Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Coburg

Kreisel muss weiter auf Gestaltung warten

Bis zu zwei Jahre kann es dauern, bis das Design für den neuen Kreisverkehr in Untersiemau steht. Nun verzögert sich auch noch die Verkehrsfreigabe.



Untersiemau - Gesucht wird ein Blickfang. Oder wie es Ingenieur Jürgen Kittner nannte, "ein dominierendes Teil" für den Innenbereich des entstehenden Kreisverkehrsplatzes. Die möglichen Gestaltungsmöglichkeiten für die "Insel im Kreisel" wurden ausgiebig bei der am Donnerstag stattfindenden Gemeinderatssitzung im Untersiemauer Rathaus diskutiert.

Eine positive Darstellung und auf die Gemeinde bezogene Gesichtspunkte seien die Vorgaben für das Vorhaben, so Bürgermeister Rolf Rosenbauer (CSU). Bisher seien drei Varianten im Gespräch: Vorschlag 1 - Findlinge mit Wasserspiel; Vorschlag 2 - Rankgerüst in Blütenform und Grüngestaltung; Vorschlag 3 - Edelstahlbrunnen mit Metalltafeln der Gemeindeteile. Aus Sicht der Verwaltung wäre es sinnvoll, diese Ideen und weitere Varianten durch ein Architekturbüro entwerfen zu lassen, das bereits erfolgreich Kreisverkehrsplätze gestaltet habe. Letztendlich müssten auch noch die Meinungen diverser Ämter gehört werden. Rosenbauer: "Wir müssen Geduld bewahren. Insgesamt könnte die Abwicklung bis zu zwei Jahre dauern."

Nächstes Ziel: Der Kreisverkehrsplatz müsse erst einmal befahren werden können. Der angekündigte 25. Oktober für die Eröffnung der Nord-Süd-Durchfahrt konnte nicht eingehalten werden. Es fehlt noch die Beschilderung, informierte der Bürgermeister. Neuer Termin für die Verkehrsfreigabe sei nun Montag, 4. November, 11 Uhr. Der Anschluss der Straße nach Meschenbach erfolge erst im Frühjahr 2020.

Der Rechenschaftsbericht zur Jahresrechnung 2018, informierte Kämmerin Ivonne Scholz, weise bereinigte Solleinnahmen und -ausgaben im Verwaltungs- und Vermögenshaushalt in Höhe von 15 Millionen Euro aus. Als größte Einnahmepositionen im Verwaltungshaushalt bezeichnete sie den Anteil an der Einkommenssteuer mit 2,4 Millionen Euro, die Gewerbesteuer mit gut zwei Millionen Euro sowie Einnahmen aus Kanal- und Wassergebühren in Höhe von 740 000 Euro. Die Zuführung vom Verwaltungs- zum Vermögenshaushalt belaufen sich auf 1,7 Millionen Euro. Die Ausgabepositionen des Vermögenshaushalts umfassen 6,7 Millionen Euro. Der Schuldenstand konnte weiterhin um 144 000 Euro gesenkt werden. Der Stand zum 31. Dezember 2018 liegt bei 842 000 Euro.

Entsprechend des Ausschusses für Infrastruktur, Bauen und Umwelt beschloss der Gemeinderat: Der Entwurfsskizze des Ingenieurbüros Kittner & Weber zur Umgestaltung der Bushaltestelle Steineller, Richtung Obersiemau, sowie der Aufbringung von Parkflächen Markierungen werde zugestimmt. Die Arbeiten sollen baldmöglichst, entweder bei den kleinen Straßenbaumaßnahmen 2019 oder 2020 umgesetzt werden.

Autor

Norbert Karbach
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 10. 2019
17:08 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Architekturbüros Bürgermeister und Oberbürgermeister CSU Einkommensteuer Einnahmen Gewerbesteuern Infrastruktur Ingenieurbüros Ingenieure Obersiemau Solleinnahmen
Untersiemau
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Straße in Sicht: Nach Asphaltierungsarbeiten am entstehenden Untersiemauer Kreisel ist bereits wieder die Auffahrt zur B 4 zu erkennen. Voraussichtliche Freigabe ist der 25. Oktober.	Foto: Karbach

27.09.2019

Der neue Kreisel ist der dickste Brocken

Der Gemeinderat Untersiemau beschäftigt sich mit den Finanzen. Das meiste Geld floss in den Straßenbau. » mehr

Bereits seit längerem wünschen sich Eltern und Schüler, dass die Bushaltestelle in Richtung Obersiemau sicherer ausgebaut wird.	Foto Karbach

16.10.2019

Mehr Sicherheit an der Haltestelle

Der Bus-Stop "Steineller" in Untersiemau gilt als Gefahrenpunkt. Das soll sich jedoch bald ändern. » mehr

Die neue Kinderfeuerwehr in Helmbrechts steht Jungen und Mädchen ab sechs Jahren offen.	Symbolfoto: Patrick Pleul, dpa; Foto: privat

06.12.2019

Untersiemau bekommt Kinderfeuerwehr

Der Gemeinderat stimmt dafür. Nun wird nach Leitern für die Gruppe gesucht. Auch bei der Erschließung des Gebiets "Am Hahnberg" tut sich etwas. » mehr

In der Weißenbrunner Seewiesenstraße, vom Ortseingang bis -mitte, bröckeln Randplatten. Zudem ist der Asphalt marode. Das soll behoben werden.

13.11.2019

Untersiemau: Schluss mit den Buckelpisten?

Untersiemauer Räte begutachteten vor Ort, in welchem Zustand sich die Straßen befinden. Ihr Fazit: 2020 muss etwas passieren. » mehr

Der Frosch an der Station "Krötenschatz" wacht schon in Obersiemau.

10.09.2019

Hier können Schatzsucher auf Wanderschaft gehen

In Untersiemau gibt es einen neuen Weg. Auf elf Stationen ist Sagenhaftes zu finden. » mehr

Auf der rot eingezeichneten Fläche sollte die Solaranlage im oberen Lautertal entstehen. Sie hätte die Größe von rund 65 Fußballplätzen.

06.12.2019

Solaranlagen nur noch an der Autobahn

Der Gemeinderat von Lautertal fasst einen Grundsatzbeschluss zur Genehmigung von Sonnenkraftwerken. Die Entscheidung ist umstritten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Küpser Markt-Weihnacht

Küpser Markt-Weihnacht | 09.12.2019 Küps
» 20 Bilder ansehen

Kunstvolle Weihnacht Kronach

Kunstvolle Weihnacht in Kronach | 08.12.2019 Kronach
» 18 Bilder ansehen

Heim-Wettkampf SG Coburg Schützen

Heim-Wettkampf SG Coburg Schützen | 08.12.2019 Coburg
» 15 Bilder ansehen

Autor

Norbert Karbach

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 10. 2019
17:08 Uhr



^