Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

Coburg

Kostenlos, aber nicht umsonst

In Stadt und Landkreis nähen viele fleißige Helfer Community-Masken. Die ersten Exemplare gingen an Ehrenamtliche. Inzwischen werden sie auch in Läden verteilt.



Selbst bei der Übergabe der ehrenamtlich genähten Masken in Ebersdorf wurde auf Abstand geachtet. Im Bild (von links): Landrat Sebastian Straubel, Bürgermeister Bernd Reisenweber, Ilse und Herbert Heimann, Hans-Joachim Lieb und Dr. Wolfgang Hasselkus. Foto: Landratsamt
Selbst bei der Übergabe der ehrenamtlich genähten Masken in Ebersdorf wurde auf Abstand geachtet. Im Bild (von links): Landrat Sebastian Straubel, Bürgermeister Bernd Reisenweber, Ilse und Herbert Heimann, Hans-Joachim Lieb und Dr. Wolfgang Hasselkus. Foto: Landratsamt  

Coburg - Über 80 Ehrenamtliche haben sich den Aufruf des Koordinierungszentrums Bürgerliches Engagement des Landkreises Coburg zu Herzen genommen und nähen nun Community-Masken. Eine von ihnen ist Nicole Bamberger-Alefeld: "Ich finde, wenn man in Notsituationen helfen kann, sollte man das auch tun", sagt sie.

Die ersten dieser Masken wurden bereits an ehrenamtliche Helfer, die während der Corona-Krise beispielsweise ältere Menschen durch Einkäufe und andere Dienstleistungen unterstützen, verteilt - getreu dem Motto "Ehrenamtliche nähen für Ehrenamtliche".

Aber es wurde und wird weiter genäht. So werden die Masken nun auch an Geschäfte in den Gemeinden und Städten im Landkreis Coburg verteilt, wo sie vorrangig an die älteren Bürger kostenlos vergeben werden. Möglich ist dies, da die Partnerschaft für Demokratie im Landkreis die Idee der beiden Initiatoren, Kreisrat Hans-Joachim Lieb sowie Kreisrat und Seniorenbeauftragter des Landkreises Coburg, Dr. Wolfgang Hasselkus, großzügig finanziell unterstützt.

Eines der ersten Geschäfte, die mit den Masken ausgestattet wurden, war die Bäckerei von Ilse und Herbert Heimann. Sehr zur Freude des Ebersdorfers Bürgermeisters Bernd Reisenweber, dessen Idee es war, die Masken nicht im Rathaus auszugeben, sondern da, wo alle Leute auch immer wieder hin müssen. "Da kann man das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden, nämlich sich etwas Leckeres zum Essen kaufen und gleichzeitig eine Maske bekommen", so Reisenweber.

"Gerade der Gedanke, dass Ehrenamtliche für Ehrenamtliche nähen, ist eine schöne und sinnvolle Idee. Denn das macht deren Engagement für die älteren Menschen im Coburger Land noch sicherer", betonte Landrat Sebastian Straubel dann auch bei der Übergabe. Und dass sich in den Gemeinden und Städten Geschäfte bereiterklärten, diese Masken an die Bürger auszugeben, mache es für viele Menschen ein ganzes Stück leichter, an Masken zu kommen, deshalb bedankt sich der Landrat auch bei den Gewerbetreibenden für deren Unterstützung. "Auf unsere Ehrenamtlichen im Coburger Land ist zu 100 Prozent Verlass, sie packen an und helfen uneigennützig wo es geht - das zeigt sich selbst in einer so herausfordernden Zeit wie der aktuellen. Wir können zu Recht stolz auf unsere Ehrenamtlichen sein", freute sich auch Tanja Altrichter vom Koordinierungszentrum Bürgerliches Engagement. Die Masken sind jeweils mit einem "Beipackzettel" hygienisch in Tüten verpackt, die die Firma Frischmann Kunststoffe GmbH aus Eisfeld kostenlos zur Verfügung stellte.

Inhaber, die Masken in ihren Läden ausgeben möchten, können sich unter der Rufnummer 09561/514-2262 an das Landratsamt wenden.

