September findet wieder die "Nacht der Kontraste" statt. 24 Museen, Kirchen, Sammlungen und Industriebauten haben offen. Musikalisches Highlight sind die "Golden Voices of Gospel". » mehr

Symphonic Mob

15.09.2019

Symphonic Mob: gigantisches Musikspektakel am Schlossplatz

Beim Symphonic Mob musizieren Hunderte von Sängern und Instrumentalisten gemeinsam auf dem Coburger Schlossplatz. GMD Roland Kluttig feuert den ungewöhnlichen Klangkörper an. » mehr

Proben für London: Unter Roland Kluttigs Leitung bereitet sich das Philharmonische Orchester des Landestheaters auf sein erstes Auslandsgastspiel vor. Fotos: Frank Wunderatsch

13.05.2019

Majestätisches "Ständchen" in London

Beim Festkonzert an der Themse spielt das Philharmonische Orchester des Landestheaters auch ein Stück von Prinz Albert. Am 8. Juli kommt die Royal Choral Society nach Coburg. » mehr

"Ohne Stockmar wäre Albert nicht so weit gekommen": Coburgs 2. Bürgermeisterin Birgit Weber betrachtet ihre Lieblings-Tafel. Foto: Henning Rosenbusch

02.10.2019

Große Bühne für Geschichten

Prinz Albert nahm viele seiner Angestellten mit nach England. Nun stellt die Stadt Coburg Fotos von ihnen an ungewöhnlichen Orten aus. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Frankenwald-Advent in Nordhalben

Frankenwald-Advent in Nordhalben | 04.12.2019 Nordhalben
» 18 Bilder ansehen

Weihnachtsmarkt in Mitwitz

Weihnachtsmarkt in Mitwitz | 30.11.2019 Mitwitz
» 33 Bilder ansehen

Krippenausstellung in Kronach

Krippenausstellung in Kronach | 01.12.2019 Kronach
» 19 Bilder ansehen

Autor

Dieter Ungelenk

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 03. 2019
17:20 Uhr



^