Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Coburg

Kinderkulturwoche als Türöffner

Zum zweiten Mal können Grundschüler kostenlos die Coburger Museen besuchen. Führungen, Malen, Leseaktionen oder Theaterspielen stehen auf dem Programm.



Kultur bildet Kinder vielseitig, hier ein Foto der Schultheatertage in der Grundschule Ketschendorf. Foto: Archiv
Kultur bildet Kinder vielseitig, hier ein Foto der Schultheatertage in der Grundschule Ketschendorf. Foto: Archiv  

Coburg - Als Detektiv in den Kunstsammlungen der Veste Coburg auf Entdeckungstour gehen, Lieblingsbücher im Riemann kennenlernen oder erste Bühnenerfahrungen im Landestheater sammeln: All dies können Grundschüler kostenlos während der Kinderkulturwoche vom 28. Oktober bis 3. November. Sie findet zum zweiten Mal in Coburg statt und wird organisiert vom Bündnisbüro "Coburg - die Familienstadt".

Kostenlos anmelden

Anmeldungen zur Kinderkulturwoche sind nur online vom 10. September bis 7. Oktober unter www.coburg.de möglich. Dort findet sich auch das komplette Programm. Bei Problemen oder Fragen zur Anmeldung helfen die Organisatoren unter 09561 - 892511.

Aktionspartner sind: Naturkundemuseum, Puppenmuseum, Initiative Stadtmuseum und Städtische Sammlungen, Coburger Designforum Oberfranken, Landestheater Coburg, Kunstsammlungen Veste, Lions Club Coburg Veste, Kinder- und Jugendtheater, Stadtbücherei, Buchhandlung Riemann, Kinderbuchautor Christian Seltmann, Radio Eins, Volkshochschule Coburg.


Ziel der Kinderkulturwoche ist es, niedrigschwellige Angebote zu schaffen. "Bildung findet nicht nur im Klassenzimmer statt", so Oberbürgermeister Norbert Tessmer bei der Pressekonferenz am Montag im Coburger Rathaus. "Kulturelle Bildung öffnet Welten, schafft starke Persönlichkeiten, fördert nachhaltiges Wissen und tut Eltern und Kindern gut", zeigte er sich er überzeugt. Tessmer denkt 20 Jahre zurück, als kulturelle Bildung mehr und mehr in den Hintergrund geraten war. Damals habe es immer größere Probleme an vielen Schulen gegeben, Vandalismus war keine Seltenheit. Anfang der 2000er Jahre kam dann der deutsche Städtetag zu der Überzeugung, dass kulturelle Bildung nicht nur Sache der Schulen sei. "Bildung entscheidet über die Zukunft der Stadt", so Tessmer. Seither habe sich viel getan, Archive, Museen und Musikschulen vermitteln in Coburg kulturelle Bildung für Kinder.

"Viele Eltern und Kinder haben eine Hemmschwelle, in ein Museum zu gehen", so der Kinderbeauftragte Thomas Apfel. Ziel der Kulturwoche sei es, dieses Hindernis zu überwinden. "Wenn Kinder mal in der Stadtbücherei gestöbert haben oder erlebt haben, was es im Naturkundemuseum alles zu entdecken gibt, dann kommen sie oft wenig später mit ihren Eltern wieder." Apfel erinnerte an den Artikel 17 der UN-Kinderrechtskonvention. Darin ist festgeschrieben, dass Kinder das Recht darauf haben, alles zu erfahren, was sie für ein gutes Leben brauchen. Und dazu gehört auch Kultur wie Bücher oder Museen. "Die Kinderkulturwoche soll ein Türöffner für sie sein, solche Dinge zu finden", betonte Apfel.

Flyer mit Informationen zur Kinderkulturwoche liegen bei den Aktionspartnern aus und werden auch in den Grundschulen verteilt. Dort gibt es auch kostenlose Bändchen für Teilnehmer. Kinder ohne Bändchen können bei Vorlage ihres Schülerausweises ebenfalls an den Aktionen teilnehmen. Insgesamt werden 47 Veranstaltungen angeboten, für 16 von ihnen ist eine vorherige Anmeldung nötig (siehe Infokasten).

2018 fand die Kinderkulturwoche erstmals in Coburg statt. "Es war fast jede Veranstaltung ausgebucht", freut sich Organisatorin Bianca Haischberger. Auch der freie Einritt in Museen wurde sehr häufig genutzt.

Damit nicht wie im vergangenen Jahr dennoch Plätze leer bleiben weil Eltern vergessen haben, dass ihre Kinder angemeldet sind, gibt es heuer kurz vorher noch eine Erinnerung per E-Mail.

