Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Coburg

Kein 3. Bürgermeister für Meeder

Bei der ersten Sitzung des neuen Gemeinderates gab es sogleich eine Kampfabstimmung. Am Ende setzte sich mit der CSU/Landvolk die stärkste Fraktion durch.



Matthias Korn
Matthias Korn  

Meeder - Die Wahl der weiteren Bürgermeister der Gemeinde Meeder ist bei der konstituierenden Sitzung alles andere als reibungslos verlaufen. Stein des Anstoßes war zunächst die Frage, ob Meeder einen 3. Bürgermeister braucht. "Wir sollten bei der Tradition bleiben", hatte zuvor noch SPD-Gemeinderat Michael Ehrmann gemahnt. FW-Gemeinderat Gerald Göhring hatte zudem auf die übliche Praxis hingewiesen, dass bisher die stellvertretenden Bürgermeister stets aus den Reihen der Fraktionen gekommen seien, die nicht den ersten Bürgermeister stellen.

Das neue Gremium mit Bürgermeister Bernd Höfer (CSU) an der Spitze setzt sich aus acht Gemeinderäten von CSU und Landvolk, aus fünf Gemeinderäten der Freien Wähler sowie aus drei SPD-Räten zusammen.

Bürgermeister Höfer hatte dennoch vor der Wahl CSU-Gemeinderat Matthias Korn als 2. Bürgermeister vorgeschlagen. Ein weiterer Bürgermeister hätte dann nach seiner Vorstellung Gerald Göhring von den Freien Wählern werden sollen. Göhring stellte sich aber nicht für dieses Amt zur Verfügung.

Die neun Vertreter von CSU/Landvolk stimmten schließlich gegen die Aufstellung eines 3. Bürgermeisters. Für das Amt eines weiteren Stellvertreters hatten lediglich die Freien Wähler und die SPD-Fraktion votiert. Damit wurde mehrheitlich beschlossen, dass Meeder keinen 3. Bürgermeister erhält.

Die Wahl zum Stellvertreter von Höfer gewann dann zu guter Letzt CSU-Mann Matthias Korn.

Bürgermeister Höfer bedauerte im Nachgang der Sitzung die mehrheitliche Entscheidung des Gremiums, auf einen 3. Bürgermeister zu verzichten. Höfer schloss aber nicht aus, dass in dieser Angelegenheit in dieser Amtsperiode noch nicht das letzte Wort gesprochen sei. Göhring erklärte am Schluss der Gemeinderatssitzung: "Sicherlich ist es das demokratische Recht einer Fraktion, ihre absolute Mehrheit entsprechend für sich zu verwenden. Es kann aber auch eine Belastung für das kommunalpolitische Miteinander in unserer Heimatgemeinde in den kommenden sechs Jahren sein."

Vor der Vereidigung der neuen Mitglieder verabschiedete Bürgermeister Höfer die bisherigen Gemeinderäte Silvia Schwarz, Andreas Heller, Manfred Höfer, Erhardt Kräußlich und Bernd Dreßel; Dreßel war von 2014 bis 2020 auch 2. Bürgermeister der Gemeinde.

Neu im Gemeinderat sind Juliane Müller und Bernd Güntzel (CSU/Landvolk), Andreas Grambs und Maik Rosemann (Freie Wähler) sowie Christian Siebinger (SPD).

Autor

Martin Koch
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 05. 2020
15:30 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürgermeister und Oberbürgermeister CSU Freie Wähler SPD SPD-Fraktion Stadträte und Gemeinderäte
Meeder
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Weitramsdorfs neue Bürgermeisterriege steht: Nun repräsentieren Henning Kupfer (CSU) als 2. Bürgermeister, Andreas Carl (DGN) als Rathauschef und Dominic Juck (SPD) als 3. Bürgermeister die Gemeinde (von links).	Foto: Knauth

12.05.2020

Start mit einer Kampfabstimmung

Die stellvertretenden Bürgermeister der Gemeinde Weitramsdorf werden mit knapper Mehrheit gewählt. Henning Kupfer (CSU) und Dominic Juck (SPD) setzen sich durch. » mehr

Hund ohne Leine

18.02.2020

Kommen Tütenzwang und Leinenpflicht?

Die SPD im Stadtrat will rücksichtslose Hundehalter künftig verstärkt zur Kasse bitten. Doch so einfach ist das nicht. » mehr

Zwei Herausforderungen, die den neuen Coburger Stadtrat erwarten: das Globe-Theater am Güterbahnhofgelände (im Vordergrund das Baugrundstück) und die "Ertüchtigung" der alten Pakethalle (im Hintergrund). Ob die beiden Großprojekte in der bislang geplanten Form umgesetzt werden können, wird noch einmal Thema im neuen Stadtrat sein. Grund sind zu erwartende Rückgänge bei den Steuereinnahmen, auch wenn die Stadt derzeit noch auf einem Finanzpolster von rund 100 Millionen Euro sitzt. Allerdings reichen die Mittel schon heute nicht aus, um beispielsweise Ansprüche der Vereine zu erfüllen. Und: Die Sanierung des Landestheaters am Schlossplatz, ebenfalls ein teures Projekt, taucht noch gar nicht im Haushalt auf.. Fotos: Henning Rosenbusch

22.04.2020

Zwei Großprojekte fordern neuen Stadtrat

"Nach Corona ist nichts mehr wie es war." Das geflügelte Wort könnte auch für den Ausbau der Pakethalle und das Globe-Theater Bedeutung bekommen. » mehr

Gratulation à la Corona: Ahorns alter und neuer Bürgermeister Martin Finzel (parteilos) und sein Stellvertreter Wolfgang Beyer (SPD) beglückwünschen den frisch vereidigten neuen 3. Bürgermeister Udo Bohl (CSU, von rechts). Foto: Knauth

13.05.2020

Ahorn setzt auf erfahrene Kräfte

Reibungslos ging die konstituierende Sitzung des Gemeinderates über die Bühne. Wolfgang Beyer bleibt 2., Udo Bohl ist nun neuer 3. Bürgermeister. » mehr

Corona bedingt jeweils nur zu viert: Oberbürgermeister Frank Rebhan vereidigte am Montagabend (oberes Bild von links) Sandra Bätz, Thoma Grams, Kanat Akin und Georg Eckstein sowie (unteres Bild von links) Michael Höpflinger Wolfgang Rebhan, Mark Holland und Dominik als neue Stadträte. Foto: Mathes

12.05.2020

Geräuschloser Platztausch

Ohne Überraschung verlief die konstituierende Sitzung des Stadtrats. Stingl und Protzmann bleiben Bürgermeister, wechseln aber die "Vorzeichen". » mehr

Elke Protzmann

11.05.2020

Stingl und Protzmann tauschen Plätze

Die Stellvertreter von Neustadts SPD-Oberbürgermeister Frank Rebhan sind dieselben geblieben, sie tauschten nur die Positionen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Muggendorfer Gebirgslauf

Muggendorfer Gebirgslauf | 05.08.2020
» 24 Bilder ansehen

Der Coburger Bahnhof der Zukunft Coburg

Der Coburger Bahnhof der Zukunft | 03.08.2020 Coburg
» 21 Bilder ansehen

Fridays for Future und Critical Mass in Coburg Coburg

Fridays for Future und Critical Mass in Coburg | Coburg
» 32 Bilder ansehen

Autor

Martin Koch

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 05. 2020
15:30 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.