Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Coburg

Köfte und Cay statt Brezel und Bier

Zum fünften Mal findet das Neustadter Kulturfestival statt. Im Freizeitpark treffen sich Besucher vieler Nationalitäten.



Die türkischen Frauen sorgten für abwechslungsreiche, selbst gemachte Gerichte. Fotos: Peter Tischer
Die türkischen Frauen sorgten für abwechslungsreiche, selbst gemachte Gerichte. Fotos: Peter Tischer   » zu den Bildern

Neustadt - Drei Mal seit 2011 war türkische Kirmes angesagt, ehe sie sich zum Neustadter Kulturfest gemausert hat. Nun feiert es mit der fünften Auflage ein kleines, wenn auch viel beachtetes Jubiläum. Auch die Wahl des Veranstaltungsorts, der Freizeitpark Villeneuve-sur-Lot, den die Stadt zur Verfügung gestellt hatte, zeigte sich als Glücksgriff.

"Dieses Jahr begehen wir zum fünften Mal unser Kulturfest, in dem wir ohne Alkohol miteinander feiern und uns gegenseitig austauschen", freute sich der Vorsitzende des türkisch-islamischen Vereins zu Neustadt, Ramazan Kurt, über die vielen Besucher. Statt Bier, Brezel und Blasmusik lockten Köfte, Cay und Börek. Das war es denn auch schon mit den Unterschieden, denn auch hier hieß es "Liebe geht durch den Magen". Und so kredenzten die Organisatoren süße und herzhafte Leckereien, präsentierten ein illustres Unterhaltungsprogramm am Samstag und boten vor allem eins: Einen multikulturellen Gedankenaustausch.

Die Schirmherrschaft hatte Landtagsabgeordneter Michael Busch, übernommen. "Wir sind bunt, wir denken bunt und wir sind Neustadt." Das sei es, was die Veranstaltung ausmacht. Busch reflektierte, dass es keine Probleme gäbe, wenn es überall so wäre wie hier. "Wir leben zusammen, wir feiern zusammen und wir engagieren uns zusammen", fasste der Landtagsabgeordnete zusammen. Die Gesellschaft brauche diese Offenheit. "Was wir nicht brauchen sind die, die das infrage stellen, die das spalten wollen", konstatierte der Schirmherr. Neustadts Oberbürgermeister Frank Rebhan lobte Ramazan Kurt und seine Helfer: "Ich bin froh und glücklich, dass dieses Kulturfest stattfindet. Das Schönste ist, wenn Neustadter von sich aus etwas auf die Beine stellen." Er sei der festen Überzeugung, dass "es mit der Kultur bergab geht, wenn man nur unter sich bleiben würde". Schließlich hätten rund 50 unterschiedliche Nationalitäten in Neustadt ihre Heimat gefunden, 1000 Bürger seien das insgesamt. Türken, Italiener sowie Brasilianer, Serben und Australier hat es nach Neustadt gezogen. Sie alle seien Teil der Großen Kreisstadt.

Von Gözleme über Lahmacun, auch türkische Pizza genannt, bis hin zu Köfte, den kräftig gewürzten Lamm- und Rindfleischbällchen, war für jeden Geschmack etwas dabei. Zudem gab es die bekannt-süßen Nachspeisen, die den kulinarischen Teil des Festivals abrundeten. Spiel, Spaß und Vergnügen und gegenseitiges Verstehen standen also im Fokus und Alkohol wurde ebenso wenig vermisst wie Disco-Musik und grelle Fahrgeschäfte. "Wie das Zusammenleben funktionieren kann, das sieht man hier", dankte der stellvertretende Landrat Rainer Mattern den Organisatoren. "Hier wird nicht nur geredet, sondern gemeinsam bei guten Gesprächen gefeiert." Zwischen traditionellen türkischen Klängen der Folkloregruppe der türkischen Gemeinde zeigten die Kinder der Kita Farbenfroh und St. Ottilia wie farbenfroh die Region ist. "Die ersten türkischen Einwanderer kamen 1963, also vor über 55 Jahren, zu uns", erzählten einige ältere Besucher des Fests. Sie erinnern sich vor allem an Ali Gürkan, der sich als Ringer bei den Felsenfesten einen Namen machte. Ramazan Kurt, der Vorsitzende der türkischen Gemeinde, sagte: "Gegenseitiges Kennenlernen und respektieren sind die Grundlagen für ein gutes Miteinander. Mit diesem Fest werden Vorurteile abgebaut und Nachbarschaft gefestigt." Auch im nächsten Jahr soll es wieder ein Kulturfestival geben.