Autor
Christiane Schult

Christiane Schult

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 09. 2019
17:06 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Archive Buchhandlungen Bücher Grundschulkinder Kinder und Jugendliche Kinder- und Jugendtheater Kunstsammlungen der Veste Coburg Landestheater Landestheater Coburg Lions Club Lions Club Coburg Musikschulen Norbert Tessmer Stadtbüchereien UN-Kinderrechtskonvention
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Symphonic Mob

15.09.2019

Symphonic Mob: gigantisches Musikspektakel am Schlossplatz

Beim Symphonic Mob musizieren Hunderte von Sängern und Instrumentalisten gemeinsam auf dem Coburger Schlossplatz. GMD Roland Kluttig feuert den ungewöhnlichen Klangkörper an. » mehr

Beim Festkonzert der Briten und Coburger in der Moriz-Kirche hieß Oberbürgermeister Norbert Tessmer (links) viele Ehrengäste willkommen, unter ihnen (vorne, von links) den britischen Botschafter Sir Sebastian Wood, Andreas Prinz von Sachsen-Coburg und Gotha mit Sohn Hubertus und die oberfränkische Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz.

09.07.2019

Zentrum der Coburger "Proms"

In der Moriz-Kirche findet ein Festkonzert von Briten und Vestestädtern statt. Damit leistet man einen Beitrag zum Victoria-und-Albert-Jubiläumsjahr. » mehr

2500 Euro sind an Spendengeldern für den neuen Leseclub in Bad Rodach eingegangen. Das Foto zeigt (von links) Gudrun Wintersperger (Stadtbücherei), Bürgermeister Tobias Ehrlicher, AWO-Kreisgeschäftsführer Carsten Höllein, Matthias Hartwig (Goldener Löwe), Tanja Krummholz (NP -Marketing), Stefanie Ettich (Apotheke), Hubert Joppich (AWO-Kreisvorsitzender), Eva Hofmann (Jugendpflege) und Nicole Voigt (AWO-Mehrgenerationenhaus bei der Übergabe.	Foto: Christoph Scheppe

07.08.2019

Finanzspritze für den Leseclub

Gleich mehrere Spender unterstützen die neue Einrichtung. Allein 1054 Euro kommen beim NP -Firmenlauf zusammen. » mehr

Lutz Rode mit seiner Gitarre vor seinem Auftritt am vergangenen Samstagabend beim HUK-Coburg Open-Air-Sommer im Vorprogramm von Mark Forster. Vier Monate lang begleitet der Berliner Musiker den deutschen Popstar bei seiner Tour.	Foto: Henning Rosenbusch

19.08.2019

Der Aufwärmer

Lutz Rode spielt im Vorprogramm von Mark Forster auch in Coburg. Eine Herausforderung für den bisher weitgehend unbekannten Musiker. » mehr

Gudrun Zaddach vom Lions Club Coburg Veste verlieh den ersten Preis an die Heinrich-Schaumberger-Schule (links) und die Heimatring Schule (rechts).

08.05.2019

Schüler ganz "fit ohne Zucker"

Der Lions Club Coburg Veste hat in Zusammenarbeit mit der Hochschule Coburg und der Medau-Schule am Samstag, 11. Mai, einen Aktionstag unter dem Motto "Fit ohne Zucker" ins Leben gerufen. » mehr

Wie viel darf die Sanierung des Landestheaters kosten? Die Vorsitzende der Altstadtfreunde lehnt eine "Billiglösung" ab. Denn Kulturausgaben, so Christa Minier, würden nicht nur langfristig die Region stärken.	Archivbild: Henning Rosenbusch

19.03.2019

Altstadtfreunde gegen Einsparungen beim Theater

Wer bei Kultur knausert, könnte am Ende draufzahlen: Davon ist die Vorsitzende der Altstadtfreunde überzeugt. Sie fürchtet, dass die Stadt bei der Sanierung des Theaters auf die Kostenbremse tritt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kronach: Brand in Sägewerk

Kronach: Großbrand in Sägewerk | 16.09.2019 Kronach/Höfles
» 26 Bilder ansehen

Kirchweih in Ebern

Kirchweih in Ebern | 16.09.2019 Ebern
» 13 Bilder ansehen

Run of Hope in Kronach

Run of Hope in Kronach | 15.09.2019 Kronach
» 28 Bilder ansehen

Autor
Christiane Schult

Christiane Schult

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 09. 2019
17:06 Uhr



^