Wer das Projekt beispielsweise durch eine Spende unterstützen möchte, kann ebenso das Landratsamt kontaktieren. cr

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 05. 2020
16:18 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürger Bürgermeister und Oberbürgermeister Coronavirus Frischmann Kunststoffe GmbH Kreisräte Kunststoffe und Kunststoffprodukte Landräte Senioren Städte
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Dekan Andreas Kleefeld in der Heiligkreuzkirche in Coburg. "Wir wollen zeigen, dass unsere Demokratie gerade in Krisenzeiten stark ist", sagt der Sprecher des Netzwerks für Menschenrechte und Demokratie "Wir sind bunt: Coburg Stadt und Land." Das Video ist auf der Internet-Homepage des Netzwerks abrufbar. Screenshot Video: itv coburg

vor 19 Stunden

Mit Demokratie gegen Corona-Angst

Das Bündnis "Coburg ist bunt" startet eine Kampagne. Sie soll ein Beitrag gegen die Spaltung der Gesellschaft in der Pandemie sein. » mehr

Vatertag

19.05.2020

Coburger sollen am Vatertag zu Hause bleiben

Der Landkreis Coburg liegt bei den Corona-Infektionen weiterhin weit über dem bundesweit geltenden Infektionsindex von 50 Neuerkrankungen auf 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen. » mehr

Coronavirus-Test

20.05.2020

Grenzwert überschritten: Landkreis Coburg stellt sich den Fragen

Der Landkreis Coburg hat den Grenzwert bei der Zahl der Corona-Infektionen überschritten. Dazu haben das Landratsamt zahlreiche Fragen von Bürgern erreicht. » mehr

Durch den vierspurigen Ausbau der B 4 im Weichengereuth in Coburg könnte Ahorn besser erreichbar werden.	Foto: Archiv

02.07.2020

Landrat soll vermitteln

Ahorns Bürgermeister verfolgt weiter den Ausbau der B 4. Nun fordert Martin Finzel den Kreistag zum Handeln auf. » mehr

Bürgermeister und Landrat appellieren an die Bevölkerung im Landkreis Coburg, die Schutzmaßnahmen in der Corona-Pandemie einzuhalten (obere Reihe, von links): Martin Finzel (Ahorn), Tobias Ehrlicher (Bad Rodach), Udo Döhler (Dörfles-Esbach), Bernd Reisenweber (Ebersdorf), Udo Siegel (Großheirath) und Jürgen Wittmann (Grub am Forst); mittlere Reihe: Nina Liebermann (Itzgrund), Karl Kolb (Lautertal), Bernd Höfer (Meeder), Landrat Sebastian Straubel, die Oberbürgermeister Dominik Sauerteig (Coburg) und Frank Rebhan (Neustadt) sowie Bastian Büttner (Niederfüllbach); untere Reihe: Marco Steiner (Rödental), Maximilian Neeb (Seßlach), Michael Keilich (Sonnefeld), Rolf Rosenbauer (Untersiemau), Markus Mönch (Weidhausen) und Andreas Carl (Weitramsdorf). Fotomontage: Landratsamt Coburg

20.05.2020

Der Appell der Bürgermeister am Vatertag

Am Donnerstag ist Vatertag. Und da sollten Ausflügler ganz besonders vorsichtig sein, denn die Corona- Pandemie ist noch nicht vorbei. » mehr

"Der Statt Wappen", 1626 SSC 1249

02.07.2020

Jede Zeit hatte ihren Mohren

Coburg - Seit fast 700 Jahren ist der heilige Mauritius der Stadtpatron Coburgs - und spielt eine wichtige Rolle im Alltag der Bürger. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lkw bleibt in Unterführung stecken

Lkw bleibt in Unterführung stecken | 09.07.2020 Coburg
» 13 Bilder ansehen

Lagerhalle in Geiselwind brennt völlig aus Geiselwind

Lagerhalle brennt völlig aus | 23.06.2020 Geiselwind
» 31 Bilder ansehen

BMW und Motorrad stoßen auf der B 173 zusammen Redwitz an der Rodach

BMW und Motorrad stoßen auf der B 173 zusammen | 23.06.2020 Redwitz an der Rodach
» 8 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 05. 2020
16:18 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.