Autor

Peter Tischer
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 09. 2019
17:38 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bier Bürger Feier Frank Rebhan Jubiläen Kirchweih Kunst- und Kulturfestivals Landräte Michael Busch Multikulturalität Pizza Würzen
Neustadt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Cowboys und Cowgirls ließen sich nicht zweimal bitten und belagerten die Tanzfläche.

18.08.2019

Ein Fest für Cowboys und Indianer

Zwei Wochen lang war das Gelände der Mountain Lions Mittelpunkt der Country-Welt. Das Festival sorgte für beste Stimmung in Neustadt. » mehr

Dass die Lautertaler Feuerwehrfrauen und -männer auch auf der Tanzfläche eine gute Figur machen, bewiese sie mit einem frenetisch gefeierten Auftritt beim Festkommers. Bürgermeister Karl Kolb (5.v.l) wurde hierfür schnell "dienstverpflichtet".

28.06.2019

Eine Dose Bier ist die Rettung

Der Festkommers zum Jubiläum der Gemeinde Lautertal war fast perfekt. Nur ein falscher Hahn machte den Politikern zu schaffen. Die Lösung kam von Martin Mittag. » mehr

Der SPD-Kreisverband formulierte seine Ziele für die Kommunalwahlen in einer Talkrunde (von links): Frank Rebhan, Kanat Akin, Alexandra Kemnitzer, Tobias Ehrlicher, Carsten Höllein und Sabine König. Foto: P. Tischer

17.11.2019

Landkreis-SPD gibt sich bescheiden

Die Kreistagsliste der Sozialdemokraten wird einstimmig verabschiedet. Die Mandatsträger üben sich dabei in leisen, dafür umso eindringlicheren Tönen. » mehr

Coburgs ehemaliger Landrat Michael Busch freut sich auf das internationale Puppenfestival, das am Sonntag, 26. Mai, offiziell auf dem Neustadter Marktplatz eröffnet wird. Seine Lebensgefährtin Carmen Sommer ist als Puppenkünstlerin aktiv.	Foto: Tim Birkner

22.05.2019

Hand in Hand beim Feiern

Zum zweiten Mal organisieren Neustadt und Sonneberg das internationale Puppenfestival ab Sonntag, 26. Mai, gemeinsam. Einiges ist in diesem Jahr allerdings neu. » mehr

Frank Rebhan erledigt viele Dienstgeschäfte im Sommer, wann immer es geht, mit seinem Roller. Morgen, Samstag, feiert der Oberbürgermeister seinen 60. Geburtstag. Der SPD-Politiker steht seit 1995 an der Spitze der Stadt Neustadt bei Coburg.

24.10.2019

"Auf Bürger zugehen, mit ihnen reden"

Frank Rebhan ist seit 1995 Oberbürgermeister von Neustadt. Am Samstag feiert er seinen 60. Geburtstag. Im Interview zieht der SPD-Politiker Bilanz seiner Arbeit und blickt in die Zukunft. » mehr

Die Stadtkapelle unter der Leitung von Daniel Härich zog beim Jubiläumskonzert alle Register und zeigte, wie virtuos Blasmusik sein kann. Fotos: Tischer

30.09.2019

Mit 60 Jahren kein bisschen leise

Sie ist das musikalische Aushängeschild Neustadts: Mit einem Jubiläumskonzert bedankte sich die Stadtkapelle bei ihren Fans. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Coburger Weihnachtsbaum 2019

Anlieferung Coburger Weihnachtsbaum | 18.11.2019 Coburg
» 19 Bilder ansehen

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) Coburg

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) | 17.11.2019 Coburg
» 46 Bilder ansehen

Rathaussturm in Steinberg Steinberg

Rathaussturm in Steinberg | 16.11.2019 Steinberg
» 8 Bilder ansehen

Autor

Peter Tischer

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 09. 2019
17:38 Uhr



^